Canon EOS R

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Canon EOS R
Canon EOS R 07 sep 2018a.jpg
Typ: Spiegellose Digitalkamera mit Wechselobjektiven
Objektivanschluss: Canon-RF-Bajonett
Bildsensor: CMOS
Sensorgröße: 36 mm × 24 mm
Auflösung: 30,1 Megapixel
Bildgröße: 6.720 × 4.480 Pixel
Formatfaktor: 1
Seitenverhältnis: 3:2
Dateiformate: JPEG, Rohdatenformat
Belichtungsindex: Grundeinstellung: 100 – 40.000 (in Drittelstufen) erweiterbar bis H2: 102.400, Video bis 25.600 erweiterbar bis H2: 102.400
Bildschirm: TFT-Farbmonitor, kapazitiver Touchscreen
Größe: 8,01 cm (3,2″)
Auflösung: 1024 × 684 Pixel (700.416 Pixel)[1]
Betriebsarten: Einzelbild, Serienbild, Selbstauslöser
Bildfrequenz: max. 8 Bilder/s
Autofokus (AF): Dual-Pixel-CMOS-AF-System
AF-Messfelder: 143 AF-Felder
AF-Betriebsarten: One-Shot (Einzelautofokus), Servo (kontinuierlicher Autofokus), manuelle Scharfstellung.
Belichtungsmessung: Mehrfeldmessung, Selektivmessung, Spotmessung, mittenbetonte Integralmessung
Regelung: automatisch oder manuell
Verschluss: elektronisch gesteuerter Schlitzverschluss
Verschlusszeiten: 30 s –1/8000 s und Bulb
Blitz: extern
Blitzanschluss: E-TTL II mit EX Speedlites, kabelloses Multi-Flash-System
Belichtungskorrektur: Manuell: ± 3 Stufen in 1/3- oder 1/2-Stufen
Farbraum: sRGB
Weißabgleich: automatisch, manuell
Speichermedien: SD-, SDHC- oder SDXC-Karte (UHS-I)
Datenschnittstelle: USB, Wi-Fi, Bluetooth
Videoschnittstelle: HDMI-Videoausgang
Stromversorgung: Lithium-Ionen-Akku LP-E6N, LP-E6
Abmessungen: ca. 135,8 mm × 98,3 mm × 84,4 mm (B×H×T)
Gewicht: ca. 580 g (nur Gehäuse), ca. 660 g (inkl. Akku und Speicherkarte)

Das spiegellose Kameragehäuse Canon EOS R ist das erste Modell für das gleichnamige, spiegellose, digitale Kamerasystem EOS R des japanischen Herstellers Canon[2] und war ab dem 9. Oktober 2018 verfügbar. Mit dem Kamerasystem führt Canon das RF-Bajonett als neues Objektivbajonett ein.

Die EOS R ist die erste spiegellose Digitalkamera von Canon, die einen Sensor im Kleinbildformat („Vollformat“) verwendet. Der Sensor hat eine Auflösung von 30,1 Megapixeln.

Technische Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Modell EOS R hat einen eingebauten OLED-Sucher mit 1,27 cm (0,5 Zoll) Bilddiagonale, einem Seitenverhältnis von 4:3 und einer Auflösung von 1280 × 960 Pixeln. Das rückwärtige Display im Seitenformat 3:2 hat eine Auflösung von 1024 × 684 Pixeln.

Die Kamera verwendet das RF-Objektivbajonett für RF-Objektive. Zum Systemstart wurden vier Objektive angeboten:

  • Canon RF 35mm f/1,8 IS Macro STM
  • Canon RF 50mm f/1,2L USM
  • Canon RF 24-105mm f/4L IS USM
  • Canon RF 28-70mm f/2L USM

Das System ist rückwärtskompatibel zu Canon EF-Objektiven, für deren Einsatz an EOS-R-Kameras ein Adapter nötig ist, den Canon ebenfalls anbietet.

Adapter:

  • Objektivadapter EF-EOS R
  • Objektivadapter mit Steuerungsring EF-EOS R
  • Objektivadapter EF-EOS R (für Drop-In Filter)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Canon (neben anderen Herstellern) zählt die Subpixel jedes Pixels, d. h. den roten, grünen und blauen Kanal jedes Pixels einzeln, und spezifiziert daher das rückwärtige Display mit 700.416 [Pixel] × 3 [Farben] = 2.101.248 Bildpunkten (~ 2,1 Millionen Bildpunkte).
  2. Produktdatenblatt