Cambodia Angkor Air

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cambodia Angkor Air
កម្ពុជា អង្គរ អ៊ែរ
Logo der Cambodia Angkor Air
ATR 72-500 der Cambodia Angkor Air
IATA-Code: K6
ICAO-Code: KHV
Rufzeichen: CAMBODIA
Gründung: 2009
Sitz: Phnom Penh, KambodschaKambodscha Kambodscha
Drehkreuz:

Flughafen Phnom Penh

Heimatflughafen:

Flughafen Phnom Penh

IATA-Prefixcode: 188
Leitung:

Nguyen Minh Hai (CEO)

Flottenstärke: 6
Ziele: national und international
Website: www.cambodiaangkorair.com

Cambodia Angkor Air (Khmer កម្ពុជា អង្គរ អ៊ែរ) ist die nationale Fluggesellschaft Kambodschas mit Sitz in Phnom Penh und Basis auf dem Flughafen Phnom Penh.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cambodia Angkor Air wurde durch einen Beschluss der vietnamesischen Regierung im Jahr 2009 gegründet. Sie ist ein Joint Venture zwischen dem kambodschanischen Staat (51 %) und Vietnam Airlines (49 %).[1]

Flugziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cambodia Angkor Air bedient ab Phnom Penh aus Ziele innerhalb Kambodschas sowie Städte in Südostasien.[2]

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Airbus A321-200 der Cambodia Angkor Air

Mit Stand Juni 2017 besteht die Flotte der Cambodia Angkor Air aus sechs Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 6,4 Jahren:[3]

Flugzeugtyp aktiv bestellt Anmerkungen Sitzplätze[4]
(Business/Economy)
Airbus A320-200 2 mit Winglets ausgestattet 180 (16/164)
Airbus A321-200 1 184 (16/168)
ATR 72-500 3 67 (-/67)
Gesamt 6 0

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Cambodia Angkor Air – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. cambodiaangkorair.com – Contacts (Memento vom 4. Oktober 2009 im Internet Archive)
  2. cambodiaangkorair.com – Route Map (englisch), abgerufen am 17. April 2015
  3. Cambodia Angkor Air Fleet Details and History. Abgerufen am 12. März 2019 (englisch).
  4. cambodiaangkorair.com – Our Fleet (englisch), abgerufen am 11. Juni 2016