Caner Osmanpaşa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Caner Osmanpasa)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Caner Osmanpaşa
Spielerinformationen
Geburtstag 15. Januar 1988
Geburtsort TrabzonTürkei
Größe 182 cm
Position Abwehr
Vereine in der Jugend
2002–2008 Çağlayanspor
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2008–2010
2010–2012
2012
2012–2013
2013–2015
2014–2015
2015–
Akçaabat Sebatspor
Orduspor
Denizlispor
1461 Trabzon
Trabzonspor
Kayseri Erciyesspor (Leihe)
Akhisar Belediyespor
66 (2)
3 (0)
16 (2)
27 (1)
8 (0)
26 (1)
0 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 30. Juli 2015

Caner Osmanpaşa (* 15. Januar 1988 in Trabzon) ist ein türkischer Fußballspieler, der für Akhisar Belediyespor spielt.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Osmanpaşa begann mit dem Vereinsfußball in der Jugend von Çağlayanspor und wechselte zum September 2008 mit einem Profivertrag versehen zum damaligen Drittligisten Akçaabat Sebatspor.

Nachdem er zwei Jahre bei Sebatspor gespielt hatte, wechselte er zum Sommer 2010 zum Zweitligisten Orduspor. Mit diesem Verein stieg er zum Saisonende als Play-Off-Sieger der TFF 1. Lig in die Süper Lig auf. Osmanpaşa kam während dieser Saison lediglich zu drei Ligaeinsätzen und war eher Ergänzungsspieler. Er blieb nach dem Erfolg in der Mannschaft, kam aber nur für die Reservemannschaft zu Einsätzen.

Zum Frühjahr 2012 verließ er Orduspor und wechselte zu Denizlispor. Hier spielte er lediglich bis zum Saisonende und wechselte dann innerhalb der Liga zum Aufsteiger 1461 Trabzon.

Nachdem sein Trainer Mustafa Reşit Akçay im Sommer 2013 beim Mutterverein Trabzonspor als neuer Cheftrainer vorgestellt wurde, veranlasste dieser wenig später den Wechsel Osmanpaşas zu diesem Verein.[1]

Für die Saison 2014/15 wurde er an den Ligarivalen Kayseri Erciyesspor ausgeliehen. Im Sommer 2015 wechselte er zusammen mit seinem Teamkollegen Abdulkadir Özdemir zum Erstligisten Akhisar Belediyespor.

Erfolg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Orduspor

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. fanatik.com.tr: „Trabzon'a 4 yeni isim“ (abgerufen am 25. Juni 2013)