Campionato Sammarinese di Calcio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Campionato Sammarinese di Calcio
Logo des san-marinesischen FußballverbandesVorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Logoformat
Verband Federazione Sammarinese Giuoco Calcio
Erstaustragung 1985
Mannschaften 15
Meister SP Tre Penne (2019)
Rekordmeister SP Tre Fiori (7×)
Website www.fsgc.sm
Qualifikation für UEFA Champions League
UEFA Europa League

Die Campionato Sammarinese di Calcio (deutsch: san-marinesische Fußballmeisterschaft) ist die Fußballmeisterschaft von San Marino. Die Liga wurde 1985 gegründet und umfasst 15 Mannschaften, die in zwei Gruppen (Girone A und Girone B) aufgeteilt sind. Der Meister wird in einer Play-Off-Runde am Ende der Saison ausgespielt. Verwaltet wird die Liga vom san-marinesischen Fußballverband.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Mannschaften sind Amateurvereine. Der einzige Profiverein des Landes, San Marino Calcio, spielt in der dritten italienischen Liga. Die san-marinesische Liga gehört zu den schwächsten in Europa. Der Meister nimmt an der Qualifikation zur UEFA Champions League teil, der Vizemeister ebenso wie der nationale Pokalsieger an der Europa-League-Qualifikation.

Platzierung in der UEFA-Fünfjahreswertung (in Klammern die Vorjahresplatzierung). Die Kürzel CL und EL hinter den Länderkoeffizienten geben die Anzahl der Vertreter in der Saison 2019/20 der Champions League bzw. der Europa League an.

Stand: Ende der Europapokalsaison 2018/19[1]

Bis 1996 gab es eine 1. und eine 2. Liga (Serie A1 und A2), die durch Auf- und Abstieg miteinander verzahnt waren. Der Tabellenerste der 2. Liga war sogar für die Play-Off-Runde qualifiziert, 1996 gewann mit dem AC Libertas zum einzigen Mal ein Zweitligist eine europäische Meisterschaft. Seither sind die Mannschaften in zwei parallele Gruppen aufgeteilt.

Die Meisterschaft besteht aus zwei Phasen. Zunächst werden in der Vorrunde die Teilnehmer für die zweite Gruppenphase ausgespielt. Danach wird in den Play-Offs der Meister ermittelt.

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Vorrunde spielen die 15 Vereine in zwei gleichberechtigten Gruppen zu acht bzw. sieben Teams. Jede Mannschaft trifft dabei einmal auf die Teams der eigenen Gruppe. Die besten vier Mannschaften jeder Gruppe qualifizieren sich für die Gruppe 1 der zweiten Gruppenphase, die restlichen sieben Teams in Gruppe 2.

In der zweiten Gruppenphase spielen alle Mannschaften zweimal gegeneinander. Die besten sechs Vereine aus der Gruppe 1, der Erste der Gruppe 2, sowie der Sieger des Playoffs aus Zweit- und Drittplatzierten aus Gruppe 2 erreichen die Finalrunde.

Play-off-Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hier spielen die acht Mannschaften im K.-o.-System den Meister aus. Bis zum Halbfinale werden jeweils zwei Spiele ausgetragen, das Finale und Spiel um den 3. Platz in einem Spiel.

Da es in San-Marino nur eine Fußballliga gibt, entfällt sowohl der Auf- als auch der Abstieg von einzelnen Mannschaften. Daher nahmen dieselben Vereine wie in der Vorsaison teil. Die 15 Mannschaften wurden kurz vor Saisonbeginn in die beiden Gruppen gelost.

