Caldas (Antioquia)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Caldas
Koordinaten: 6° 5′ N, 75° 38′ W
Karte: Kolumbien
marker
Caldas
Caldas auf der Karte von Kolumbien
Colombia - Antioquia - Caldas.svg
Lage der Gemeinde Caldas auf der Karte von Antioquia
Basisdaten
Staat KolumbienKolumbien Kolumbien
Departamento Antioquia
Stadtgründung 1840
Einwohner 81.381 (2019)
Stadtinsignien
Flag of Caldas (Antioquia).svg
Escudo de Caldas (Antioquia).svg
Detaildaten
Fläche 135 km2
Bevölkerungsdichte 603 Ew./km2
Höhe 1750 m
Gewässer Río Medellín
Vorwahl 0057 4
Zeitzone UTC−5
Stadtvorsitz Carlos Eduardo Durán Franco (2016–2019)
Website www.caldasantioquia.gov.co
Kathedrale von Caldas
Kathedrale von Caldas
Park in Caldas
Park in Caldas

Caldas ist eine Gemeinde (Municipio) im Departamento Antioquia in Kolumbien. Caldas gehört zur Metropolregion von Medellín, der Área Metropolitana del Valle de Aburrá. Caldas ist Sitz des Bistums Caldas.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Caldas liegt in der Subregion Valle de Aburrá im Südwesten von Antioquia auf einer Höhe von 1750 m ü. NN südlich von Medellín und hat eine Durchschnittstemperatur von 19 °C. Die Gemeinde grenzt im Norden an La Estrella, Sabaneta und Envigado, im Osten an Retiro, im Süden an Santa Bárbara und Fredonia und im Westen an Amagá und Angelópolis.[1] Der Oberlauf des Río Medellín verläuft östlich vom Stadtzentrum von Caldas.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Caldas hat 81.381 Einwohner, von denen 64.748 im städtischen Teil (cabecera municipal) der Gemeinde leben.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Francisco José de Caldas

Auf dem Gebiet des heutigen Caldas wurde 1616 ein indigener Ort gegründet. Die heutige Gemeinde geht auf die Gründung zurück, die 1840 unter dem Namen La Valeria erfolgte. Später wurde der Ort nach dem Freiheitshelden Francisco José de Caldas benannt.[1]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Wirtschaft von Caldas wird durch die Nähe zu Medellín bestimmt. Der wichtigste Wirtschaftszweig ist die Industrie. Zudem werden Bananen und Maniok angebaut.[1] Die Fernstraße I-25 (Medellín–Cali) führt an der Stadt vorbei.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Caldas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Alcaldía de Caldas. Alcaldía de Caldas – Antioquia, abgerufen am 4. Mai 2019 (spanisch, Webseite der Gemeinde Caldas).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Información del municipio. Alcaldía de Caldas - Antioquia, abgerufen am 4. Mai 2019 (spanisch, Informationen zur Gemeinde).