Carmen Korn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Carmen Korn-Hubschmid (* 28. November 1952 in Düsseldorf) ist eine deutsche Schriftstellerin und Journalistin. Sie schreibt unter ihrem Geburtsnamen Carmen Korn.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Carmen Korn, Tochter des Komponisten und Liedtexters Heinz Korn und seiner Ehefrau Anneliese, verbrachte Kindheit und Jugend als älteres von zwei Kindern (ein jüngerer Bruder) in Köln. Sie arbeitete nach ihrer Ausbildung an der Henri-Nannen-Schule in Hamburg als Redakteurin für den „Stern“. In den folgenden Jahren war sie regelmäßig für „Brigitte“, „Viva“ und „Die Zeit“ tätig und begann, Bücher zu schreiben.

Carmen Korn ist mit dem Journalisten und Übersetzer Peter Christian Hubschmid verheiratet, hat einen Sohn und eine Tochter und lebt mit ihrer Familie in Hamburg. Sie ist nach wie vor als freiberufliche Journalistin tätig, widmet sich aber vor allem der Schriftstellerei.[1]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kriminalromane[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vera-Lichte-Serie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Standalones[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kurz-Krimis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Krimi-Anthologien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kinder- und Jugendliteratur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Romane[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kurzgeschichten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2004 Early Birds. In: Regula Venske (Hrsg.): Der ganz normale Wahnsinn. C. Bertelsmann, München,[9] ISBN 3-570-12760-5
  • 2005 Das strahlendste Paar der Epoche. In: Leena Flegler und Susanne Stark (Hrsg.): Wie Pech und Schwefel. cbt/cbj, München ISBN 978-3-570-30205-7
  • 2005 Die Freiheit der Züge. In: Andreas Schlüter (Hrsg.): Völlig abgefahren. Carlsen, Hamburg, ISBN 3-551-35458-8
  • 2007 Heißer Sand. In: Eva-Maria Kulka (Hrsg.): Sommer, Liebe, Ferienflirts. Klopp, Hamburg, ISBN 978-3-7817-0102-1

Andere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Romane[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2002 Demnächst auf Wolke sieben (gem. mit Christian Pfannenschmidt).[10] Rowohlt, Reinbek, ISBN 3-499-23147-6

Jahrhundert-Trilogie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kurzgeschichten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1997 Lob des Mannes. In: Horst Treuke (Hrsg.): Was ist dran am Mann?. Rasch & Röhring, Hamburg, ISBN 3-89136-652-3
  • 1999 Traum Hochzeiten. In: Regula Venske (Hrsg.): Warum heiraten?. Piper, München, ISBN 3-492-22747-3
  • 2000 Eins.Zwei.Drei. In: Ursula Richter, Sybille Wahnschaffe (Hrsg.): Liebesgeschichten am Kamin. Rowohlt, Reinbek, ISBN 3-499-22796-7
  • 2000 Tante Sofie. In: Petra Oelker (Hrsg.): Eine starke Verbindung. Rowohlt, Reinbek, ISBN 3-499-22752-5
  • 2001 Die Arroganz der Frage. In: Regula Venske (Hrsg.): Warum leben. Scherz, Bern u. a., ISBN 3-502-11785-3
  • 2005 Anfang und Abschied. In: Steffen Radlmaier (Hrsg.): Mein Song, Texte zum Soundtrack des Lebens. Ars Vivendi, Cadolzburg, ISBN 3-89716-534-1

Essays / Aufsätze / Sonstige[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1985 Fundsachen No. 2: Gepflegter Herr sucht jungen Mann, der mit ihm Dame spielt. Eichborn, Frankfurt/M., ISBN 3-8218-1940-5 (als Herausgeberin)
  • 1997 Herrliche, freie Zeit. In: Schlüter’sche Verlagsanstalt und Druckerei Hannover: Zeitaufnahmen.[12]

Hörbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010 Der Fall der Engel. Gesprochen von Stephan Benson. Gess Audiobooks, Berlin.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise und Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hinweis: Bitte Diskussionsseite beachten
  2. 1991 mit Corinna Harfouch und Helmut Berger in den Titelrollen verfilmt: Thea und Nat in der Internet Movie Database (englisch)
  3. Als Hörbuch bei Vitaphon, Hamburg-Winterhude 2010. Mit Douglas Welbat, Marlen Diekhoff und Christian Stark
  4. Auch in: Volker Albers (Hrsg.): Sturzflug. Scherz, Bern u. a. 2000, ISBN 3-502-51755-X
  5. Auch in: Volker Albers (Hrsg.): Der blutrote Chevrolet. Scherz, Bern u. a. 2002, ISBN 3-502-51842-4
  6. Aus der Reihe „Eichborn Astrokrimis“; Herausgeberinnen: Thea Dorn, Uta Glaubitz und Lisa Kuppler.
  7. Auch In: Mischa Bach und Ina Coelen (Hrsg.): Brillante Morde. Leporello, Krefeld, ISBN 3-936783-08-X
  8. Englische Übersetzung von: „Unter Partisanen
  9. Auch in: Leena Flegler und Susanne Stark (Hrsg.): Verliebt wie nie. cbt/cbj, München 2007, ISBN 978-3-570-30313-9
  10. Roman zur ZDF-Serie „GIRLfriends“
  11. Band 2 der Trilogie erscheint voraussichtlich am 19.05.2017 unter dem Titel Zeiten des Aufbruchs; Band 3 ist für Herbst/Winter 2017/ 2018 avisiert
  12. Festschrift zum 250-jährigen Bestehen des Unternehmens. U. a. mit Beiträgen von Heinrich Böll, Michael Ende und Ulrich Wickert. Redaktion: Heidrun Haug