Melanie Weisner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Callisto 5)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Melanie Weisner
Melanie Weisner (2010)
Melanie Weisner (2010)
0Personenbezogene Informationen0
Geburtsdatum 30. September 1986
Geburtsort Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Houston
Nickname Callisto 5
Wohnort Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New York
Live-Turniererfolge
Höchstes Preisgeld 051.820 $
Gesamtes Preisgeld 833.283 $
World Series of Poker
Bracelets keine
Money finishes 29
Bestes Main Event 127. (2016)
0Main Event der World Poker Tour0
Titel keine
Money finishes 1
0Main Event der European Poker Tour0
Titel keine
Money finishes 6
Letzte Aktualisierung: 15. Juli 2017

Melanie Weisner (* 30. September 1986 in Houston, Texas)[1] ist eine professionelle US-amerikanische Pokerspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weisner machte einen Bachelorabschluss in Musikwissenschaften an der New York University. Sie wirkt bei der Radiosendung Cold Call des Senders NWP Radio mit. Weisner lebt in New York.[1]

Pokerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weisner lernte Poker von ihrem Bruder.[1] Seit Juli 2006 spielt sie online unter dem Nickname Callisto 5, dabei hat sie auf der Plattform PokerStars mehr als 750.000 Dollar verdient.[2] Seit 2009 nimmt sie auch an renommierten Live-Turnieren teil.[3]

Ende April 2010 kam Weisner zum ersten Mal beim Main Event der European Poker Tour ins Geld und erhielt für ihren 71. Platz ein Preisgeld von 25.000 Euro.[4] Wenige Tage später gewann sie das Women’s Event der EPT mit einer Siegprämie von 23.000 Euro.[5] Im Juni 2010 war Weisner erstmals bei der World Series of Poker in Las Vegas erfolgreich und kam bei der Heads-Up Championship in der Variante No Limit Hold’em ins Geld.[6] Mitte Dezember 2010 belegte sie beim EPT-Main-Event den zwölften Platz von 563 Spielern und wurde dafür mit 30.000 Euro ausgezahlt.[7] Bei der WSOP 2011 erreichte sie fünfmal die Geldränge.[3] Ihr bisher höchstes Preisgeld verdiente Weisner Ende April 2012, als sie sich im Rahmen der EPT in Monte-Carlo beim Heads-Up-Event nur Victoria Coren Mitchell geschlagen geben musste und für diesen Erfolg knapp 40.000 Euro erhielt.[8] Bei der WSOP 2013 war Weisner erstmals beim Main Event erfolgreich und belegte dort den 301. Platz für über 30.000 Dollar.[9] Beim Main Event der World Series of Poker 2016 erreichte sie den fünften Turniertag und beendete das Event auf dem 127. Platz für knapp 50.000 Dollar.[10]

Insgesamt hat Weisner mit Poker bei Live-Turnieren über 800.000 Dollar verdient und ist eine der bekanntesten und besten Pokerspielerinnen der Welt.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Melanie Weisner – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Melanie Weisner in der Datenbank des Global Poker Index, abgerufen am 21. Oktober 2016 (englisch)
  2. Callisto 5 auf pocketfives.com, abgerufen am 21. Oktober 2016 (englisch)
  3. a b c Melanie Weisner in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 21. Oktober 2016 (englisch)
  4. EPT – 6 – Grand Final (€ 10,000 + 600 No Limit Hold’em – Main Event) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 21. Oktober 2016 (englisch)
  5. EPT – 6 – Grand Final (€ 1,000 + 100 No Limit Hold’em – Women's Event) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 21. Oktober 2016 (englisch)
  6. 41st World Series of Poker (WSOP) 2010 ($ 10,000 No Limit Hold’em – Heads Up Championship) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 21. Oktober 2016 (englisch)
  7. EPT – 7 – Prague (€ 5,000 + 300 No Limit Hold’em – Main Event) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 21. Oktober 2016 (englisch)
  8. EPT – 8 – Grand Final (€ 5,000 + 250 No Limit Hold’em – Heads-Up) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 21. Oktober 2016 (englisch)
  9. 44th World Series of Poker (WSOP) 2013 ($ 10,000 World Championship – No Limit Hold’em (Event #62)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 21. Oktober 2016 (englisch)
  10. 47th World Series of Poker (WSOP) 2016 ($ 10,000 No Limit Hold’em Main Event Championship (Event #68)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 21. Oktober 2016 (englisch)