Carratraca

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Carratraca
Spain - Carratraca (51716715765).jpg
Wappen Karte von Spanien
Carratraca (Spanien)
Basisdaten
Land: Spanien Spanien
Autonome Gemeinschaft: Andalusien Andalusien
Provinz: Málaga
Comarca: Guadalteba
Koordinaten 36° 52′ N, 5° 2′ WKoordinaten: 36° 52′ N, 5° 2′ W
Höhe: 550 msnm
Fläche: 22,44 km²
Einwohner: 731 (1. Jan. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 33 Einw./km²
Postleitzahl: 29551
Gemeindenummer (INE): 29036
Verwaltung
Bürgermeisterin: Francisca Jiménez Morilla
Website: www.carratraca.es
Lage der Gemeinde
Karte Gemeinde Carratraca 2022.png

Carratraca ist eine Gemeinde (municipio) mit 731 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) in der Provinz Málaga in der Autonomen Region Andalusien im Süden Spaniens.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt etwa 56 km von Ronda und der Provinzhauptstadt Málaga entfernt. Sie befindet sich zwischen den nordöstlichen Ausläufern der Serrania de Ronda. Der Ort grenzt an die Gemeinden Álora, Ardales und Casarabonela. Er gehört zur Comarca Guadalteba.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der heutige Ort entstand im 19. Jahrhundert um ein Cortijo (Landgut), das den Namen Aguas Hediondas trug, in dem es ein Bad und eine Wallfahrtskirche aus dem 18. Jahrhundert gab. Es gibt allerdings Besiedelungsspuren, welche bis in die Prähistorie und die Römerzeit zurückreichen.[2]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einwohnerentwicklung
1842 1900 1950 1981 1991 2001 2011
872 1668 1565 1015 819 835 840

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Carratraca – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. Carratraca - Offizielle Tourismus-Webseite von Andalusien. Abgerufen am 11. November 2021.