Campeonato Brasileiro Série A 2021

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Campeonato Brasileiro Série A
Brasil-CBF.svg
Meister Atlético Mineiro (2. Titel)
Aufsteiger Chapecoense, América Mineiro, EC Juventude, Cuiabá EC aus der Série B 2020
Absteiger Sport Recife, Chapecoense in die Série B 2022
Mannschaften 20
Spiele 380  (davon 360 gespielt)
Tore 799  (ø 2,22 pro Spiel)
Campeonato Brasileiro Série A 2020

Die Campeonato Brasileiro Série A 2021 ist die 65. Spielzeit der brasilianischen Série A.

Campeonato Brasileiro Série A 2021 (Brasilien)
Belo Horizonte (19° 51′ 57,25″ S, 43° 58′ 15,76″W)
Belo Horizonte
São Paulo (23° 36′ 0,4″ S, 46° 43′ 12,82″W)
São Paulo
Rio de Janeiro (22° 32′ 53,22″ S, 43° 38′ 4,84″W)
Rio de Janeiro
Mannschaften aus Belo Horizonte
América
Atlético MG
Mannschaften aus Rio de Janeiro
Flamengo
Fluminense
Mannschaften aus São Paulo
Corinthians
Palmeiras
São Paulo
Teilnehmende Vereine im Überblick

Saisonverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Série A findet vom 29. Mai bis zum 9. Dezember 2021 statt. Die Meisterschaft wird im Ligamodus mit Hin- und Rückspiel ausgetragen. Am Ende der Saison steigen die Mannschaften auf den Plätzen 17 bis 20 in die Série B 2022 ab.

Eine Unterbrechung des Wettbewerbs während der Austragung der Copa América 2021 ist bislang nicht vorgesehen.

Verschobene Partien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2. Spieltag: Nachdem Flamengo Rio de Janeiro für Spiele in der Fußball-Weltmeisterschaft Qualifikation und Testspielen der Olympiaauswahl 2021 insgesamt sieben Stammspieler abstellen musste, wurde das Auswärtsspiel gegen Grêmio Porto Alegre verschoben.[1]

3. und 5. Spieltag: Das Treffen von Cuiabá und Atlético Goianiense vom 3. sowie Cuiabá und Grêmio Porto Alegre vom 5. Spieltag wurden verschoben. Aufgrund der kurzfristigen Austragung der Copa América in Brasilien wurde die Spielstätte von Cuiabá als Austragungsstätte genutzt.[2]

4. Spieltag: Aus dem gleichen Grund wie die Verschiebung vom 2. Spieltag war auch die Copa do Brasil 2021 Partie zwischen Flamengo und dem Coritiba FC verlegt worden. Um in diesen Wettbewerb keine Probleme zu bekommen, wurde die Partie zwischen Athletico Paranaense und Flamengo wurde verschoben.

14. Spieltag: Die Begegnung zwischen Fluminense Rio de Janeiro und dem EC Juventude wurde ausgesetzt. Hintergrund war eine Terminüberschneidung von Fluminense im Achtelfinale der Copa Libertadores 2021 sowie im Achtelfinale der Copa do Brasil 2021.

19. Spieltag: Im September fanden erneut Qualifikationsspiele für die WM 2022 statt. Für Großbritannien galt Brasilien noch als COVID-19 Hochrisikogebiet. Aufgrund dessen hätten nominierte Spieler aus der englischen Liga nach ihrer Rückkehr für zwei Wochen in Quarantäne gehen müssen. Insgesamt neun Spielern aus England wurde daher die Abstellung zu den Spielern verweigert.[3] Das Selbe traf auch auf zwei Spieler von Zenit St. Petersburg zu.[4] Deshalb berief Nationaltrainer Tite diverse Spieler aus der Série A in seinen Kader und der CBF setzte insgesamt fünf Spiele aus.

Im November wurden verschiedene Spiele vorgezogen. Ursache war die Vielzahl der Nachholspiele sowie die Qualifikation von vier Klubs für die Finalspiele in der Copa Libertadores 2021 und Copa Sudamericana 2021. Am 2. Dezember konnte Atlético Mineiro nach einem Nachholspiel vom 32. Spieltag gegen den EC Bahia vorzeitig die Meisterschaft feiern. Es war der zweite Meistertitel des Klubs nach 1971.

Qualifikation für andere Wettbewerbe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Meister qualifiziert sich für die Teilnahme an der Supercopa do Brasil. Ferner bekommen die besten sechs Klubs aus der Liga sowie der Copa do Brasil 2021 Sieger eine Startberechtigung für die Copa Libertadores 2022. Für die Teilnahme ist auch der Sieger aus 2021 als Titelverteidiger qualifiziert. Aufgrund des rein brasilianischen Finales zwischen Flamengo und Palmeiras, können somit sieben Klubs 2022 teilnehmen. Die Plätze sieben bis zwölf nehmen normalerweise an der Copa Sudamericana 2022 teil, nunmehr acht bis dreizehn. Auch hier gibt es eine Verschiebung.

