Cape Palliser

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cape Palliser
Māori: Matakitakiakupe
Cape Palliser.jpg
Cape Palliser, Ausläufer der Aorangi Range, mit Cape Palliser Lighthouse
Geographische Lage
Cape Palliser (Neuseeland)
Cape Palliser
Koordinaten 41° 37′ S, 175° 17′ OKoordinaten: 41° 37′ S, 175° 17′ O
Region-ISO NZ-WGN
Lage South Wairarapa District, Region Wellington, Nordinsel
Gewässer Cook Strait
Gewässer 2 Pazifischer Ozean
Länge 620 m
Breite 500 m
Höhe 220 m
Leuchtturm Cape Palliser Lighthouse
Besonderheiten südlichster Punkt der Nordinsel
Aorangi Forest Park - Cape Palliser, New Zealand (2).JPG

Cape Palliser, in der Sprache der Māori Matakitakiakupe genannt, ist ein Kap an dem südlichsten Punkt der Nordinsel von Neuseeland.

Namensherkunft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cape Palliser wurde von dem britischen Seefahrer und Entdecker, Kapitän James Cook, auf seiner ersten Südseereise (1768–1771) nach seinem Protegé Hugh Palliser benannt.[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cape Palliser befindet sich im South Wairarapa District der Region Wellington, am südlichen Ausläufer der Aorangi Range, rund 50 km südöstlich von Wellington. Das Kap besteht aus einem Bergrücken, der sich an dem südlichsten Punkt der Nordinsel zur Küstenlinie vorschiebt.[2]

Westlich des Kaps erstreckt sich zwischen Cape Palliser im Nordosten und Cape Campbell im Südwesten auf der Südinsel Neuseelands die Cook Strait in Richtung Nordwesten und in südliche und östliche Richtung eröffnet sich der Pazifische Ozean.[2]

Zu erreichen ist das Kap über die Cape Palliser Road, einer Küstenstraße entlang der Palliser Bay, die östlich von Lake Onoke von der von Martinborough kommenden Lake Ferry Road nach Osten abzweigt.[2]

Cape Palliser Lighthouse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf einem kleinen 58 m hohen Vorsprung des Kaps befindet sich das 1897 in Betrieb genommene Cape Palliser Lighthouse, einem 18 m hohen Leuchtturm, der sein Licht 48 km in die Ferne leuchten lässt. Zu erreichen ist der Turm über 258 Stufen von der Küstenstraße aus.[3]

Putangirua Pinnacles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

19 km nördlich von Cape Palliser, auf dem Weg zum Kap zu erreichen, befinden sich in einem Seitental, rund 2 km von der Küste entfernt die als PutangiruaPinnacles bezeichneten säulenartigen Steinformationen. Mit geschätztem Alter von 200.000 Jahren sind die geologischen Formationen ein begehrtes Wanderausflugsziel und waren unter anderem Drehort für einige Szenen in der Trilogie des Films von Peter Jackson, Der Herr der Ringe.[4]

Flora und Fauna[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Kap befindet sich eine der größten Kolonien des Neuseeländischen Seebären auf der Nordinsel. Sie sind in Neuseeland unter dem Namen fur seal bekannt.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Cape Palliser. Destination Wairarapa, abgerufen am 23. Juni 2018 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. William H. Whiteley: PALLISER (Pallisser), Sir HUGH. In: Dictionary of Canadian Biography. University of Toronto, 1979, abgerufen am 23. Juni 2018 (englisch).
  2. a b c Topo maps. Land Information New Zealand, abgerufen am 23. Juni 2018 (englisch).
  3. Cape Palliser. Maritime New Zealand, abgerufen am 23. Juni 2018 (englisch).
  4. Illya McLellan: New guided tour to Putangirua Pinnacles and several other Wairarapa wonders. In: Stuff - Destination. Fairfax media, 12. September 2017, abgerufen am 23. Juni 2018 (englisch).
  5. Cape Palliser. Destination Wairarapa, abgerufen am 23. Juni 2018 (englisch).