Campanula pelviformis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Campanula pelviformis
Campanula pelviformis.jpg

Campanula pelviformis

Systematik
Asteriden
Euasteriden II
Ordnung: Asternartige (Asterales)
Familie: Glockenblumengewächse (Campanulaceae)
Gattung: Glockenblumen (Campanula)
Art: Campanula pelviformis
Wissenschaftlicher Name
Campanula pelviformis
Lam.

Campanula pelviformis ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Glockenblumen (Campanula) in der Familie der Glockenblumengewächse (Campanulaceae).

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Campanula pelviformis ist ein zweijähriger Hemikryptophyt, der Wuchshöhen von 20 bis 50 Zentimeter erreicht. Der Stängel ist einfach oder wenig verzweigt und rauhaarig. Die grundständigen Blätter sind länglich-eiförmig und am Rand gekerbt. Die Blüten sind in Trauben oder Trugdolden angeordnet. Die Krone misst 30 × 20 25 Millimeter und ist breit glockig.

Die Blütezeit reicht von April bis Juni.

Vorkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Campanula pelviformis ist auf Kreta in der Präfektur Lasithi endemisch. Die kalkliebende Art wächst auf Kalkfelsen, Schutt, Wäldern und Straßenböschungen in Höhenlagen von 0 bis 950 Meter.

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ralf Jahn, Peter Schönfelder: Exkursionsflora für Kreta. Mit Beiträgen von Alfred Mayer und Martin Scheuerer. Eugen Ulmer, Stuttgart (Hohenheim) 1995, ISBN 3-8001-3478-0, S. 296.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Thomas Meyer, Michael Hassler: Mittelmeer- und Alpenflora. [1]