Casma (Peru)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Casma
Casma (Peru)
Casma
Casma
Koordinaten 9° 28′ S, 78° 18′ WKoordinaten: 9° 28′ S, 78° 18′ W
Symbole
Wappen
Wappen
Flagge
Flagge
Basisdaten
Staat Peru

Region

Ancash
Provinz Casma
Distrikt Casma
Höhe 39 m
Einwohner 24.760 (2017)
Gründung 22. Juli 1751
Website municasma.gob.pe (spanisch)
Politik
Bürgermeister Luis Wilmer Alarcón Llana
(2019–2022)
Plaza de Armas de Casma
Plaza de Armas de Casma

Casma ist die Hauptstadt der Provinz Casma in der Region Ancash im zentralen Westen von Peru. Die Stadt ist Verwaltungssitz des gleichnamigen Distrikts. Beim Zensus 2017 wurden 24.760 Einwohner gezählt.[1]

Geographische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt Casma liegt etwa 320 km nordnordwestlich der Landeshauptstadt Lima. Sie liegt an der Einmündung des Río Sechín in den Río Casma. Die Stadt liegt auf einer Höhe von 39 m in der wüstenhaften Küstenregion Perus. Die Pazifikküste befindet sich knapp 10 km entfernt. Weiter östlich erheben sich die kargen Ausläufer der peruanischen Westkordillere. Entlang den Flüssen wird bewässerte Landwirtschaft betrieben.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der näheren Umgebung gibt es mehrere archäologische Fundplätze der Sechín-Kultur. Die Funde werden im 1984 eröffneten, nach Max Uhle benannten Museo Regional de Casma Max Uhle unweit der Ausgrabungsstätte Cerro Sechín ausgestellt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Peru: Region Ancash – Provinzen & Orte. www.citypopulation.de. Abgerufen am 14. Januar 2020.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Casma – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien