Carlos Amarilla

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Carlos Arecio Amarilla Demarqui (* 26. Oktober 1970) ist ein paraguayischer Fußballschiedsrichter.

Er ist international aktiv seit 1997. Er kam bei mehreren FIFA-Turnieren zum Einsatz, so etwa bei der U20-WM 2001 in Argentinien, beim Konföderationen-Pokal 2003 und 2005 sowie bei der Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland. Außerdem pfiff Amarilla Partien in Peru bei der Copa America 2004 und bei zahlreichen Qualifikationsspielen in der Südamerika-Zone.

Amarilla sollte auch bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 als Schiedsrichter eingesetzt werden, verpasste aber die Teilnahme nachdem seine Assistenten im Mai 2010 bei einem Fitnesstest durchfielen. Für Amarilla wurde Martín Vázquez nachnominiert.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. FIFA streicht zwei Schiedsrichter-Gespanne. In: Zeit Online. 6. Juni 2010, abgerufen am 17. November 2013.