Carl Friedrich Harveng

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Erdmannshöhle bei Hasel Holzstich nach einer Zeichnung von Carl Friedrich Harveng

Carl Friedrich Harveng (* 23. Juni 1832 in Frankfurt am Main; † 27. Juni 1874 ebenda[1]) war ein deutscher Landschaftsmaler und Illustrator.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er studierte am Städelnschen Institut und an der Kunstakademie in Karlsruhe. Er bereiste Südbaden, die Schweiz und Frankreich. 1864 gab er Ausstellungen in Berlin, Dresden und Paris. Zeichnungen fertigte er auch für Zeitschriften an, etwa für die Illustrierte Zeitung in Leipzig.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ernst Holzinger (Hrsg.), Hans-Joachim Ziemke (Bearb.): Die Gemälde des 19. Jahrhunderts. Von Zabern, Mainz 1972 (= Kataloge der Gemälde im Städelschen Kunstinstitut Frankfurt am Main, Bildband; 1), ISBN 3-87730-057-X, S. 137.