Teilnehmer Saison 2018/19[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A

Gruppe B

Bisherige Meister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rekordmeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Titel Spielzeiten
1. SP Tre Fiori 7 1988, 1993, 1994, 1995, 2009, 2010, 2011
2. SP La Fiorita 5 1987, 1990, 2014, 2017, 2018
3. FC Domagnano 4 1989, 2002, 2003, 2005
SS Folgore/Falciano 4 1997, 1998, 2000, 2015
SP Tre Penne 4 2012, 2013, 2016, 2019
6. SC Faetano 3 1986, 1991, 1999
SS Murata 3 2006, 2007, 2008
8. FC Fiorentino 1 1992
AC Libertas 1 1996
SS Cosmos 1 2001
SS Pennarossa 1 2004

Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1986:−0000 SC Faetano (1)
  • 1987:−0000 SC Faetano, SP La Fiorita (je 1)
  • 1988:−0000 SC Faetano, SP La Fiorita, SP Tre Fiori (je 1)
  • 1989:−0000 SC Faetano, SP La Fiorita, SP Tre Fiori, FC Domagnano (je 1)
  • 1990:−0000 SP La Fiorita (2)
  • 1991–1992: SP La Fiorita, SC Faetano (je 2)
  • 1993:−0000 SP La Fiorita, SC Faetano, SP Tre Fiori (je 2)
  • 1994–2004: SP Tre Fiori (3–4)
  • 2005–2008: SP Tre Fiori, FC Domagnano (je 4)
  • 2009––000: SP Tre Fiori (5–7)

Ewige Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der ewigen Tabelle führt der siebenfache Meister Rekordmeister SP Tre Fiori. Neben AC Libertas sind der SS Murata und der SC Faetano die einzigen Mannschaften, die bisher an jeder Spielzeit teilgenommen haben. Der Berechnung ist die 3-Punkte-Regel zugrunde gelegt (drei Punkte pro Sieg, ein Punkt pro Unentschieden). Alle Spiele der Meisterschaftsendrunden sind in der Tabelle berücksichtigt. Farblich hinterlegte Vereine spielen in der Saison 2018/19 im Campionato Sammarinese di Calcio.

Pl. Verein Jahre Sp. S U N T+ T- Diff. Punkte Ø-Pkt. Titel
 1. SP Tre Fiori 33  722  363  154  205 1246 838 +408 1243 1,72 7
 2. AC Libertas 34  718  306  182  230 1144 932 +212 1100 1,53 1
 3. SP La Fiorita 32  677  313  144  220 1107 883 +224 1083 1,6 5
 4. SS Murata 34  702  300  166  236 1145 985 +160 1066 1,52 3
 5. FC Domagnano 32  720  290  186  244 1107 991 +116 1056 1,47 4
 6. SC Faetano 34  721  290  162  269 1093 945 +148 1032 1,43 3
 7. SS Folgore/Falciano 33  675  277  166  232 981 887 +94 997 1,48 5
 8. SP Tre Penne[2] 27  593  286  121  186 1005 793 +212 978 1,65 4
 9. SS Cosmos 30  621  240  147  234 893 913 −20 867 1,4 1
10. SS Virtus 33  627  232  146  249 937 960 −23 842 1,34
11. SS Pennarossa 24  513  214  115  184 791 762 +29 757 1,48 1
12. SP Cailungo 33  655  185  158  312 1107 713 +394 713 1,09
13. FC Fiorentino 32  631  170  150  311 772 1145 −373 660 1,05 1
14. AC Juvenes/Dogana 18  418  153  109  156 608 586 +22 568 1,36
15. SS San Giovanni 28  558  103  111  344 566 1247 −681 420 0,75
16. GS Dogana 9  175  40  55  80 190 304 −114 175 1
17. SS Juvenes Serravalle 10  180  36  44  100 194 322 −128 152 0,84
18. SP Aurora 1  16  2  6  8 20 44 −24 12 0,75
Stand: Saisonende 2018/19[3]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. UEFA-Ranglisten für Klubwettbewerbe. In: UEFA. Abgerufen am 14. Juli 2019.
  2. SP Tre Penne wurde in der Saison 1986/87 ein Punkt abgezogen.
  3. Clas Glenning: San Marino 1st level alltimetable. Abgerufen am 4. Juni 2019.