Candice Night

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Candice Night 2009 bei einem Auftritt im House of Blues in Chicago

Candice Night, bürgerlich Candice Lauren Isralow[1] (* 8. Mai 1971 in Hauppauge, Long Island, New York) ist eine Sängerin und die Ehefrau von Ritchie Blackmore, dem ehemaligen Gitarristen von Deep Purple. Sie sang die Hintergrundstimme in Blackmores Band Rainbow und ist nun die Leadsängerin in seiner von der Renaissance beeinflussten Folk-Rock-Band, Blackmore’s Night.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits als Kind nahm Candice Night Gesangsunterricht. Von 1989 bis 1990 absolvierte sie ein Praktikum bei einem lokalen Radiosender, während dieser Zeit traf sie Ritchie Blackmore bei einem Fußballspiel. 1993 begann sie ihre Gesangskarriere als Backgroundsängerin bei der Battle Rages On-Tournee von Deep Purple. Wenig später wurde sie gebeten, einige Lieder für die letzte Rainbow-CD Stranger In Us All zu schreiben. Mit ihren Songs „Ariel“, „Wolf To The Moon“ und „Black Masquerade“ gewann sie internationale Anerkennung als Songschreiberin. Sie beendete ihre Modelkarriere und arbeitete mit Ritchie Blackmore, mit dem sie 1997 die Band Blackmore’s Night gründete. Dabei übernahm sie das Texten und den Part der Sängerin. 2001 spielte sie mit dem argentinischen Metal-Projekt Beto Vazquez Infinity zusammen mit den Gaststars Tarja Turunen (Ex-Nightwish) und Sabine Edelsbacher (Edenbridge) vier Songs ein („Through times Part 2“, „Golden hair“, „Through Times Part 3“ und „Promises under the rain“). 2003 gehörte sie zum Ensemble „Aina“ bei der Rockoper Days of Rising Doom.

Auf dem Helloween-Album Keeper of the Seven Keys – The Legacy (2005) singt Candice Night im Duett mit Andi Deris den Titel Light the Universe und ist auch im Video zu sehen.

2011 veröffentlichte sie ein Soloalbum mit dem Titel Reflections. Sie spielt auch mittelalterliche Instrumente wie die Schalmei, die Rauschpfeife und die irische Tin Whistle.

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Night engagiert sich stark im Tierschutz. 2008 heirateten sie und Blackmore, 2010 wurden sie Eltern einer Tochter. Die beiden widmeten ihr das Album Autumn Sky, das im September 2010 veröffentlicht wurde. Insbesondere das Lied Strawberry Girl haben sie für ihre Tochter geschrieben.[2] Im Jahr 2012 bekamen sie ihr zweites Kind, einen Jungen.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Blackmore’s Night[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

siehe Blackmore’s Night Diskografie

Solowerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011: Reflections
  • 2015: Starlight Starbright

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Blackmore’s Night (2011) auf annecarlini.com
  2. Candice Night im ARD-Magazin Brisant, 16. September 2010