Cangas de Morrazo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cangas de Morrazo
Blick auf Cangas
Blick auf Cangas
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Cangas de Morrazo
Cangas de Morrazo (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: GalicienGalicien Galicien
Provinz: Pontevedra
Koordinaten 42° 16′ N, 8° 47′ WKoordinaten: 42° 16′ N, 8° 47′ W
Fläche: 38,08 km²
Einwohner: 26.487 (1. Jan. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 695,56 Einw./km²
Postleitzahl: 36940 bis 36986
Gemeindenummer (INE): 36008 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Website: cangas.gal
Lage der Stadt
Situacion Cangas.PNG

Cangas de Morrazo (galicisch Cangas do Morrazo) ist eine galicische Stadt in der Provinz Pontevedra im Nordwesten Spaniens mit 26.487 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geographische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Parroquias von Cangas de Morrazo
Playa de Melide in Cangas

Cangas liegt in der Comarca O Morrazo auf einer Halbinsel im Norden der Ría de Vigo. Nachbargemeinden sind Bueu im Norden und Moaña im Osten, im Süden wird das Stadtgebiet von der Ría de Vigo, im Westen und im Nordwesten vom Atlantik begrenzt. Die von drei Seiten vom Meer umgebene Gemeinde besitzt zahlreiche Strände. Die Provinzhauptstadt Pontevedra liegt etwa 30 km entfernt im Nordosten, Santiago de Compostela befindet sich knapp 100 km entfernt.

Stadtgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cangas de Morrazo ist in fünf Parroquias eingeteilt:

  • Aldán
  • Cangas
  • Coiro
  • Darbo
  • O Hío

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cangas de Morrazo wurde 1160 erstmals in einer Schenkung von Ferdinand II. urkundlich erwähnt. Ab 1497 ist ein Hafen in Cangas nachweisbar.[2] 1862 wurden die beiden Parroquias Aldán und O Hío aus der Gemeinde Bueu nach Cangas umgegliedert.[3]

Einwohnerentwicklung:

Quelle: INE-Archiv – graphische Aufarbeitung für Wikipedia

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Über die Autopista del Atlántico (AP-9), die Cangas mit Vigo, Pontevedra, Santiago de Compostela und La Coruña verbindet, ist die Stadt an das spanische Fernstraßennetz angeschlossen. Es bestehen regelmäßige Busverbindungen nach Vigo und Pontevedra, wo sich auch die nächstgelegenen Bahnhöfe befinden. Über die Ría bestehen Fährverbindungen nach Vigo, im Sommer bestehen zudem Verbindungen zu den Illas Cíes.[4]

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Cangas de Morrazo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. J. Santos: Cangas cuenta su historia, La Voz de Galicia, 10. Mai 2007, abgerufen am 7. Februar 2019 (spanisch).
  3. Historia de Bueu, bueu.news, abgerufen am 7. Februar 2019 (spanisch).
  4. Cómo llegar auf der Website der Stadt Cangas, abgerufen am 7. Februar 2019 (spanisch).
  5. J. Santos: Cangas y Lajes do Pico sellaron ayer los lazos de hermanamiento, La Voz de Galicia, 18. Mai 2003, abgerufen am 7. Februar 2019 (spanisch).