Caraman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Caraman
Wappen von Caraman
Caraman (Frankreich)
Caraman
Region Okzitanien
Département Haute-Garonne
Arrondissement Toulouse
Kanton Revel
Gemeindeverband Terres du Lauragais
Koordinaten 43° 32′ N, 1° 45′ OKoordinaten: 43° 32′ N, 1° 45′ O
Höhe 175–294 m
Fläche 30,19 km2
Einwohner 2.490 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 82 Einw./km2
Postleitzahl 31460
INSEE-Code
Website http://www.mairie-caraman.fr/

Rathaus von Caraman

Caraman ist eine Gemeinde mit 2490 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) in Südfrankreich, in der Région Okzitanien (vor 2016: Midi-Pyrénées) und im Département Haute-Garonne. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Toulouse und ist Teil des Kantons Revel (bis 2015: Kanton Caraman). Die Einwohner heißen Caramanais(es).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blick auf Caraman von Norden

Die Gemeinde liegt rund zwanzig Kilometer südöstlich von Toulouse im Lauragais. Der Fluss Saune bildet die südliche Gemeindegrenze. Umgeben wird Caraman von den Nachbargemeinden Prunet und Mascarville im Norden, La Salvetat-Lauragais im Nordosten, Auriac-sur-Vendinelle im Osten, Cambiac im Südosten, Beauville und Ségreville im Süden, Caragoudes im Südwesten, Maureville und Aurin im Westen sowie Lanta im Westen und Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012[1]
1.528 1.717 1.621 1.642 1.765 1.944 2.230 2.366

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Pierre
  • Schloss Le Croisillat
  • Markthalle

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Haute-Garonne. Flohic Editions, Band 1, Paris 2000, ISBN 2-84234-081-7, S. 452–461.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Caraman – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Daten aus INSEE@1@2Vorlage:Toter Link/www.statistiques-locales.insee.fr (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (PDF; 731 kB)