Castellaro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Castellaro
Kein Wappen vorhanden.
Castellaro (Italien)
Castellaro
Staat Italien
Region Ligurien
Provinz Imperia (IM)
Koordinaten 43° 52′ N, 7° 52′ OKoordinaten: 43° 52′ 0″ N, 7° 52′ 0″ O
Höhe 275 m s.l.m.
Fläche 8,69 km²
Einwohner 1.265 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 146 Einw./km²
Postleitzahl 18011
Vorwahl 0184
ISTAT-Nummer 008014
Volksbezeichnung castellaresi
Schutzpatron San Pietro in Vincoli
Website Castellaro

Castellaro (im Ligurischen: Castellà) ist eine Gemeinde mit 1265 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016) in der norditalienischen Region Ligurien. Politisch gehört sie zu der Provinz Imperia.

Blick auf Castellaro

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Castellaro gehört zu der Comunità Montana Argentina Armea und ist circa 20 Kilometer von der Provinzhauptstadt Imperia entfernt.

Nach der italienischen Klassifizierung bezüglich seismischer Aktivität wurde die Gemeinde der Zone 2 zugeordnet. Das bedeutet, dass sich Castellaro in einer seismisch moderat bis stark aktiven Zone befindet[2].

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde wird unter Klimakategorie D klassifiziert, da die Gradtagzahl einen Wert von 1702 besitzt. Das heißt, die in Italien gesetzlich geregelte Heizperiode liegt zwischen dem 1. November und dem 15. April für jeweils 12 Stunden pro Tag[3].

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahre 2004 eröffnete ein Golfhotel in Castellaro (Castellaro Golf Resort). Viele Bewohner, die vorher Arbeitslose waren, haben durch das neue Resort einen Arbeitsplatz gefunden.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.
  2. Ordinanza PCM n. 3274 vom 20/03/2003
  3. Daten von Confedilizia

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Castellaro – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien