Camping Card

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Camping Card International)
Wechseln zu: Navigation, Suche

„Camping Cards“ werden von verschiedenen Organisationen herausgegeben. Sie dienen der Identifikation des Campers dem Campingplatzbetreiber gegenüber. Häufig sind auch ein Versicherungsschutz sowie Rabatte auf teilnehmenden Plätzen selbst oder auch für andere Einrichtungen (z. B. Fähren) eingeschlossen. Camping Cards mit ID-Funktion enthalten die dafür unverzichtbaren Daten wie Name, Anschrift, Geburtsdatum und Referenz zum amtlichen Identitätsdokument (Nummer). Manche Plätze verlangen trotzdem die Vorlage eines amtlichen Identifikationsdokuments; in manchen Ländern – z. B. Italien – ist dies gesetzlich vorgeschrieben. Manche Plätze nehmen nur Camper auf, welche im Besitz einer Camping Card sind und/oder eine Haftpflichtversicherung nachweisen können. Die Camping Cards sind Familienausweise. Nicht immer gewähren die Campingplätze tatsächlich uneingeschränkt die Vergünstigungen, zu denen sie sich gegenüber den Herausgebern der Karten verpflichtet haben. Vielfach wird die Karte während des Aufenthaltes einbehalten. Auf Campingplätzen, die zwingend eine Identitätskarte verlangen (insbesondere in skandinavischen Ländern), wird ohne Vorlage einer solchen Karte gegen Zahlung einer Gebühr eine vorläufige Identitätskarte ausgestellt. Die reguläre Karte, in der Regel gültig für ein Jahr, wird dann auf dem Postwege zugesendet. Einige Karten werden jährlich neu ausgestellt, andere Karten können durch Kauf einer entsprechenden Wertmarke für das jeweilige Jahr entsprechend gültig gestellt werden.

Viele Jahre hatte die Camping Card International (CCI) in Europa nahezu ein Monopol, lediglich in den skandinavischen Ländern wurde die Camping Card Scandinavia (CCS) gleichberechtigt, bzw. bevorzugt verlangt. Seit 2012 sind weitere Karten wie „ACSI Club ID“ (ACSI) und „Camping Key Europe“ (CKE – ADAC/D, ANWB/NL, SRC/S, Rådet/DK) auf dem Markt, auf die die alten Kartensysteme teilweise übergegangen sind (so wurde z.B. in Skandinavien mit Einführung des Camping Key Europe (CKE) die Camping Card Scandinavia (CCS) obsolet). Über die Akzeptanz der neuen Karten für die Identifikation liegen noch keine zuverlässigen Informationen vor.

  • Camping Card International (CCI): International anerkannte Identitätskarte für Camping-Touristen. Sie wird von den drei internationalen Dachverbänden der Camping-, Auto- und Touristik-Clubs, nämlich der FICC (Fédération Internationale de Camping et de Caravanning), AIT (Alliance Internationale de Tourisme) und FIA (Fédération Internationale de l’Automobile) herausgegeben. Die CCI ist in Deutschland zum Beispiel erhältlich beim ACE (Auto Club Europa), AvD (Automobilclub von Deutschland), ARCD (Auto- und Reiseclub Deutschland), VCD (Verkehrsclub Deutschland) oder DCC (Deutscher Camping Club). Auch die Registrierung direkt bei der Fédération Française de Camping et Caravaning ist möglich. Von den Anbietern angegebene Vorteile der CCI: Inkludierte Haftpflicht-Versicherung, welcher Schadensfälle reguliert, die anderen beim Camping zugefügt werden (Personen- und Sachschäden). Sicherheit für den Platzbetreiber, die Gebühren zumindest für 7 Tage zu erhalten. Einige europäische Campingplätze gewähren – vorwiegend in der Hauptsaison – bei Vorlage der CCI Rabatte auf die Personengebühren.
  • Camping Key Europe (CKE): Identitäts- und Rabattkarte für Camping-Touristen. In Schweden für die dem SRC angeschlossenen Plätze obligatorisch (frühere Scandinavia Card inkludiert). Die reinen Rabattkarten des ADAC (ADAC CampCard) und des ANWB berechtigen auf teilnehmenden Campingplätzen zu den gleichen Vergünstigungen wie der CKE. Von den Anbietern angegebene Vorteile: Inkludierte Haftpflicht-Versicherung (nachrangig), welche Schadensfälle reguliert, die anderen beim Camping zugefügt werden (Personen- und Sachschäden) sowie Camping bezogener Unfallschutz. Rabatte auf teilnehmenden Camping- und Wohnmobilstellplätzen vorwiegend in der Nebensaison.
  • ACSI Club ID – Karte: Identitätskarte für Camping-Touristen. Vom Anbieter angegebener Vorteile: Inkludierte Haftpflicht-Versicherung, welche Schadensfälle reguliert, die anderen beim Camping zugefügt werden (Personen- und Sachschäden). Zur Inanspruchnahme von Rabatten der am ACSI-Programm teilnehmenden Campingplätze ist eine weitere Karte erforderlich.

Neben Camping Cards mit der Funktion „Camper-Ausweis“ werden unter diesem Namen auch Rabattkarten verschiedener Herausgeber angeboten, bei deren Vorlage teilnehmende Camping- und Wohnmobilstellplätze Vergünstigungen verschiedener Art (Rabatte oder Sonderpreise zu bestimmten Zeiten (i.d.R. in der auslastungsschwächeren Nebensaison), kostenlose Benutzung von Sondereinrichtungen usw.) gewähren. Die bekanntesten Rabattsysteme werden vom niederländischen ACSI die ACSI- Campingcard, vom deutschen ADAC die Camp Card oder vom ursprünglich französischen Campingtravelclub die Campingcheques herausgegeben. Die Akzeptanz auf Campingplätzen ist länderspezifisch unterschiedlich ausgeprägt und kann von wenigen Hundert Plätzen bis zu über dreitausend Plätzen reichen. Neben den international agierenden Rabattkartensystemen werden auch von regionalen Verbänden und Wirtschaftsteilnehmern weitere Rabattkartensysteme mit geringer Akzeptanz, in der Regel räumlich begrenzt, offeriert. Hierzu zählen z.B. der Camping Navigator, die Camping Card Achterhoek oder der Camping Pass.

Ebenfalls analog zu einem Rabattkartensystem funktionieren Prepaid- Systeme wie das mehrheitlich in Frankreich verwendete System des France Passion, oder das in Deutschland analog eingerichtete System Landvergnügen. Hierbei wird ein jährlich erscheinender Platzführer gekauft, dem eine am Fahrzeug aufzuklebende Jahresmarke bzw. Vignette beiliegt. Diese Vignette berechtigt zu einer einmaligen kostenlosen Übernachtung bei den angeschlossenen Partnern (im Platzführer genannt), in der Regel handelt es sich um Bauernhöfe, Landwirtschafts- und Forstbetriebe, gelegentlich auch Gastronomiebetriebe.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]