Cape Cod Canal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bourne Bridge mit der geöffneten Railroad Bridge im Hintergrund

Der Cape Cod Canal ist ein künstlicher Wasserweg in Massachusetts, Vereinigte Staaten von Amerika. Er verbindet die Cape Cod Bay im Norden mit der Buzzards Bay im Süden.

Als Teil des Atlantic Intracoastal Waterway durchmisst der ungefähr 11,3 km lange Kanal den natürlichen Isthmus, der Cape Cod mit dem Festland verbindet. Auf einem Großteil seiner Strecke folgt der Kanal Tideflüssen von bis zu 150 m Breite und 9,8 m Tiefe (bei Niedrigwasser). Er kürzt die Route um das Kap um 217 km ab und wird jährlich von rund 14.000 Wasserfahrzeugen genutzt[1].

Über den Kanal führen drei Brücken (von Ost nach West aufgelistet), die alle eine Durchfahrthöhe von 41 m bieten:

  • die Sagamore Bridge mit dem Mid-Cape Highway (U.S. Highway 6),
  • die Bourne Bridge mit dem General MacArthur Boulevard (Massachusetts Route 25) und
  • die Cape Cod Canal Railroad Bridge, eine Hubbrücke für Eisenbahnlinien.

Beide Autobrücken sind Stahlbogenbrücken.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. US Army Corps of Engineers: Cape Cod Canal

Koordinaten: 41° 45′ 51″ N, 70° 34′ 6″ W