Cambron

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cambron
Wappen von Cambron
Cambron (Frankreich)
Cambron
Region Hauts-de-France
Département Somme
Arrondissement Abbeville
Kanton Abbeville-2
Gemeindeverband Baie de Somme
Koordinaten 50° 7′ N, 1° 46′ OKoordinaten: 50° 7′ N, 1° 46′ O
Höhe 3–76 m
Fläche 12,61 km2
Einwohner 741 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 59 Einw./km2
Postleitzahl 80132
INSEE-Code

Die Kirche St. Martin

Cambron ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 741 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im Département Somme in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Abbeville und ist Teil der Communauté d’agglomération de la Baie de Somme und des Kantons Abbeville-2.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cambron liegt unmittelbar westlich anschließend an Abbeville an der früheren Route nationale 25 und erstreckt sich im Norden bis zum Canal Maritime d’Abbeville à Saint-Valery. Yonval im Süden wurde zum 1. Januar 1986 als selbstständige Gemeinde abgetrennt. In Cambron liegt eine Anschlussstelle der Autoroute A28.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
918 898 876 833 630 710 717 732

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tuffsteinkreuz
  • Kirche Saint-Martin
  • Tuffsteinkreuz „croix qui corne“

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Cambron – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien