Carolina Routier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

SpanienSpanien Carolina Routier Triathlon

Carolina Routier beim Sprint-Europacup, 2012

Carolina Routier beim Sprint-Europacup, 2012

Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 23. April 1990
Geburtsort Banyoles
Spitzname Caro, Carol
Größe 172 cm
Gewicht 60 kg
Vereine
Aktuell Club Triatló Costa de Barcelona-Maresme
Erfolge
2008 Rettungsschwimm-Europameisterin
2011 Staatsmeisterin Triathlon Kurzdistanz U23
2011 Staatsmeisterin Triathlon Sprintdistanz
2011 Staatsmeisterin Aquathlon
2013 Vize-Staatsmeisterin Triathlon Kurzdistanz
Status
aktiv

Carolina Routier Cañigueral (* 23. April 1990 in Banyoles), in katalanischen Medien auch Caro(l) Routier, ist eine katalanische Triathletin. Sie ist spanische U23-Meisterin, Elite-Sprint-Meisterin und Aquathlon-Meisterin (U23 und Elite) des Jahres 2011.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Carolina Routier ist seit ihrer Jugend im Schwimmsport aktiv, sie war Mitglied der spanischen Nationalmannschaft im Rettungsschwimmen und Rettungsschwimm-Europameisterin 2008.

Triathlon seit 2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2009 startete sie bei ihrem ersten Triathlon. In Katalonien tritt Routier für die Vereine CN (Club natació) Banyoles, Club Triatló Costa de Barcelona-Maresme und Triatló Villanova (Inverse Ditec Triatló Vilanova) an. Beim Circuit Català 2009 wurde sie Zweite.[1]

Routier studiert Public Relations an der Fakultät für Tourismus der Universitat de Girona, für die sie bei den spanischen Universitäts-Triathlonmeisterschaften die Silbermedaille gewann.

Seit 2012 startet sie bei den Rennen der Weltmeisterschaft-Rennserie auf der Olympischen Distanz und konnte bei vielen dieser Starts die Schwimmdistanz als Führende beenden.[2]

Im September 2013 wurde sie Vize-Staatsmeisterin auf der Triathlon Kurzdistanz.

Olympische Sommerspiele 2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Carolina Routier ging bei den Olympischen Sommerspielen 2016 am 20. August in Rio de Janeiro für Spanien an den Start – zusammen mit Ainhoa Murúa und Miriam Casillas García. Sie wurde allerdings überrundet und daher nicht gewertet.

Routiers Lebensgefährte ist der spanische Triathlet Mario Mola (ITU-Weltmeister 2016).

Sportliche Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(DNF – Did Not Finish
LAP – Überrundet)

Carolina Routier und ihr Lebensgefährte Mario Mola, 2011

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Fed. Cat. de triatló – Circuit català Categories (Memento vom 13. März 2012 im Internet Archive), abgerufen am 26. September 2010.
  2. Carolina Routier Mastering the Swim and School (28. April 2017)
  3. Carolina Routier hace historia para el triatlón femenino español (7. September 2015)