Carlo Schäfer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Carlo Schäfer (2013)

Carlo Schäfer (eigentlich Karl Christoph Schäfer; * 2. Januar 1964 in Heidelberg; † 8. September 2015 in Nettancourt in Lothringen [1]) war ein deutscher Autor von Kriminalromanen.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Carlo Schäfer wuchs als jüngstes von drei Kindern in Pforzheim auf; sein Vater war dort evangelischer Pfarrer. Nach dem Abitur studierte Schäfer in Heidelberg zunächst Germanistik an der Universität, wechselte aber bald an die dortige Pädagogische Hochschule. Nach dem Studium arbeitete er zehn Jahre als Hauptschullehrer in Mannheim. Seit 2003 war Schäfer Dozent an der Pädagogischen Hochschule in Heidelberg (Institut für deutsche Sprache und Literatur und ihre Didaktik).

Schäfer trat auch als Musiker und Kabarettist auf. Überregional bekannt wurde er jedoch ab 2002 als Krimiautor.

Sein Protagonist, der Erste Hauptkommissar Theuer, ist ein gleichermaßen grüblerischer wie desillusionierter Mitt-Fünfziger, der mit seinen zwischen Lustlosigkeit und Übermotivation schwankenden Team-Kollegen Haffner, Leidig, Stern und Senf fünf literarisch dokumentierte Fälle bewältigt hat.

Seine Romane zeichnen sich durch eine differenzierte, stellenweise auch experimentelle Sprache aus und leben von einem genau beobachteten kurpfälzischen Lokalkolorit bei den Schilderungen der Atmosphäre an den Schauplätzen in Heidelberg und Mannheim.

Carlo Schäfer starb unerwartet während eines Urlaubs mit seiner Frau Dorit in Frankreich.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nicht in Heidelberg spielen:

  • Kinder und Wölfe. Nautilus, Hamburg 2007, ISBN 978-3-89401-551-0 (= Kaliber .64).
  • Schattendasein. Der erste Fall von Giovanni und Co. (Jugendkrimi), Verlag an der Ruhr, Mülheim an der Ruhr 2010, ISBN 978-3-8346-0669-3 (= K.L.A.R.-Krimi).
  • Verdachtsmomente. Der zweite Fall von Giovanni und Co. (zweiter Band der Jugendreihe), Verlag an der Ruhr, Mülheim an der Ruhr 2010, ISBN 978-3-8346-0733-1 (= K.L.A.R.-Krimi).
  • Der Tod dreier Männer. (e-Book) CulturBooks, Hamburg 2013, ISBN 978-3-944818-10-8 (CB Maxi).
  • Schmutz, Katz & Co.: Das erzählerische Werk. CulturBooks, Hamburg 2016 posthum, ISBN 978-3959880190 (CB Unplugged)

Kein Krimi:

Beitrag zur Anthologie:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ingeborg Salomon: Krimi-Autor Carlo Schäfer starb überraschend im Alter von 51 Jahren. Rhein-Neckar-Zeitung (abgerufen am 19. September 2015)