Carole Vinci

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Carole Vinci (* 1950 in Genf) ist eine Schweizer Sängerin.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie war in der Ausbildung zur Gymnastiklehrerin, als sie das Angebot bekam, die Schweiz beim Eurovision Song Contest 1978 in Paris zu vertreten. Ihr emotionaler Chanson Vivre (deutsch: Leben) erreichte dort den neunten Platz mit 65 Punkten. Sie teilte sich diesen Platz mit dem spanischen Sänger José Vélez, der mit seinem Titel Bailemos un vals ebenfalls 65 Punkte erhielt.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eurovision Song Contest 1978 bei songcontest.ch