Carl Günther (Schauspieler, 1885)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Carl Günther, auch Karl Günther (* 15. November 1885 in Wien; † 27. Juni 1951 ebenda) war ein österreichischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Carl Günther spielte nach seiner Schauspielausbildung an verschiedenen Theatern in Berlin, Hamburg, München und Dresden. Später wurde er in Wien am Volkstheater und am Theater in der Josefstadt engagiert.

Beim Film war er ab 1920 zu sehen, doch erst durch seine Mitwirkung in Burgtheater als Partner von Olga Tschechowa wurde er einem größeren Publikum bekannt. Von da ab spielte er jährlich in mehreren Filmen als Darsteller eleganter, besserer Herren wie Offiziere, Adlige und Personen in leitender Funktion, meist jedoch mit unsympathischem Charakter.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1941: Vom Schicksal verweht
  • 1942: Andreas Schlüter
  • 1942: Die große Nummer
  • 1942: Der Ochsenkrieg
  • 1943: Ein Mann mit Grundsätzen?
  • 1943: Romanze in Moll
  • 1943: Der zweite Schuß
  • 1943: Herr Sanders lebt gefährlich
  • 1944: Die Affäre Roedern
  • 1944: Hundstage
  • 1944: Nora
  • 1944: Spiel mit der Liebe
  • 1945: Der Puppenspieler (unvollendet)
  • 1945: Rätsel der Nacht (unvollendet)
  • 1948: Das andere Leben
  • 1948: Der Engel mit der Posaune
  • 1948: Der Herr Kanzleirat
  • 1948: Der himmlische Walzer
  • 1948: Königin der Landstraße
  • 1948: Ein Mann gehört ins Haus
  • 1949: Angela
  • 1949: Eroica
  • 1949: Höllische Liebe
  • 1949: Liebe Freundin
  • 1949: Münchnerinnen
  • 1949: Rosen der Liebe
  • 1949: Schuß um Mitternacht
  • 1949: Das Siegel Gottes
  • 1950: Cordula
  • 1950: Großstadtnacht
  • 1950: Prämien auf den Tod
  • 1951: Der fidele Bauer
  • 1951: Der Teufel führt Regie
  • 1951: Verklungenes Wien

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]