Caspar Gottlob von Rodewitz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Caspar Gottlob von Rodewitz (* im September 1679 in Oderwitz; † 13. März 1721 in Görlitz) war ein deutscher Holzbildschnitzer und Steinbildhauer.

Rodewitz arbeitete ab 1709 hauptsächlich in Görlitz. Zu seinen bekanntesten Werken dort gehören die Kanzel und der Altar in der Frauenkirche (1706 bzw. 1712) und der Hochaltar der Dreifaltigkeitskirche (1713). Von ihm stammt vermutlich auch die Kanzel der Nikolaikirche (~1717–1721), die sich heute in der Plauener Johanniskirche befindet.

Sein Mitarbeiter Johann Matthäus Oberschall arbeitete auch am Dresdner Zwinger.

Literatur[Bearbeiten]

  • Ophelia Jannasch: Der Bildhauer Caspar Gottlob von Rodewitz. Ein Beitrag zur Barockplastik der Oberlausitz. In: Görlitzer Magazin 6/1992, Kulturhistorisches Museum Görlitz.

Weblinks[Bearbeiten]