Carterton District

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Carterton District
Geographische Lage
Carterton DC.PNG
Lage des Carterton District
Foto vom Carterton District
Carterton, New Zealand.jpg
Hauptstraße von Carterton mit Clock Tower
Gebietskörperschaft
Staat: Neuseeland
Insel: Nordinsel
Region: Wellington
Gebietskörperschaft: District
Council (Rat): Carterton District Council
Sitz der Verwaltung: Carterton (Neuseeland)
Bürgermeister: John Booth
Gründung: 1989
Postleitzahl: 5583, 5713, 5791, 5792, 5872, 5883, 5884, 5887, 5890 [1]
Telefonvorwahl: +64 (0)6
Website: www.cartertondc.co.nz
Geographie
Region-ISO: NZ-WGN
Koordinaten: 41° 2′ S, 175° 31′ OKoordinaten: 41° 2′ S, 175° 31′ O
Höchste Erhebung: 1080 m
Niedrigster Punkt: Höhe Meeresspiegel
Fläche: 1 180 km2
Einwohner: 8 235 (2013 [2])
Bevölkerungsdichte: 6,98 Einw. pro km2
Statistische Daten
BIP (engl. GDP): 0,324 Mrd. NZ$ (2015 [3])
BIP / Kopf: 39.344 NZ$ pro Einw.
Öffentl. Einnahmen: 12,8 Mio. NZ$ (2015 [4])
Öffentl. Ausgaben: 12,7 Mio. NZ$ (2015 [4])
Anzahl Haushalte: 3 741 (2013 [2])
Ø Einkommen: 26.700 NZ$ (2013 [4])
Bevölkerungsanteil Māori: 11,3 % (2013 [2])

Der Carterton District ist eine zur Region Wellington gehörende Verwaltungseinheit in Neuseeland. Der Rat des Distrikts, Carterton District Council (Distriktrat) genannt, hat seinen Sitz in der Stadt Carterton, ebenso wie die Verwaltung des Distrikts.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geographische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Distrikt stellt mit 1180 km² reiner Landfläche den zweitkleinste Distrikt in der Region Wellington dar.[4] Mit 8235 im Jahr 2013 gezählten Einwohnern[2] kommt der Distrikt auf eine Bevölkerungsdichte von 7,0 Einwohner pro km² und ist damit der Distrikt mit der zweitgeringsten Bevölkerungsdichte in der Region.[4]

Die westlich des Carterton Districts grenzt der Kapiti Coast District an, im Norden tut dies der Masterton District und im Süden der South Wairarapa District. Die östliche Grenze wird von der Küstenlinie zum Pazifischen Ozean gebildet.[4]

Während die Gegend um Carterton eine Ebene darstellt, reicht der Westen des Distrikts in die Bergregionen der Tararua Range hinein. Der östliche Teil hingegen ist durch eine Berg- und Hügellandschaft geprägt, die über 600 m nicht hinausragt.[5] Wirtschaftliches Zentrum und einzige Stadt des Distriktes ist Carterton mit 4686 Einwohnern (2013)[6], alle anderen Ort liegen unter 1000 Einwohner.

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die mittleren Tagestemperaturen liegen im Sommer zwischen 20 °C und 24 °C je nach Lage und im Winter zwischen 6 °C und unter 0 °C je nach Höhenlagen. Die Sonnenscheindauer beträgt zwischen 2000 Stunden und 2100 Stunden pro Jahr, in Berglagen unterhalb von 1700 Stunden. Die Niederschläge liegen zwischen 1000 mm im Osten des Distrikts und über 2000 mm pro Jahr im Westen in den Bergen.[7]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Carterton wurde ursprünglich 1857 unter dem Namen „Three Mile Bush“ als Basislager für die Arbeiter gegründet, die die Straße zwischen Masterton und Greytown bauten. Die Siedler, die sich in dem Ort niederließen, beantragten den Ort umzubenennen, zuletzt die Region in Cartervale und den Ort in Carterville, zu Ehren von Charles Rooking Carter, der sich um das Siedlungsvorhaben in der Gegend verdient gemacht hatte. Am 26. Juli 1859 entschied der Provincial Council in Wellington den Ort umzubenennen, allerdings von „Three Mile Bush“ in Carterton.[8]

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von den 8235 Einwohnern des Distrikts waren 2013 933 Einwohner Māori-stämmig (11,3 %). Damit lebten 0,2 % der Māori-Bevölkerung des Landes im Carterton District.[2] Das durchschnittliche Einkommen in der Bevölkerung lag 2013 bei 26.700 NZ$, gegenüber 28.500 NZ$ im Landesdurchschnitt.[4]

Herkunft und Sprachen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Frage nach der Zugehörigkeit einer ethnischen Gruppe beantworteten in der Volkszählung 2013 91,4 % mit Europäer zu sein, 11,8 % gaben an, Māori-Wurzeln zu haben, 1,9 % kamen von den Inseln des pazifischen Raums und 1,4 % stammten aus Asien (Mehrfachnennungen waren möglich). 14,9 % der Bevölkerung gab an, in Übersee geboren zu sein und 2,3 % der Bevölkerung sprachen Māori, unter den Māori 14,9 %.[9]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Carterton District ist nicht noch einmal in verschiedene Wards eingeteilt, wie wir es von den anderen Distrikten Neuseelands her kennen. Die acht Councillors (Ratsmitglieder) werden distriktweit gewählt und zusammen mit dem Mayor (Bürgermeister) bilden sie den District Council (Distriktsrat).[10] Der Bürgermeister und die acht Ratsmitglieder werden alle drei Jahre neu gewählt.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2015 zählte der Distrikt 1191 Unternehmen mit insgesamt 3298 Beschäftigten. Das Gross Domestic Product (GDP) (Bruttoinlandsprodukt) betrug im gleichen Zeitraum 324 Millionen NZ$.[3] Der mit Abstand größte Wirtschaftszweig des Distriktes stellt das produzierende Gewerbe mit einem Anteil von 29 % am GDP dar, gefolgt der Land- und Forstwirtschaft zusammen mit der Fischerei mit 14,8 und der Immobiliensektor mit 8 %.[11]

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehrstechnisch angebunden ist der Distrikt durch den New Zealand State Highway 2, der den Distrikt in Nord-Süd-Richtung durchquert und direkt durch die Stadt Carterton führt.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Homepage. Carterton District Council, abgerufen am 30. Juni 2016 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Postcode Boundaries - Carterton District. New Zealand Post, abgerufen am 5. Mai 2017 (PDF 1,7 MB, englisch).
  2. a b c d e 2013 Census QuickStats about a place: Carterton District - Population and dwellings. Statistics New Zealand, abgerufen am 30. Juni 2016 (englisch).
  3. a b Carterton District Economic Profile. Infometrics, abgerufen am 30. Juni 2016 (englisch).
  4. a b c d e f g Carterton District. In: Local Councils. Department of Internal Affairs, abgerufen am 30. Juni 2016 (englisch).
  5. a b Topo250 maps. Land Information New Zealand, abgerufen am 30. Juni 2016 (englisch).
  6. 2013 Census QuickStats about a place: Carterton - Population and dwellings. Statistics New Zealand, abgerufen am 30. Juni 2016 (englisch).
  7. P. R. Chappell: The Climate and Weather of Wellington. In: NIWA Science and Technologies Series. 2. Auflage. Number 65. National Institute of Water and Atmospheric Research, 2014, ISSN 1173-0382, S. 17, 24, 29 (englisch, Online PDF 3,3 MB [abgerufen am 30. Juni 2016]).
  8. History. Carterton District Council, abgerufen am 30. Juni 2016 (englisch).
  9. 2013 Census QuickStats about a place: Carterton District - Cultural diversity. Statistics New Zealand, abgerufen am 30. Juni 2016 (englisch).
  10. Councillors. Carterton District Council, abgerufen am 30. Juni 2016 (englisch).
  11. Carterton District GDP Structure. Infometrics, abgerufen am 30. Juni 2016 (englisch).