Der Copa do Brasil qualifiziert sich für die Gruppenphase der Copa Libertadores. Im Finale des Copa do Brasil stehen Atlético Mineiro und Athletico Paranaense. Atlético Mineiro ist bereits für Gruppenphase der Copa Libertadores 2022 qualifiziert. Athletico Paranaense ist ebenfalls als Sieger der Copa Sudamericana 2021 für die Gruppenphase qualifiziert. Dadurch wurde ein weiterer Klub aus der Liga für die Teilnahme an der Copa Sudamericana benannt.

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei Punktgleichheit in der Tabelle ergeben folgende Kriterien die Platzierung:

  1. Anzahl Siege
  2. Tordifferenz
  3. Anzahl erzielter Tore
  4. Direkter Vergleich
  5. Anzahl Rote Karten
  6. Anzahl Gelbe Karten
  7. Auslosung
Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Atlético Mineiro (CB)  36  25  6  5 060:270 +33 81
 2. Flamengo (M)  36  21  8  7 069:330 +36 71
 3. Palmeiras  36  19  5  12 057:430 +14 62
 4. Corinthians  36  15  11  10 039:340  +5 56
 5. Fortaleza  36  16  7  13 042:430  −1 55
 6. Bragantino  36  13  14  9 051:420  +9 53
 7. Fluminense  36  14  9  13 035:360  −1 51
 8. América (N)  36  12  13  11 039:370  +2 49
 9. Ceará SC  36  11  16  9 039:370  +2 49
10. Internacional  36  12  12  12 043:390  +4 48
11. Atlético Goianiense  36  11  14  11 029:350  −6 47
12. Santos  36  11  13  12 033:390  −6 46
13. Athletico Paranaense (CB)  36  13  6  17 040:440  −4 45
14. São Paulo  36  10  15  11 028:360  −8 45
15. Juventude (N)  36  10  13  13 034:410  −7 43
16. Cuiabá (N)  36  9  16  11 032:360  −4 43
17. Bahia  36  10  10  16 039:490 −10 40
18. Grêmio FBPA  36  11  6  19 039:470  −8 39
19. Sport Recife  36  8  10  18 022:360 −14 34
20. Chapecoense (N)  36  1  12  23 027:630 −36 15
Stand: 2021-12-03
Qualifikation für die Gruppenphase der Copa Libertadores 2021 als Titelverteidiger
Qualifikation für die Gruppenphase der Copa Libertadores 2022
Qualifikation für die Gruppenphase der Copa Libertadores 2022 als Copa Sudamericana 2021 Sieger
Qualifikation für die Qualifikationsrunde der Copa Libertadores 2022
Qualifikation für die Copa Sudamericana 2022
Abstiegsplatz in die Série B 2022
(M) Meister des Vorjahres
(N) Aufsteiger des Vorjahres
(CB) Noch im Wettbewerb Copa do Brasil 2021

Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2021 América Mineiro Athletico Paranaense Atlético Goianiense Atlético Mineiro EC Bahia Red Bull Bragantino Ceará SC Chapecoense Corinthians São Paulo Cuiabá EC Flamengo Rio de Janeiro Fluminense Rio de Janeiro Fortaleza EC Grêmio Porto Alegre Internacional Porto Alegre EC Juventude Palmeiras São Paulo Sport Recife FC Santos FC São Paulo
América 2:0 0:0 0:1 0:0 0:2 2:0 3:0 0:1 0:0 1:1 1:0 2:1 3:1 1:1 1:1 2:1 0:1 2:0
Athletico (PR) 1:0 2:1 0:1 0:2 2:2 2:1 2:2 0:1 1:0 2:2 0:1 2:1 4:2 2:1 2:1 0:0 0:1 1:2
Atlético (GO) 1:1 0:2 2:1 2:1 0:1 1:1 1:1 1:1 0:0 1:0 0:0 2:0 0:0 1:1 0:3 1:1 0:0 2:0
Atlético (MG) 1:0 2:0 4:1 3:0 3:1 1:1 3:0 2:1 2:1 2:1 1:2 2:1 1:0 2:0 2:0 3:0 3:1 1:0
Bahia 3:4 2:1 1:2 2:3 1:1 1:1 3:0 0:0 0:0 0:5 4:2 3:1 0:1 1:0 0:0 0:1 3:0 1:0
Bragantino 1:1 0:2 1:0 1:1 3:3 0:0 1:2 2:2 1:1 1:1 2:2 3:0 1:0 1:2 3:1 3:0 2:2 1:0
Ceará 1:0 0:0 2:1 1:2 2:2 1:0 2:1 1:0 1:1 1:0 3:1 3:2 0:0 2:0 1:2 2:1 0:0 1:1
Chapecoense 1:1 1:1 0:1 2:2 0:2 0:3 0:0 0:1 2:3 2:2 1:2 1:2 1:3 1:2 0:2 0:2 0:1 1:1
Corinthians 1:1 1:0 0:1 1:2 3:1 1:2 3:1 1:0 3:2 1:3 1:0 1:0 1:1 1:1 2:1 2:1 2:0 0:0
Cuiabá 0:2 1:0 2:1 0:1 1:1 1:0 2:2 0:0 1:2 0:2 2:2 0:1 1:0 2:2 1:3 1:0 2:1 0:0
Flamengo 2:0 3:0 2:0 1:0 3:0 2:3 2:1 2:1 1:0 0:0 0:1 2:1 0:1 0:4 3:1 1:0 2:0 5:1
Fluminense 2:0 1:4 0:0 1:1 2:0 2:1 0:0 1:1 1:0 3:1 0:2 0:1 1:0 1:1 2:1 1:0 1:0 2:1
Fortaleza 4:0 3:0 0:3 0:2 1:0 0:4 3:2 1:0 0:0 0:3 1:1 1:0 5:1 1:0 1:0 1:0 1:1 1:1
Grêmio 1:1 0:1 0:1 2:0 3:0 2:0 2:1 0:1 2:2 2:2 1:0 0:0 3:2 1:3 1:2 2:2 3:0
Internacional 3:1 2:1 0:1 2:0 1:1 1:1 5:2 2:2 0:0 1:2 4:2 1:0 1:0 1:0 1:2 2:2 1:1 0:2
Juventude 1:1 0:3 1:1 1:2 0:0 1:0 0:0 1:0 1:2 1:0 1:0 1:1 2:0 2:1 0:3 1:0 3:0 1:1
Palmeiras 2:1 2:1 4:0 2:2 3:2 2:4 3:1 1:1 0:2 1:3 1:0 2:3 2:0 1:0 1:1 2:1 3:2
Recife 2:3 2:0 0:1 1:0 0:0 0:0 0:0 1:0 0:0 1:1 1:2 0:1 1:0 0:1 3:1 0:1 0:0 0:2
Santos 0:2 2:1 0:1 2:0 0:0 2:0 2:1 2:0 0:0 0:4 2:0 2:0 1:0 2:2 0:0 0:2 0:0 2:0
São Paulo 0:0 0:0 2:1 0:0 1:0 1:2 1:1 1:1 1:0 2:2 0:4 0:0 0:1 2:1 1:0 0:0 2:0 1:1

Platzierungsverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabellenführer
Qualifikation für die Gruppenphase der Copa Libertadores 2022
Qualifikation für die Gruppenphase der Copa Libertadores 2022 als Copa Sudamericana 2021 Sieger
Qualifikation für die Qualifikationsrunde der Copa Libertadores 2022
Qualifikation für die Copa Sudamericana 2022
Abstiegsplatz in die Série B 2022
Spieltag /
Mannschaft
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38

América 18 19 20 20 20 20 20 18 15 15 16 19 19 19 18 18 19 17 17 17 17 15 14 10 10 11 13 11 09 11 10 09 09 10 09 08
Ath. Paranaense 06 02 02 02 01 02 02 02 03 03 05 05 04 06 06 06 06 08 07 11 09 09 09 07 08 08 09 10 14 10 09 11 13 12 11 13
Atl. Goianiense 05 03 04 09 09 07 08 10 09 09 10 11 08 09 09 07 08 07 09 10 12 13 10 11 11 12 11 09 11 12 14 13 16 15 13 11
Atl. Mineiro 15 09 05 03 05 08 09 06 04 04 03 02 02 02 01 01 01 01 01 01 01 01 01 01 01 01 01 01 01 01 01 01 01 01 01 01 01 01
Bahía 02 05 08 08 07 04 05 09 06 06 06 08 09 11 10 13 16 16 16 16 16 18 17 18 17 16 16 15 16 15 16 17 17 17 18 17
Bragantino 01 04 06 04 03 01 01 01 02 02 02 04 05 04 04 05 04 05 05 05 04 05 05 06 05 05 05 05 05 06 06 06 06 06 06 06
Ceará SC 03 11 12 13 13 12 12 12 10 10 11 07 07 07 07 08 09 09 12 12 13 11 12 13 14 14 15 14 13 09 12 10 10 09 08 09
Chapecoense 20 20 19 17 18 19 19 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20
Corinthians 16 10 11 11 12 11 11 11 11 11 12 12 10 12 12 11 07 06 06 06 07 07 06 05 06 07 07 07 06 05 05 04 04 04 04 04
Cuiabá 10 14 10 10 11 14 15 15 16 16 17 15 15 16 19 16 14 15 11 09 10 10 11 12 13 09 10 12 10 13 11 14 12 11 15 16
Flamengo 07 06 03 05 08 05 06 05 08 08 07 06 06 05 05 04 05 03 03 02 03 03 02 02 02 02 02 02 02 03 03 02 02 02 02 02 02 02
Fluminense 12 07 07 06 06 09 10 13 12 12 08 07 11 10 13 14 15 11 08 07 08 08 08 09 09 10 08 08 08 08 08 08 08 07 07 07
Fortaleza 04 01 01 01 02 03 04 04 05 05 04 03 03 03 03 03 03 04 04 04 05 04 04 04 04 04 04 04 04 04 04 05 05 05 05 05
Grêmio 14 13 16 19 16 16 16 17 19 19 19 18 17 18 17 19 17 18 18 18 15 17 18 17 19 19 18 18 19 19 18 18 18 18 17 18
Internacional 11 18 14 15 14 13 13 14 14 14 15 13 14 14 11 09 10 10 10 08 06 06 07 08 07 06 06 06 07 07 07 07 07 08 10 10
Juventude 09 17 15 18 15 15 14 08 13 13 13 14 13 13 14 12 13 13 13 14 18 14 15 16 16 17 17 17 18 17 17 16 15 16 14 15
Palmeiras 17 08 09 07 04 06 03 03 01 01 01 01 01 01 02 02 02 02 02 03 02 02 03 03 03 03 03 03 03 02 02 03 03 03 03 03 03 03
Recife 08 15 17 12 17 17 17 16 18 18 18 17 16 15 15 17 18 19 19 19 19 19 19 19 18 18 19 19 17 18 19 19 19 19 19 19
Santos 19 12 13 14 10 10 07 07 07 07 09 10 12 08 08 10 11 12 15 13 14 16 16 15 12 13 14 16 15 16 13 12 11 13 12 12
São Paulo 13 16 18 16 19 18 18 19 17 17 14 16 18 17 16 15 12 14 14 15 11 12 13 14 15 15 12 13 12 14 15 15 14 14 16 14

Spielerstatistiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: 2. Dezember 2021

Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Nat. Spieler Klub Tore Elfmeter Spiele
1 BrasilianerBrasilianer Hulk Atlético Mineiro 18 6 34
2 BrasilianerBrasilianer Gilberto Bahia 13 2 34
BrasilianerBrasilianer Michael Flamengo 13 0 34
4 BrasilianerBrasilianer Gabriel Barbosa Flamengo 12 3 17
5 BrasilianerBrasilianer Ademir Internacional 11 5 29
BrasilianerBrasilianer Edenilson Internacional 11 6 31
BrasilianerBrasilianer Bruno Henrique Flamengo 11 0 23
BrasilianerBrasilianer Ytalo Bragantino 11 0 28
BrasilianerBrasilianer Yuri Alberto Internacional 11 0 31
9 BrasilianerBrasilianer Robson Fortaleza 10 0 32
BrasilianerBrasilianer Raphael Veiga Palmeiras 10 3 31

Hattrick[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spieler Klub Gegner Ergebnis erzielte Tore Spieltag Quelle
BrasilienBrasilien Ytalo Bragantino Palmeiras 3:1 Tor nach 10 Minuten 10′, Tor nach 44 Minuten 44′, Tor nach 87 Minuten 87′ 6. [5]
BrasilienBrasilien Gabriel Barbosa Flamengo Bahia 5:0 Strafstoß nach 22 Minuten 22′ (Strafstoß), Tor nach 40 Minuten 40′, Tor nach 61 Minuten 61′ 12. [6]
BrasilienBrasilien Bruno Henrique Flamengo São Paulo 5:1 Tor nach 69 Minuten 69′, Tor nach 71 Minuten 71′, Tor nach 77 Minuten 77′ 13. [7]
BrasilienBrasilien Yuri Alberto Internacional Flamengo 4:0 Tor nach 18 Minuten 18′, Tor nach 40 Minuten 40′, Tor nach 72 Minuten 72′ 15. [8]
BrasilienBrasilien Gabriel Barbosa Flamengo Santos 4:0 Strafstoß nach 52 Minuten 52′ (Strafstoß), Tor nach 70 Minuten 70′, Tor nach 79 Minuten 79′ 18. [9]
KolumbienKolumbien Hugo Rodallega Bahia Fortaleza 4:2 Tor nach 42 Minuten 42′, Tor nach 63 Minuten 63′, Tor nach 66 Minuten 66′, Tor nach 75 Minuten 75′ 19. [10]
BrasilienBrasilien Yuri Alberto Internacional Chapecoense 5:2 Tor nach 1 Minuten 1′, Tor nach 35 Minuten 35′, Tor nach 39 Minuten 39′ 25. [11]
Alle Tore direkt aufeinander folgend in einer Halbzeit, lupenreiner Hattrick

Vorlagengeberliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Nat. Spieler Verein Vorlagen Tore Spiele
1 BrasilianerBrasilianer Gustavo Scarpa Palmeiras 13 4 31
2 BrasilianerBrasilianer Artur Bragantino 8 9 28
BrasilianerBrasilianer Vitinho Flamengo 8 4 29
4 BrasilianerBrasilianer Lucas Crispim Fortaleza 7 1 25
BrasilianerBrasilianer Edenilson Internacional 7 11 31
BrasilianerBrasilianer Hulk Atlético Mineiro 7 18 34
UruguayerUruguayer David Terans Athletico Paranaense 7 6 28
8 UruguayerUruguayer Giorgian De Arrascaeta Flamengo 6 1 14
UruguayerUruguayer Rafinha Grêmio 6 0 28

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spieler des Monats[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jeden Monat wurde durch den Verband ein Spieler ausgezeichnet.

Monat Name Klub Position Einsätze Tore Vorlagen Quelle
Juni BrasilianerBrasilianer Gustavo Scarpa Palmeiras Mittelfeldspieler 8 2 5 [12]
Juli BrasilianerBrasilianer Hulk Atlético Mineiro Sturm 6 4 3 [13]
August BrasilianerBrasilianer Hulk Atlético Mineiro Sturm 4 1 0 [14]
September BrasilianerBrasilianer Roger Krug Guedes Corinthians Offensives Mittelfeld 4 3 1 [15]
Oktober BrasilianerBrasilianer Raphael Veiga Palmeiras Offensives Mittelfeld 7 4 0 [16]

Stadien, Ausrüster, Sponsor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Ort Staat Stadion Kapazität Platz 2020 Meistertitel Ausrüster
América Mineiro Belo Horizonte Minas GeraisMinas Gerais Minas Gerais Estádio Independência 23.018 2. Série B 00 Sparta (Eigenmarke)
Athletico Paranaense Curitiba ParanáParaná Paraná Arena da Baixada 42.372 9. Série A 01 (2001) Umbro
Atlético Goianiense Goiânia GoiásGoiás Goiás Estádio Antonio Accioly 12.500 13. Série A 00 Dragão Premium (Eigenmarke)
Atlético Mineiro Belo Horizonte Minas GeraisMinas Gerais Minas Gerais Estádio Independência 23.018 3. Série A 01 (1971) Le Coq Sportif
Bahia Salvador BahiaBahia Bahia Fonte Nova 50.025 14. Série A 02 (1959, 1988) Esquadrão (Eigenmarke)
Red Bull Bragantino Bragança Paulista São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat) São Paulo Estádio Nabi Abi Chedid 12.332 10. Série A 00 Nike
Ceará SC Fortaleza CearáCeará Ceará Castelão 63.903 11. Série A 00 Vozão (Eigenmarke)
Chapecoense Chapecó Santa CatarinaSanta Catarina Santa Catarina Arena Condá 20.089 1. Série B 00 Umbro
Corinthians São Paulo São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat) São Paulo Arena Corinthians 47.605 12. Série A 07 (1990, 1998, 1999, 2005, 2011, 2015, 2017) Nike
Cuiabá Cuiabá Mato GrossoMato Grosso Mato Grosso Arena Pantanal 44.097 4. Série B 00 Umbro
Flamengo Rio de Janeiro Rio de Janeiro (Bundesstaat)Rio de Janeiro (Bundesstaat) Rio de Janeiro Maracanã 78.838 1. Série A 07 (1980, 1982, 1983, 1992, 2009, 2019, 2020) Adidas
Fluminense Rio de Janeiro Rio de Janeiro (Bundesstaat)Rio de Janeiro (Bundesstaat) Rio de Janeiro Manoel Schwartz 8.000 5. Série A 04 (1970, 1984, 2010, 2012) Umbro
Fortaleza EC Fortaleza CearáCeará Ceará Alcides Santos 8.300 16. Série A 00 Leão 1918 (Eigenmarke)
Grêmio Porto Alegre Rio Grande do SulRio Grande do Sul Rio Grande do Sul Arena do Grêmio 55.662 6. Série A 02 (1981, 1996) Umbro
Internacional Porto Alegre Rio Grande do SulRio Grande do Sul Rio Grande do Sul Estádio Beira-Rio 50.128 2. Série A 03 (1975, 1976, 1979) Adidas
Juventude Caxias do Sul Rio Grande do SulRio Grande do Sul Rio Grande do Sul Estádio Alfredo Jaconi 19.924 3. Série B 01 (1994) 19Treze (Eigenmarke)
Palmeiras São Paulo São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat) São Paulo Allianz Parque 43.713 7. Série A 10 (1960, 1967 RGP, 1967 TB, 1969, 1972, 1973, 1993, 1994, 2016, 2018) Puma
Recife Recife PernambucoPernambuco Pernambuco Estádio Ilha do Retiro 24.618 15. Série A 01 (1987) Umbro
Santos Santos São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat) São Paulo Vila Belmiro 16.068 8. Série A 08 (1961, 1962, 1963, 1964, 1965, 1968, 2002, 2004) Umbro
São Paulo São Paulo São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat) São Paulo Morumbi 72.039 4. Série A 06 (1977, 1986, 1991, 2006, 2007, 2008) Adidas

