Canon EOS-1D X Mark II

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Canon EOS-1D X Mark II
Canon EOS-1D X Mark II (01).jpg
Typ: digitale Autofokus/AE-Spiegelreflexkamera
Objektiv: EF-Objektive
Objektivanschluss: Canon EF-Bajonett
Bildsensor: CMOS
Sensorgröße: Vollformat
(35,9 mm × 23,9 mm)
Auflösung: 20,2 Megapixel
Bildgröße: 5.472 × 3.648 Pixel
Formatfaktor: 1,0
Seitenverhältnis: 3:2
Dateiformate: JPEG, CR2 (Rohdatenformat, 14 Bit je Farbkanal), DPOF
Belichtungsindex: Auto: 100 – 51.200, erweiterbar auf 50 – 409.600
Sucher: Dachkantprisma
Bildfeld: 100 %
Vergrößerung: ca. 0,76×
Bildschirm: Clear View II TFT
Größe: 8,11 cm (3,2")
Auflösung: 900 × 600 Pixel (540.000 Pixel), 331 ppi[1]
Betriebsarten: Blenden-, Zeit- und Programmautomatik, Manuell, Bulb-Modus
Bildfrequenz: 14 B/s, 16 B/s im Live View Modus mit festgestelltem Spiegel
Anzahl Reihenaufnahmen: 170 (CR2 und CFast), unbegrenzt (JPG)
Autofokus (AF): Dual Pixel CMOS AF
AF-Messfelder: 61 AF-Messfelder / bis zu 41 Kreuzsensoren inkl. 5 Dual-Kreuzsensoren bei 1:2,8 und 61 AF-Messfelder / 21 Kreuzsensoren bei 1:8
AF-Messbereich: LW −3 bis 18 (bei 23 °C und ISO 100)
AF-Betriebsarten: One Shot, AI-Servo
Belichtungsmessung: 360.000 Pixel RGB+IR Messsensor; 216-Zonen-Messsystem
Messbereich: LW 0 – 20 (bei 23 °C, ISO 100, mit Mehrfeldmessung)
Regelung: Mehrfeldmessung,
Korrektur: ±5 Blenden in halben oder Drittelstufen (kombinierbar mit AEB)
Verschluss: elektronisch gesteuerter Schlitzverschluss
Verschlusszeiten: 1/8000 s – 30 s und Bulb
Blitz: ohne
Blitzfunktionen: E-TTL II
Farbraum: AdobeRGB und sRGB
Weißabgleich: automatischer Weißabgleich über Bildsensor
Speichermedien: 1× CompactFlash Typ I/II (UDMA 7), 1× CFast 2.0
Datenschnittstelle: USB 3.0 Hi-Speed; LAN 1 Gbit/s
Videoschnittstelle: HDMI-Ministecker Ausgang (Typ C, HDMI-CEC kompatibel)
Direktes Drucken: über PictBridge
Stromversorgung: LP-E19 (im Lieferumfang) / LP-E4N / LP-E4; Netz-Adapter AC-E19, Gleichstromkuppler DC-E19, AC Adapter-Kit ACK-E4
Gehäuse: Magnesiumlegierung
Abmessungen: ca. 158 mm × 167,6 mm × 82,6 mm
Gewicht: ca. 1340 g
Ergänzungen: 4K 4.096 × 2.160 (59,94p/50,00p) Video

Die Canon EOS-1D X Mark II ist eine digitale Spiegelreflexkamera des japanischen Herstellers Canon, die im Mai 2016 in den Markt eingeführt wurde. Der Hersteller richtet sich mit diesem Modell an Berufsfotografen.[2][3]

Die Kamera besitzt unter anderem folgende Merkmale:

  • 4K-Video mit bis zu 60 Bilder/s bis zu 30 Minuten Aufnahmedauer[4]
  • Kontinuierliche Aufnahmen bis zu 14 Bilder pro Sekunde mit Autofokus; 16 Bilder pro Sekunde im live view-Modus mit gesperrtem Spiegel und ohne Autofokus. Diese Bildraten sind nur mit der Batterie LP-E19 verfügbar. Die Batterie LP-E4 ermöglicht 12/14 B/s.
  • Full HD video bis zu maximal 120 B/s.
  • Autofokus-Punkte unterstützen eine Blende bis zu f/8.[5]
  • Alle AF-Punkte werden permanent rot beleuchtet.
  • Unterstützung von CFast-Memory-Karten.
  • Eingebautes GPS
  • Maximaler Belichtungsindex von 409600
  • Anti-flicker-Funktion
  • Touchscreen-LCD, das bei Videoaufnahmen die Wahl der AF-Punkte ermöglicht.
  • Dual „DIGIC 6+“-Prozessor

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Canon EOS-1D X Mark II – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Canon (neben anderen Herstellern) zählt die Subpixel jedes Pixels, d.h. den roten, grünen und blauen Kanal jedes Pixels einzeln, und spezifiziert daher das rückwärtige Display mit 540.000 [Pixel] × 3 [Farben] = 1.620.000 Bildpunkte.
  2. EOS-1D X Mark II: Canon's flagship DSLR goes 4K. In: Engadget, 1. Februar 2015. Abgerufen am 2. Februar 2016. 
  3. Tom Seymour: Canon launch The EOS-1D X Mark II – a flagship DSLR with 4K capability. British Journal of Photography. 2. Februar 2016.
  4. Canon.de Technische Daten. Canon. 1. Februar 2016.
  5. What's New: AF at f/8 with EOS-1D X Mark II. Canon. 1. Februar 2016.