Captain Planet (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Captain Planet
Allgemeine Informationen
Herkunft Hamburg, Deutschland
Genre(s) Punk-Rock
Gründung 2003
Website www.captain-pla.net
Aktuelle Besetzung
Jan Arne von Twistern
Sebastian „Badda“ Habenicht
Benjamin „Benni“ Sturm
Marco Heckler (seit 2005)
Ehemalige Mitglieder
Henrik Schröder (bis 2005)

Captain Planet (eigene Schreibweise auf früheren Veröffentlichungen: Captain PlanET) ist eine 2003 gegründete Punkband aus Hamburg. Sie gelten als eine von wenigen Pionieren des deutschsprachigen Emopunks. Bekannt wurden sie durch das Lied Baumhaus ihrer ersten EP Unterm Pflaster der Strand (2005). Ihr Debütalbum Wasser kommt Wasser geht erschien 2007 und wurde von der Online-Ausgabe von Die Zeit als „Beste Punkplatte seit Jahren“ betitelt. Ihr 2009 erschienenes zweites Album Inselwissen konnte an diesen ersten Achtungserfolg anknüpfen. Das aktuelle Album "Ein Ende" (2016) stieg auf Platz 42 in die deutschen Charts ein.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Ein Ende
  DE 42 13.05.2016 (1 Wo.)

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2007: Wasser kommt Wasser geht (CD/LP, unterm durchschnitt)
  • 2009: Inselwissen (CD/LP, unterm durchschnitt)
  • 2012: Treibeis (CD/LP, Zeitstrafe)
  • 2016: Ein Ende (CD/LP, Zeitstrafe)

EPs und Tapes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2005: Unterm Pflaster der Strand (7" EP, unterm durchschnitt)
  • 2006: Split-Tape mit Matula (Eigenproduktion)
  • 2008: Split-10" mit Matula, Planke und Mikrokosmos23 (10", Kids In Miserry / unterm durchschnitt)
  • 2011: Split-7" mit Duesenjaeger (Eigenproduktion)
  • 2011: s/t 12" (Coffeebreath and Heartache.com)
  • 2013: Split-7" mit ClickClickDecker (Zeitstrafe)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chartquellen: Deutschland