Castiadas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Castiadas
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Castiadas (Italien)
Castiadas
Staat Italien
Region Sardinien
Provinz Sud Sardegna (SU)
Koordinaten 39° 14′ N, 9° 30′ OKoordinaten: 39° 14′ 11″ N, 9° 30′ 2″ O
Höhe 60 m s.l.m.
Fläche 102,70 km²
Einwohner 1.655 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte 16 Einw./km²
Postleitzahl 09040
Vorwahl 070
ISTAT-Nummer 111011
Volksbezeichnung Castiadesi
Schutzpatron Johannes der Täufer
Website Castiadas
Blick auf Castiadas

Castiadas ist eine italienische Gemeinde (comune) mit 1655 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2017) in der Provinz Sud Sardegna auf Sardinien.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt etwa 49 Kilometer östlich von Cagliari am Tyrrhenischen Meer. Die Nachbargemeinden sind Maracalagonis (CA), Muravera, San Vito, Sinnai (CA) und Villasimius.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Protonuraghe Scalas liegt nördlich von Castiadas.

Ehemalige Strafkolonie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1875 bis 1955 wurde bei Castiadas eine landwirtschaftliche Strafkolonie betrieben. Bis zu 800 Häftlinge waren mit der Urbarmachung der Gegend, später in der Landwirtschaft und im Straßenbau beschäftigt. Auf dem Gelände werden heute in einem Museum die Sicherheitszellen und Exponate aus der Geschichte der Einrichtung gezeigt.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die Gemeinde führt die Strada Statale 125 Orientale Sarda von Cagliari nach Olbia. Bei der Ortschaft Olia Speciosa befindet sich ein kleiner Flugplatz für Leichtflugzeuge.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Castiadas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2017.
  2. Lage: Details auf ulm.it