Castelnau-d’Anglès

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Castelnau-d’Anglès
Castelnau-d’Anglès (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Okzitanien
Département (Nr.) Gers (32)
Arrondissement Mirande
Kanton Pardiac-Rivière-Basse
Gemeindeverband Cœur d’Astarac en Gascogne
Koordinaten 43° 37′ N, 0° 18′ OKoordinaten: 43° 37′ N, 0° 18′ O
Höhe 142–242 m
Fläche 12,00 km²
Einwohner 87 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 7 Einw./km²
Postleitzahl 32320
INSEE-Code
Website Castelnau-d’Anglès

Castelnau-d’Anglès ist eine französische Gemeinde mit 87 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) im Département Gers in der Region Okzitanien (vor 2016: Midi-Pyrénées). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Mirande und zum Kanton Pardiac-Rivière-Basse (bis 2015: Kanton Montesquiou).

Die Einwohner werden Castelnausiens und Castelnausiennes genannt.[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Castelnau-d’Anglès liegt circa 14 Kilometer nordwestlich von Mirande in der historischen Provinz Armagnac.

Umgeben wird Castelnau-d’Anglès von den sechs Nachbargemeinden:

Cazaux-d’Anglès Riguepeu
Callian Kompassrose, die auf Nachbargemeinden zeigt Saint-Arailles
Bassoues Montesquiou

Castelnau-d’Anglès liegt im Einzugsgebiet des Flusses Garonne.

Nebenflüsse der Osse durchqueren das Gebiet der Gemeinde, der Ruisseau d’en Martin und die Guiroue mit ihrem Nebenfluss, der Baradée.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Castelnau-d’Anglès war seit dem 13. Jahrhundert vom Grundherrn von Montesquiou abhängig. Bis zum 18. Jahrhundert konnte die Familie in direkter oder indirekter Linie die Grundherrschaft halten. Im 13. Jahrhundert besaßen die Templer Güter auf ihren Ländereien und im 15. Jahrhundert eine florierende Glaswerkstatt, später eine Ziegelei. Ein Castelnau (deutsch Neuburg, okzitanisch castèl nòu, im Vulgärlatein castellum novum) ist ein Dorf oder eine Stadt, die im Mittelalter in der Nähe einer Burg gegründet wurde. So war das Dorf von einer Stadtmauer mit zwei befestigten Toren umgeben. Eines dieser Tore schließt sich heute am Kirchengebäude an und dient als Glockenturm. Der Mönch Jean Lamy aus dem Antoniter-Orden verschönerte die kleine Kirche im 17. Jahrhundert.

Die herrschaftliche Burg war ursprünglich ein Festes Haus, das sich außerhalb der Mauern befand. Es besaß einen Donjon und zwei zwölf bis 14 Meter hohen Türmen. Sie drohte einzustürzen und wurde in anderer Form im 19. Jahrhundert neu gebaut, wobei kleinere Überreste am Fundament eines Turms wiederverwendet wurden.[3]

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach Beginn der Aufzeichnungen stieg die Einwohnerzahl bis zur ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts auf einen Höchststand von rund 420. In der Folgezeit sank die Größe der Gemeinde bei zwischenzeitlichen Erholungsphasen bis zu den 1980er Jahren auf ihrem tiefsten Stand von rund 85 Einwohnern, bevor sie sich auf ein Niveau von rund 90 Einwohner stabilisieren konnte.

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011 2019
Einwohner 114 102 96 87 87 90 92 93 87
Ab 1962 offizielle Zahlen ohne Einwohner mit Zweitwohnsitz
Quellen: EHESS/Cassini bis 1999,[4] INSEE ab 2006[5]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pfarrkirche Saint-Pierre

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bas Armagnac
Château de Mauhic 1986
Floc de Gascogne blanc und rosé

Castelnau-d’Anglès liegt in den Zonen AOC

Aktive Arbeitsstätten nach Branchen am 31. Dezember 2015[7]
Gesamt = 19

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Castelnau-d’Anglès wird von der Route départementale 252 durchquert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Castelnau-d'Anglès – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gers (fr) habitants.fr. Abgerufen am 13. Dezember 2019.
  2. Ma commune : Castelnau-d’Anglès (fr) Système d’Information sur l’Eau du Bassin Adour Garonne. Abgerufen am 13. Dezember 2019.
  3. Castelnau-d’Anglès (fr) Tourismusbüro Mirande-Astarac. Abgerufen am 13. Dezember 2019.
  4. Notice Communale Castelnau-d’Anglès (fr) EHESS. Abgerufen am 13. Dezember 2019.
  5. Populations légales 2016 Commune de Castelnau-d’Anglès (32077) (fr) INSEE. Abgerufen am 13. Dezember 2019.
  6. Institut national de l’origine et de la qualité : Rechercher un produit (fr) Institut national de l’origine et de la qualité. Abgerufen am 13. Dezember 2019.
  7. Caractéristiques des établissements en 2015 Commune de Castelnau-d’Anglès (32077) (fr) INSEE. Abgerufen am 13. Dezember 2019.