Trainerwechsel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach einer neuen Regelung des Verbandes darf ex maximal zwei Trainerwechsel pro Klub geben. Gleichzeitig darf ein Trainer nur zwei verschiedene Klubs während der Saison trainieren.[17] Entlässt eine Mannschaft den Trainer zum zweiten Mal, kann sie nur einen weiteren berufen, der bereits Mitarbeiter des Vereins mit mindestens sechs Monaten Dienstzeit ist. Zum Beispiel: ein Jugendtrainer oder ein regelmäßiger Assistent.

Der erste Trainerwechsel fand nach dem ersten Spieltag beim Aufsteiger Cuiabá EC statt.

Klub Gegangener Trainer Datum Spieltag Position Quelle Neuer Trainer Datum Quelle
Cuiabá EC BrasilianerBrasilianer Alberto Valentim 29. Mai 2021 1 3. [18] BrasilianerBrasilianer Jorginho 3. Juli 2021 [19]
Internacional SpanierSpanier Miguel Ángel Ramírez 11. Juni 2021 2 17. [20] ArgentinierArgentinier Diego Aguirre 19. Juni 2021 [21]
América Mineiro BrasilianerBrasilianer Lisca 14. Juni 2021 3 20. [22] BrasilianerBrasilianer Vagner Mancini 19. Juni 2021 [23]
Grêmio BrasilianerBrasilianer Tiago Nunes 4. Juli 2021 9 20. [24] BrasilianerBrasilianer Luiz Felipe Scolari 7. Juli 2021 [25]
Flamengo BrasilianerBrasilianer Rogério Ceni 10. Juli 2021 10 12. [26] BrasilianerBrasilianer Renato Gaúcho 10. Juli 2021 [27]
Chapecoense BrasilianerBrasilianer Jair Ventura 2. Aug. 2021 14 20. [28] BrasilianerBrasilianer Pintado 4. Aug. 2021 [29]
Bahia BrasilianerBrasilianer Dado Cavalcanti 17. Aug. 2021 16 13. [30] ArgentinierArgentinier Diego Dabove 18. Aug. 2021 [31]
Fluminense BrasilianerBrasilianer Roger Machado Marques 20. Aug. 2021 16 15. [32] BrasilianerBrasilianer Marcão 21. Aug. 2021 [33]
Sport Recife BrasilianerBrasilianer Umberto Louzer 23. Aug. 2021 17 18. [34] ParaguayerParaguayer Gustavo Florentín 25. Aug. 2021 [35]
Ceará SC BrasilianerBrasilianer Guto Ferreira 29. Aug. 2021 18 8. [36] BrasilianerBrasilianer Tiago Nunes 30. Aug. 2021 [37]
Santos BrasilianerBrasilianer Fernando Diniz 5. Sep. 2021 19 13. [38] BrasilianerBrasilianer Fábio Carille 8. Sep. 2021 [39]
Athletico Paranaense BrasilianerBrasilianer António Oliveira 9. Sep. 2021 19 9. [40] BrasilianerBrasilianer Alberto Valentim 1. Okt. 2021 [41]
Atlético Goianiense BrasilianerBrasilianer Eduardo Barroca 27. Sep. 2021 22 12. [42] BrasilianerBrasilianer Marcelo Cabo* 11. Nov. 2021 [43]
Bahia ArgentinierArgentinier Diego Dabove 6. Okt. 2021 24 17. [44] BrasilianerBrasilianer Guto Ferreira 6. Okt. 2021 [45]
Grêmio BrasilianerBrasilianer Luiz Felipe Scolari 11. Okt. 2021 25 19. [46] BrasilianerBrasilianer Vagner Mancini 14. Okt. 2021 [47]
São Paulo ArgentinierArgentinier Hernán Crespo 13. Okt. 2021 26 13. [48] BrasilianerBrasilianer Rogério Ceni 13. Okt. 2021 [49]
América Mineiro BrasilianerBrasilianer Vagner Mancini 13. Okt. 2021 26 11. [50] BrasilianerBrasilianer Marquinhos Santos 18. Okt. 2021 [51]
Juventude BrasilianerBrasilianer Marquinhos Santos 18. Okt. 2021 27 17. [52] BrasilianerBrasilianer Jair Ventura 19. Okt. 2021 [53]
Chapecoense BrasilianerBrasilianer Pintado 26. Okt. 2021 28 20. [54] BrasilianerBrasilianer Felipe Endres (Interimstrainer) 26. Okt. 2021 [55]
* Eduardo Souza Assistenz Trainer von Atlético-GO hat die Mannschaft vom 23. bis 31. Spieltag geleitet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Série A auf der Seite des Verbandes CBF

