Cardrona (Neuseeland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cardrona
Geographische Lage
Cardrona (Neuseeland)
Cardrona
Koordinaten: 44° 53′ S, 169° 0′ OKoordinaten: 44° 53′ S, 169° 0′ O
Region-ISO: NZ-OTA
Land: Neuseeland
Region: Otago
Distrikt: Queenstown-Lakes District
Ward: Wanaka Ward
Ortsgründung: 1860er Jahre
Einwohner: wenige
Höhe: 550 m
Postleitzahl: 9382
Telefonvorwahl: +64 (0)3
Fotografie des Ortes
Cardrona Hotel.JPG
Cardrona Hotel

Cardrona ist eine kleine Siedlung im Queenstown-Lakes District der Region Otago auf der Südinsel von Neuseeland.

Namensherkunft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Siedlung erhielt ihren Namen von dem ortsansässigen schottischen Großgrundbesitzer Robert Wilkin und von ihm nach Cardrona in den Scottish Borders benannt.[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Siedlung befindet sich rund 32 km nordöstlich von Queenstown am Ufer des Cardrona River und an der Crown Range Road, die Wanaka und Queenstown miteinander verbindet.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während des Goldrausches in Otago der 1860er-Jahre wurde die Siedlung gegründet. Damals lebten in ihr und in der Umgebung bis zu 5000 Menschen.[1] Der ehemalige Ort ist für sein markantes Hotel aus der Zeit des Goldrausches bekannt, das auf dem anderen Flussufer liegt, während von der ursprünglichen Ortschaft nur wenige Häuser verblieben sind. Ein weiteres historisches Gebäude ist die Stadthalle und Kirche, in der jährlich das Cardrona Folk Music Festival stattfindet.

Der Pub von Cardrona wurde durch eine Werbecampagne der Brauerei Speight’s von Dunedin bekannt, die auch eine gleichnamige Biermarke vertreibt. Speights hat seitdem Repliken dieses Pubs in anderen Teilen Neuseelands, darunter Mount Eden in Auckland, errichtet.

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Cardrona fand mehrere Jahre das internationale Auto-Bergrennen Race to the Sky statt. Westlich von Cardrona befindet sich der Berg Mount Cardrona und das Skigebiet Cardrona Alpine Resort. Ende August und Anfang September 2017 wird Cardrona wie schon in der Saison 2015/16 Station des Freestyle-Skiing- und des Snowboard-Weltcups 2017/18 sein.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Helga Neubauer: Cardrona. In: Das Neuseeland Buch. 1. Auflage. NZ Visitor Publications, Nelson 2003, ISBN 1-877339-00-8, S. 933.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Neubauer: Cardrona. In: Das Neuseeland Buch. 2003, S. 933.
  2. Topo250 maps. Land Information New Zealand; abgerufen am 9. Oktober 2017 (englisch).