Cahagnes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cahagnes
Wappen von Cahagnes
Cahagnes (Frankreich)
Cahagnes
Region Normandie
Département Calvados
Arrondissement Vire
Kanton Aunay-sur-Odon
Gemeindeverband Pré-Bocage Intercom
Koordinaten 49° 4′ N, 0° 46′ WKoordinaten: 49° 4′ N, 0° 46′ W
Höhe 97–268 m
Fläche 24,35 km2
Einwohner 1.394 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 57 Einw./km2
Postleitzahl 14240
INSEE-Code
Website cahagnes.fr

Ortseingang von Cahagnes

Cahagnes ist eine französische Gemeinde mit 1.394 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2017) im Département Calvados in der Region Normandie; sie gehört zum Arrondissement Vire und zum Kanton Aunay-sur-Odon. Die Einwohner werden Cahagnais genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cahagnes wird vom Fluss Seulles durchquert. Nachbargemeinden von Cahagnes sind Livry im Norden, Aurseulles mit Anctoville im Nordosten, Amayé-sur-Seulles im Osten und Nordosten, Tracy-Bocage im Osten, Coulvain im Südosten, Jurques und Saint-Pierre-du-Fresne im Süden, Saint-Martin-des-Besaces im Südwesten, Saint-Jean-des-Essartiers im Westen und Südwesten, Val-de-Drôme mit Sept-Vents im Westen sowie Caumont-sur-Aure mit Caumont-l’Éventé im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 1.059 1.005 902 945 934 1.065 1.263 1.392
Quelle: Cassini[1] und INSEE[2]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Nativité-de-Notre-Dame, 1960 neu errichtet, nachdem der alte Kirchbau im Zweiten Weltkrieg zerstört wurde; der Glockenturm ist seit 2010 als Monument historique klassifiziert[3]
  • Schloss Aubigny aus dem 17. Jahrhundert, seit 2010 Monument historique[4]
  • Motte

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Über die Communauté ist die Gemeinde verbunden mit den Gemeinden Horsted Keynes in Sussex (England) seit 1979 und Mömbris in Unterfranken (Bayern) seit 1989.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Calvados. Band 1, Flohic Editions, Paris 2001, ISBN 2-84234-111-2, S. 55–56.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Cahagnes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cahagnes – Cassini
  2. Cahagnes – INSEE
  3. Glockenturm in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  4. Schloss Aubigny in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)