Cantello (Lombardei)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cantello
Wappen
Cantello (Italien)
Cantello
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Varese (VA)
Lokale Bezeichnung Cantèll
Koordinaten 45° 49′ N, 8° 54′ OKoordinaten: 45° 49′ 20″ N, 8° 53′ 40″ O
Höhe 404 m s.l.m.
Fläche 9,09 km²
Einwohner 4.675 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 514 Einw./km²
Postleitzahl 21050
Vorwahl 0332
ISTAT-Nummer 012030
Volksbezeichnung Cantellesi
Schutzpatron Simon Petrus und Paulus von Tarsus (29. Juni)
Website Cantello
Kirche Madonna in Campagna im Ortsteil Ligurno
Panorama der Pardà Ebene
Kirche Santi Pietro e Paolo, Glockenturm
Gemeinde Cantello in der Provinz Varese

Cantello (bis 1895 Cazzone) ist eine norditalienische Gemeinde (comune) mit 4675 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016) in der Provinz Varese in der Lombardei.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt etwa 5 Kilometer östlich von Varese am Rio Ranza und grenzt unmittelbar an die Schweiz und an die Provinz Como. Die umfasst die Fraktionen Gaggiolo und Ligurno. Die Nachbargemeinden sind: Arcisate, Cagno (CO), Clivio, Malnate, Rodero (CO), Stabio (CH-TI), Varese, Viggiù.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aus der römischen Antike ist noch ein Jupiteraltar erhalten. Die Kirche Santa Maria di Campagna mit ihrem Campanile liegt auf Fundamenten des ausgehenden 11. Jahrhunderts. 1976 wurde der Ortsteil Velmaio ausgemeindet und der Nachbargemeinde Arcisate zugeschlagen.

Demographische Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Daten von ISTAT

  • 621 Einwohner im Jahr 1574
  • 978 im 1687
  • 972 im 1721
  • 999 im 1751
  • 1318 im 1805
  • Fusion mit Viggiù im 1809
  • 1806 im 1853
  • 2056 im 1861
  • 2667 im 1901

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pfarrkirche Santi Pietro e Paolo mit Fresken des Malers Emilio Sommariva[2]
  • Kirche (Oratorium) San Lorenzo
  • Kirche (Oratorium) San Bernardino
  • Romanische Kirche Santa Maria in Campagna (11. Jahrhundert) im Ortsteil Ligurno[3]
  • Kirche San Giorgio
  • Römische Ara mit Inschrift: IOVI C. VIRIUS C.L. MONIMUS V.S.L.M.[4]

Veranstaltungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cantello ist in der Region für die Herstellung einer bestimmten Sorte von weißem Spargel und das historische Fest der Vögel berühmt.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Santino Bay (* 5. September 1875 in Cantello; † 21. April 1926 in Escholzmatt), Bildhauer[5]
  • Felice Mina (* 20. August 1912 in Cagno; † 6. September 1976 in Cantello), Bildhauer und Münzenpräger.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Cantello – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.
  2. Pfarrkirche Santi Pietro e Paolo (italienisch) auf lombardiabeniculturali.it, abgerufen 31. Juli 2015.
  3. Kirche Santa Maria in Campagna (Memento des Originals vom 20. Januar 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.stradasaporivallivaresine.it
  4. Römische Ara mit Inschrift: IOVI C. VIRIUS C.L. MONIMUS V.S.L.M.
  5. Bay, Santino. In: Sikart (abgerufen am: 18. August 2015).