Caleb Fairly

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Caleb Fairley (2014)

Caleb Fairly (* 19. Februar 1987 in Amarillo (Texas)) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Straßenradrennfahrer.

Fairly gewann 2010 die Gesamtwertung und eine Etappe der Tour of the Bahamas und mit der Tour of the Battenkill ein Rennen des internationalen Radsportkalenders.

Nachdem Fairly am Ende der Saison als Stagiaire Garmin-Transitions fuhr, erhielt er zur Saison 2011 bei der US-amerikanischen Mannschaft HTC-Highroad seinen ersten regulären Vertrag bei einem ProTeam. In den nächsten Jahren konnte er keine internationalen Erfolge erzielen, beendete die Grand Tours Vuelta a España 2013 und Giro d’Italia 2015 aber auf den Plätzen 112 und 134.

Nach der Kalifornien-Rundfahrt 2016 beendete Fairly seine Radsportlaufbahn.[1] Anschließend wurde er Fahreragent der Fairly-Group und übernahm das Management von John Degenkolb.[2]

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Fairly und Eijssen beenden in der Saison ihre Karrieren. radsport-news.com, 15. Mai 2016, abgerufen am 15. Mai 2016.
  2. Degenkolb geht - Ex-Profi Caleb Fairly neuer Manager. rad-net.de, 8. Juli 2016, abgerufen am 8. Juli 2016.