Capizzone

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Capizzone
Kein Wappen vorhanden.
Capizzone (Italien)
Capizzone
Staat: Italien
Region: Lombardei
Provinz: Bergamo (BG)
Koordinaten: 45° 47′ N, 9° 34′ OKoordinaten: 45° 47′ 0″ N, 9° 34′ 0″ O
Höhe: 454 m s.l.m.
Fläche: 4 km²
Einwohner: 1.270 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 318 Einw./km²
Postleitzahl: 24030
Vorwahl: 035
ISTAT-Nummer: 016050
Volksbezeichnung: Capizzonesi
Schutzpatron: San Lorenzo
Website: Capizzone

Capizzone ist eine Gemeinde in der Provinz Bergamo in der italienischen Region Lombardei mit 1270 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Capizzone liegt zwölf km nordwestlich der Provinzhauptstadt Bergamo und 45 km nordöstlich der Metropole Mailand.

Die Nachbargemeinden sind Bedulita, Berbenno, Val Brembilla, Roncola, Strozza und Ubiale Clanezzo.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Im historischen Zentrum befindet sich ein Glockenturm, der aus dem zwölften Jahrhundert stammt. Zunächst entstand dieser zu Verteidigungszwecken, später wurde er in einen Kirchenkomplex eingegliedert und dann am Ende des Mittelalters zerstört.
  • Die Pfarrkirche San Lorenzo. Die Fassade ist im neo-gotischen Stil gehalten. Im Inneren befinden sind Gemälde von lokalen Künstlern.
  • Sehr interessant ist auch die Kirche Santa Maria Elisabetta, gelegen im Ortsteil Mortesina. Die Kirche entstand im 12. Jahrhundert und wurde vor kurzem renoviert. Im 17. Jahrhundert wurde sie zum Begraben der Pesttoten verwendet.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.