Castel-Sarrazin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Castel-Sarrazin
Sarrasins
Castel-Sarrazin (Frankreich)
Castel-Sarrazin
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Landes
Arrondissement Dax
Kanton Coteau de Chalosse
Gemeindeverband Coteaux et Vallées des Luys
Koordinaten 43° 37′ N, 0° 47′ WKoordinaten: 43° 37′ N, 0° 47′ W
Höhe 25–73 m
Fläche 12,01 km2
Einwohner 536 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 45 Einw./km2
Postleitzahl 40330
INSEE-Code
Website http://www.castelsarrazin.fr/

Castel-Sarrazin (okzitanisch Sarrasins) ist eine französische Gemeinde im Département Landes in der Region Nouvelle-Aquitaine (vor 2016 Aquitaine). Die Gemeinde liegt im Süden des Départements und hat 536 Einwohner (Stand: 1. Januar 2015) und gehört zum Kanton Coteau de Chalosse (bis 2015 Amou) innerhalb des Arrondissements Dax.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Castel-Sarrazin liegt etwa 27 Kilometer ostsüdöstlich von Dax. Hier fließen der Luy de France und der Luy de Béarn zum Luy zusammen. Umgeben wird Castel-Sarrazin von den Nachbargemeinden Donzacq im Norden und Nordwesten, Bastennes im Norden, Gaujacq im Osten und Nordosten, Amou im Osten und Südosten, Arsague im Süden, Tilh im Südwesten sowie Pomarez im Westen.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
(Quelle: Cassini und INSEE)
19621968197519821990199920062013
434419378371363360436535

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Saturnin aus dem 12. Jahrhundert mit Umbauten aus dem 16./17. Jahrhundert
  • Kirche Notre-Dame aus dem 13. Jahrhundert, spätere Umbauten

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Castel-Sarrazin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien