Caroline Wensink

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Caroline Wensink
Caroline Wensink2 2010.jpg
Porträt
Geburtsdatum 4. August 1984
Geburtsort Enschede, Niederlande
Größe 1,87 m
Position Angriff
Vereine



2003-2006
2006-2009
2009-2010
2010
2010-2012
2012-
Dynamo Neede (NED)
Longa 59 Lichtenvoorde (NED)
ARKE Pollux Oldenzaal (NED)
USC Münster
Martinus Amstelveen (NED)
Schweriner SC
RebecchiLupa Piacenza (ITA)
Muszynianka Farko Muszyna (POL)
Azerrail Baku (AZE)
Nationalmannschaft
298 mal Niederlande
Erfolge
1999
2000
2000
2002
2002
2003
2003
2004
2005
2006
2007
2007
Niederländischer Meister
2. Platz Junioren-EM
Niederländischer Meister und Pokalsieger
Niederländischer Meister und Pokalsieger
4. Platz Junioren-EM
Niederländischer Meister und Pokalsieger
Final Four Top Teams Cup
Deutscher Meister und Pokalsieger
Deutscher Meister und Pokalsieger
Niederländischer Meister und Pokalsieger
Niederländischer Meister und Pokalsieger
Sieger World Grand Prix in China

Stand: 29. August 2012

Caroline Wensink (* 4. August 1984 in Enschede) ist eine niederländische Volleyball-Nationalspielerin.

Caroline Wensink spielte zunächst in ihrem Heimatland bei Dynamo Neede, Longa 59 Lichtenvoorde und ARKE Pollux Oldenzaal. Danach stand sie von 2003 bis 2006 in der Stammformation des Bundesligisten USC Münster, mit dem sie zweimal Deutscher Meister und Pokalsieger wurde. Danach wechselte sie zur Saison 2006/07 zurück in die Niederlande zu Martinus Amstelveen. Anschließend spielte Wensink beim Schweriner SC, dort bat sie jedoch aufgrund von Differenzen mit dem damaligen Trainer Edwin Benne im Januar 2010 um eine vorzeitige Auflösung ihres Vertrags und wechselte nach Italien zu Piacenza. Von 2010 bis 2012 spielte sie in Polen bei Muszynianka Farko Muszyna. Danach wechselte sie nach Aserbaidschan zu Azerrail Baku.

Weblinks[Bearbeiten]