Calvenzano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Calvenzano
Kein Wappen vorhanden.
Calvenzano (Italien)
Calvenzano
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Bergamo (BG)
Lokale Bezeichnung Calvensà
Koordinaten 45° 30′ N, 9° 36′ OKoordinaten: 45° 30′ 0″ N, 9° 36′ 0″ O
Höhe 117 m s.l.m.
Fläche 5 km²
Einwohner 4.242 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 848 Einw./km²
Postleitzahl 24040
Vorwahl 0363
ISTAT-Nummer 016047
Volksbezeichnung Calvenzanesi
Schutzpatron San Gottardo
Website Calvenzano

Calvenzano ist eine Gemeinde in der Provinz Bergamo in der italienischen Region Lombardei mit 4242 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Calvenzano liegt 25 km südlich der Provinzhauptstadt Bergamo und 35 km östlich der Metropole Mailand.

Die Nachbargemeinden sind Arzago d’Adda, Caravaggio, Casirate d’Adda, Misano di Gera d’Adda, Treviglio und Vailate (CR).

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eines der geschichtsträchtigsten Gebäude der Gemeinde ist die Burg. Diese wurde im 11. Jh. erbaut. Zwar ist sie fast komplett zerstört und nur noch wenig ist von der vergangenen Pracht zu erkennen, doch ist ein Turm noch sehr gut erhalten.

In der Region gibt es viele sakrale Bauten: Der wichtigste ist zweifellos die Pfarrkirche, die San Pietro und San Paolo gewidmet ist. Diese stammt aus dem achtzehnten Jahrhundert und wurde im zwanzigsten Jahrhundert erweitert. Sie enthält Gemälde von lokalen Künstlern wie Bernardino Galliari und Paolo Gallinoni.

Die anderen Kirchen sind die Himmelfahrt der seligen Jungfrau (Oratorio della Beata Vergine Assunta) mit Fresken aus dem fünfzehnten Jahrhundert, das Oratorium der Toten, entstanden aufgrund der Pest im siebzehnten Jahrhundert. Des Weiteren gibt es in der Gemeinde die Kirche Santa Maria dei Campi.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.