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Spiel verschoben 2. Spieltag, Bericht auf bolavip.com vom 3. Juni 2021, Seite auf portug., abgerufen am 7. Juni 2021
  2. Spiele verschoben 3. und 5. Spieltag, Bericht auf bolavip.com vom 10. Juni 2021, Seite auf portug., abgerufen am 15. Juni 2021
  3. 19. Spieltag England, Bericht auf ran.de vom 28. August 2021, abgerufen am 16. September 2021
  4. 19. Spieltag Zenit, Bericht auf transfermarkt.de vom 2. September 2021, abgerufen am 16. September 2021
  5. Hattrick - Ytalo, Bragantino vs. Palmeiras. cbf.com.br; Spielbericht vom 23. Juni 2021; abgerufen am 25. November 2021
  6. Hattrick - Barbosa, Bahia vs. Flamengo. cbf.com.br; Spielbericht vom 18. Juli 2021; abgerufen am 25. November 2021
  7. Hattrick - Bruno Henrique, Flamengo vs. São Paulo. cbf.com.br; Spielbericht vom 25. Juli 2021; abgerufen am 25. November 2021
  8. Hattrick - Yuri Alberto, Flamengo vs. Internacional. cbf.com.br; Spielbericht vom 8. August 2021; abgerufen am 25. November 2021
  9. Hattrick - Barbosa, Santos vs. Flamengo. cbf.com.br; Spielbericht vom 28. August 2021; abgerufen am 25. November 2021
  10. Hattrick - Rodallega, Bahia vs. Fortaleza. cbf.com.br; Spielbericht vom 4. September 2021; abgerufen am 25. November 2021
  11. Hattrick - Yuri Alberto, Internacional vs. Chapecoense. cbf.com.br; Spielbericht vom 10. Oktober 2021; abgerufen am 25. November 2021
  12. Gustavo Scarpa Spieler des Monats Juni. cbf.com.br; 7. Juli 201 (portugiesisch) abgerufen am 24. August 2021
  13. Hulk Spieler des Monats Juli. cbf.com.br; 13. August 2021 (portugiesisch) abgerufen am 24. August 2021
  14. Hulk Spieler des Monats August. cbf.com.br; 18. September 2021 (portugiesisch) abgerufen am 8. Oktober 2021
  15. Guedes Spieler des Monats September. cbf.com.br; 8. Oktober 2021 (portugiesisch) abgerufen am 19. Oktober 2021
  16. Veiga Spieler des Monats Oktober. cbf.com.br; 12. November 2021 (portugiesisch) abgerufen am 22. November 2021
  17. Anzahl Trainerwechsel, Bericht auf globo.com vom 24. März 2021, Seite auf portug., abgerufen am 25. November 2021
  18. Kündigung Alberto Valentim bei Cuiabá. globo.com; 29. Mai 2021 (portugiesisch), abgerufen am 7. Juni 2021
  19. Jorginho Trainer bei Cuiabá. globo.com; 3. Juli 2021 (portugiesisch), abgerufen am 13. Juli 2021
  20. Kündigung Miguel Ramírez bei Internacional. globoesporte.globo.com; 11. Juni 2021 (portugiesisch), abgerufen am 14. Juni 2021
  21. Diego Aguirre Trainer bei Internacional. globo.com; 19. Juni 2021 (portugiesisch), abgerufen am 24. Juni 2021
  22. Kündigung Lisca bei América. globo.com; 14. Juni 2021 (portugiesisch), abgerufen am 15. Juni 2021
  23. Vagner Mancini Trainer bei América Mineiro. globo.com; 19. Juni 2021 (portugiesisch), abgerufen am 24. Juni 2021
  24. Kündigung Tiago Nunes bei Grêmio. globo.com; 4. Juli 2021 (portugiesisch), abgerufen am 5. Juli 2021
  25. Scolari Trainer bei Grêmio. globo.com; 7. Juli 2021 (portugiesisch), abgerufen am 13. Juli 2021
  26. Kündigung Rogério Ceni bei Flamengo. globo.com; 10. Juli 2021 (portugiesisch), abgerufen am 13. Juli 2021
  27. Renato Gaúcho Trainer bei Flamengo. globo.com; 10. Juli 2021 (portugiesisch), abgerufen am 13. Juli 2021
  28. Kündigung Jair Ventura bei Chapecoense. globo.com; 2. August 2021 (portugiesisch), abgerufen am 3. August 2021
  29. Pintado Trainer bei Chapecoense. globo.com; 4. August 2021 (portugiesisch), abgerufen am 9. August 2021
  30. Kündigung Dado Cavalcanti bei Bahia. globo.com; 17. August 2021 (portugiesisch), abgerufen am 24. August 2021
  31. Diego Dabove Trainer bei Bahia. globo.com; 18. August 2021 (portugiesisch), abgerufen am 24. August 2021
  32. Kündigung Roger Machado bei Fluminense. globo.com; 20. August 2021 (portugiesisch), abgerufen am 24. August 2021
  33. Marcão Trainer bei Fluminense. globo.com; 21. August 2021 (portugiesisch), abgerufen am 24. August 2021
  34. Kündigung Umberto Louzer bei Sport. globo.com; 23. August 2021 (portugiesisch), abgerufen am 24. August 2021
  35. Gustavo Florentín Trainer bei Sport. folhape.com.br; 25. August 2021 (portugiesisch), abgerufen am 31. August 2021
  36. Kündigung Guto Ferreira bei Ceará. globo.com; 29. August 2021 (portugiesisch), abgerufen am 31. August 2021
  37. Tiago Nunes Trainer bei Ceará. globo.com; 30. August 2021 (portugiesisch), abgerufen am 31. August 2021
  38. Kündigung Fernando Diniz bei Santos. globo.com; 5. September 2021 (portugiesisch), abgerufen am 16. September 2021
  39. Tiago Nunes Trainer bei Santos. globo.com; 8. September 2021 (portugiesisch), abgerufen am 16. September 2021
  40. Kündigung António Oliveira bei Athl. Paranaense. globo.com; 9. September 2021 (portugiesisch), abgerufen am 16. September 2021
  41. Alberto Valentim Trainer bei Athl. Paranaense. globo.com; 1. Oktober 2021 (portugiesisch), abgerufen am 5. Oktober 2021
  42. Kündigung Eduardo Barroca bei Atl. Goianiense. globo.com; 27. September 2021 (portugiesisch), abgerufen am 30. September 2021
  43. Marcelo Cabo Trainer bei Atl. Goianiense. globo.com; 11. November 2021 (portugiesisch), abgerufen am 12. November 2021
  44. Kündigung Diego Dabove bei Bahia. globo.com; 6. Oktober 2021 (portugiesisch), abgerufen am 8. Oktober 2021
  45. Guto Ferreira Trainer bei Bahia. globo.com; 1. Oktober 2021 (portugiesisch), abgerufen am 8. Oktober 2021
  46. Kündigung Scolari bei Grêmio. globo.com; 11. Oktober 2021 (portugiesisch), abgerufen am 19. Oktober 2021
  47. Vagner Mancini Trainer bei Grêmio. globo.com; 14. Oktober 2021 (portugiesisch), abgerufen am 19. Oktober 2021
  48. Kündigung Hernán Crespo bei São Paulo. globo.com; 13. Oktober 2021 (portugiesisch), abgerufen am 19. Oktober 2021
  49. Rogério Ceni Trainer bei São Paulo. globo.com; 13. Oktober 2021 (portugiesisch), abgerufen am 19. Oktober 2021
  50. Kündigung Vagner Mancini bei América Mineiro. globo.com; 13. Oktober 2021 (portugiesisch), abgerufen am 19. Oktober 2021
  51. Marquinhos Santos Trainer bei América Mineiro. globo.com; 13. Oktober 2021 (portugiesisch), abgerufen am 19. Oktober 2021
  52. Kündigung Marquinhos Santos bei Juventude. globo.com; 18. Oktober 2021 (portugiesisch), abgerufen am 19. Oktober 2021
  53. Jair Ventura Trainer bei Juventude. globo.com; 19. Oktober 2021 (portugiesisch), abgerufen am 21. Oktober 2021
  54. Kündigung Pintado bei Chapecoense. globo.com; 26. Oktober 2021 (portugiesisch), abgerufen am 12. November 2021
  55. Felipe Endres Trainer bei Chapecoense. globo.com; 26. Oktober 2021 (portugiesisch), abgerufen am 12. November 2021