Cala Nau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Strand der Cala Nau
HpS0005.JPG
Lage Gemeinde Sant Llorenç des Cardassar
Geographische Lage 39° 35′ 16″ N, 3° 23′ 11″ OKoordinaten: 39° 35′ 16″ N, 3° 23′ 11″ O
Cala Nau (Balearen)
Cala Nau
Länge 200 m
Breite 30 m
Beschaffenheit Sand, tägliche Reinigung
Wasser sauber, mäßiger Wellengang
Umgebung urbanisiert, Südende naturbelassen
Tourismus
Besucherfrequenz hoch
Parkplätze in Strandnähe
Überwachung durch Rotes Kreuz
FKK nein
nächstes Krankenhaus Hospital de Manacor (18,7 km)
nächster Hafen Cala Bona (4,3 km)
Sonstiges Liegenverleih, Cafés, Restaurants
Strände und Buchten auf Mallorca

Cala Nau (kastilisch Cala Nao) ist eine kleine Badebucht im Osten der Baleareninsel Mallorca. Sie befindet sich im östlichen Teil des Gemeindegebietes von Sant Llorenç des Cardassar.

Lage und Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cala Nau

Der Strand der Cala Nau gehört zum 1.800 Meter langen Strand von Cala Millor und ist die südliche Verlängerung des Platja de Sant Llorenç. Die Strände Platja de Sant Llorenç und Platja de Cala Nau gehen etwa auf Höhe der Straße Carrer de Borneo ineinander über. Die Küstenlinie schwenkt hier nach Osten zum offenen Meer und bildet die naturbelassene Halbinsel Punta de n’Amer, ein Naturschutzgebiet. Trotz täglicher Säuberung des Strandes kann es an den südöstlich angrenzenden Felsen der Halbinsel zu Seegrasablagerungen kommen.

Die Promenade des Touristenortes Cala Millor, die Passeig de la Mar, reicht bis zur Cala Nau. Hinter der Strandpromenade befinden sich mehrstöckige Hotelbauten. In der Saison werden am Strand Liegen und Sonnenschirme verliehen. Von der Cala Nau führt ein Wanderweg auf die Halbinsel Punta de n’Amer zum dortigen Castell aus dem 17. Jahrhundert.

Zugang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am südlichen Ende von Cala Millor Richtung Sa Coma befinden sich ausgeschilderte Parkplätze.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bartomeu Amengual Gomila: Mallorcas Küsten aus der Luft. Ausführlicher und praktischer Reiseführer mit Luftaufnahmen von Mallorcas Küsten. 6. Auflage. Editorial GeoPlaneta, Barcelona 2000, ISBN 84-08-01821-3, Cala Millor, S. 78 (spanisch, Originaltitel: Aeroguía del litoral de Mallorca. Übersetzt von Gabriele Grauwinkel und Susanne Pospiech).
  • Miguel Ángel Álvarez Alperi: Umfassender Strandführer Mallorca + Cabrera. 1. Auflage. Ediciones El Cohete, Gijón 2001, ISBN 84-87933-08-4, Platja Cala Millor, S. 130.
  • Belén Menéndez Solar: Guía de Playas de Mallorca. 1. Auflage. Ediciones El Cohete, Gijón 2008, ISBN 978-84-87933-11-0, Cala Millor, S. 99 (spanisch).

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Karte: Cala Millor, Mallorca 2008 – 2009

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Cala Nau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien