Cantiano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cantiano
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Cantiano (Italien)
Cantiano
Staat Italien
Region Marken
Provinz Pesaro und Urbino (PU)
Koordinaten 43° 28′ N, 12° 38′ OKoordinaten: 43° 28′ 21″ N, 12° 37′ 43″ O
Höhe 360 m s.l.m.
Fläche 82,9 km²
Einwohner 2.206 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte 27 Einw./km²
Postleitzahl 61044
Vorwahl 0721
ISTAT-Nummer 041008
Volksbezeichnung Cantianesi
Schutzpatron Johannes der Täufer
Website Cantiano

Cantiano ist eine italienische Gemeinde (comune) mit 2206 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2017) in der Provinz Pesaro und Urbino in den Marken. Die Gemeinde liegt etwa 53,5 Kilometer südsüdwestlich von Pesaro und etwa 28 Kilometer südlich von Urbino. Cantiano gehört zur Comunità montana del Catria e Nerone und grenzt unmittelbar an die Provinz Perugia.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde war schon früh durch die Umbrer besiedelt. Bedeutung gewann sie auch als Station an der Via Flaminia, die noch heute ein wichtiger Verkehrsweg ist.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die Gemeinde führt die Strada Statale 3 Via Flaminia von Rom nach Fano.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Cantiano – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2017.