Castandet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Castandet
Castandet (Frankreich)
Castandet
Staat Frankreich
Region Nouvelle-Aquitaine
Département (Nr.) Landes (40)
Arrondissement Mont-de-Marsan
Kanton Adour Armagnac
Gemeindeverband Pays Grenadois
Koordinaten 43° 48′ N, 0° 20′ WKoordinaten: 43° 48′ N, 0° 20′ W
Höhe 67–126 m
Fläche 16,94 km²
Einwohner 395 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 23 Einw./km²
Postleitzahl 40270
INSEE-Code

Castandet ist eine französische Gemeinde mit 395 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) im Département Landes in der Region Nouvelle-Aquitaine (vor 2016: Aquitanien). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Mont-de-Marsan und zum Kanton Adour Armagnac (bis 2015: Kanton Grenade-sur-l’Adour).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Castandet liegt etwa 14 Kilometer südöstlich von Mont-de-Marsan. Umgeben wird Castandet von den Nachbargemeinden Pujo-le-Plan im Norden, Saint-Gein im Nordosten, Hontanx im Osten, Cazères-sur-l’Adour im Südosten, Bordères-et-Lamensans im Süden, Grenade-sur-l’Adour im Südwesten sowie Maurrin im Westen und Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde entstand 1315 als Bastide durch die Engländer.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2017
431 433 397 384 375 413 407 398
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Vincent-de-Xaintes aus dem 19. Jahrhundert
  • Schloss Castandet

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der französischen Gemeinde Hombourg im Département Haut-Rhin besteht eine Partnerschaft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Castandet – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien