Carol Twombly

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Beispiele für von Carol Twombly entworfene Schriften

Carol Twombly (* 13. Juni 1959 in Concord, Massachusetts, USA) ist eine US-amerikanische Schriftartendesignerin.

Sie studierte an der Rhode Island School of Design und an der Stanford University in Kalifornien. Im Jahre 1984 erhielt sie den ersten Preis für ihre Schriftart Mirarae bei der Firma Morisawa im japanischen Osaka. 1994 erhielt sie den Prix Charles Peignot der Association Typographique Internationale.[1] Sie entwirft Schriftarten auch für das amerikanische Unternehmen Adobe (beispielsweise Caslon, Charlemagne, Trajan und Lithos).

Schriftarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mirarae (1984)
  • Charlemagne (1989)
  • Lithos (1989): Für diese nur aus Versalien bestehende Schriftart ließ sich Twombly von griechischen Schriften aus der Antike anregen.
  • Adobe Trajan (1989): Versalienschrift, die auf den Inschriften der Trajanssäule beruht.
  • Adobe Caslon (1990)
  • Myriad (1992): Diese Schrift schuf die Designerin zusammen mit Robert Slimbach. Eine der ersten Multiple Master Fonts, bei denen Schriftmerkmale stufenlos verändert werden können. Das Aussehen lehnt sich stark an die Frutiger von 1975 an.
  • Viva (1993)
  • Nueva (1994)
  • Chaparral (1997): Bei dieser Schrift setzte es sich Twombly zum Ziel, eine traditionelle Buchschrift aus dem 16. Jahrhundert mit betonten Serifen aus dem 19. Jahrhundert zu vereinen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Association Typographique Internationale Prix Charles Peignot, abgerufen am 25. Januar 2021 (englisch)