Cambridge (Neuseeland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cambridge
Kemureti
CambridgeKemureti (Neuseeland)
CambridgeKemureti
Koordinaten 37° 53′ S, 175° 28′ OKoordinaten: 37° 53′ S, 175° 28′ O
Region Waikato
Distrikt Waipa District
Einwohner 13.890 (2001)

Cambridge ist eine Stadt in der Region Waikato auf der Nordinsel Neuseelands. Sie liegt 24 km südöstlich von Hamilton an den Ufern des Waikato River.

Die Stadt ist als „The Town of Trees“ („Stadt der Bäume“) bekannt. Mit 13.890 Einwohnern (Zensus 2001) ist sie die größte Stadt im Waipa District.

Die Stadt ist bekannt für ihre Vollblutpferde-Gestüte, denen viele gute Renn- und Springpferde entstammen.

Der Stausee Lake Karapiro, eine der besten Ruderstrecken der Welt, liegt in der Nähe und war 1978 und 2010 Austragungsort der Ruder-Weltmeisterschaften. Seit 2013 verfügt die Stadt über eine von zwei Hallenradrennbahnen in Neuseeland, das Avantidrome.[1]

Die Stadt hat eine Städtepartnerschaft mit Le Quesnoy in Frankreich.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Rockband The Datsuns und ihre Mitglieder stammen aus Cambridge.
  • Colin Meads (* 1936), Rugbyspieler
  • Mark Todd (* 1956), zweifacher Olympiasieger und Weltmeister im Reitsport.
  • Sarah Ulmer (* 1976), Weltmeisterin und Olympiasiegerin im Radsport, lebt und trainiert in Cambridge.
  • Mehrere Ruderweltmeister, unter anderem Rob Waddell (* 1975) und die Zwillinge Georgina und Caroline Evers-Swindell (* 1978), entsprangen der Ruderstrecke am Lake Karapiro.
  • Brooke La Pine, einer der besten Bogenschützen Neuseelands und Australasiens, wohnt seit langer Zeit im Ort.
  • Katie Hoyle (* 1988) ist eine Fußballspielerin, die aus Cambridge stammt

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Alexander W. Reed: The Reed Dictionary of New Zealand Place Names. Reed Books, Birkenhead, Auckland 2002, ISBN 0-7900-0761-4.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Avantidrome – Home of Cycling – Waikato. In: Avantidrome. Abgerufen am 22. April 2015 (englisch).