Campremy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Campremy
Campremy (Frankreich)
Campremy
Region Hauts-de-France
Département Oise
Arrondissement Clermont
Kanton Saint-Just-en-Chaussée
Gemeindeverband Communauté de communes des Vallées de la Brèche et de la Noye
Koordinaten 49° 34′ N, 2° 19′ OKoordinaten: 49° 34′ N, 2° 19′ O
Höhe 118–175 m
Fläche 10,21 km2
Einwohner 490 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 48 Einw./km2
Postleitzahl 60480
INSEE-Code

Die Zehntscheuer von Grandmesnil

Campremy ist eine französische Gemeinde mit 490 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Oise in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Clermont und ist Teil der Communauté de communes des Vallées de la Brèche et de la Noye und des Kantons Saint-Just-en-Chaussée.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt rund acht Kilometer östlich von Froissy und neun Kilometer südlich von Breteuil (Oise). Zur Gemeinde gehört der Ortsteil Grand Mesnil. Im Osten der Gemeinde liegt ein Windpark.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im 14. Jahrhundert stand Campremy unter der Herrschaft von Jean de Bacquencourt.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
305 341 285 267 319 332 372 418

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 1995 Benoît Grégoire.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag Nr. PA00114759 in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Campremy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien