Castine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Castine
Maine Maritime Academy
Maine Maritime Academy
Lage in Maine
Castine (Maine)
Castine
Castine
Basisdaten
Gründung: 1796
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Maine
County: Hancock County
Koordinaten: 44° 25′ N, 68° 49′ WKoordinaten: 44° 25′ N, 68° 49′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 1.366 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 67,6 Einwohner je km2
Fläche: 51,8 km2 (ca. 20 mi2)
davon 20,2 km2 (ca. 8 mi2) Land
Höhe: 10 m
Postleitzahlen: 04420, 04421
Vorwahl: +1 207
FIPS: 23-11265
GNIS-ID: 0582396
Website: www.castine.me.us

Castine[1] ist eine Town im Hancock County des Bundesstaates Maine in den Vereinigten Staaten. Im Jahr 2010 lebten dort 1366 Einwohner in 380 Haushalten auf einer Fläche von 51,8 km².[2]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem United States Census Bureau hat Castine eine Gesamtfläche von 51,8 km2, von denen 20,2 km2 Land sind und 31,6 km² aus Gewässern bestehen.

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Castine liegt an der Mündung des Bagaduce River auf einer Landzunge in der Penobscot Bay am Atlantischen Ozean, im Südwesten des Hancock Countys. Einige kleinere Seen liegen verteilt über das Gebiet der Town. Die Oberfläche ist eben, ohne nennenswerte Erhebungen.

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Entfernungen sind als Luftlinien zwischen den offiziellen Koordinaten der Orte aus der Volkszählung 2010 angegeben.

Stadtgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Castine gibt es drei Siedlungsgebiete: Castine, North Castine und West Castine.[3]

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die mittlere Durchschnittstemperatur in Castine liegt zwischen −6,1 °C (21° Fahrenheit) im Januar und 20,6 °C (69° Fahrenheit) im Juli. Damit ist der Ort gegenüber dem langjährigen Mittel der USA um etwa 6 Grad kühler. Die Schneefälle zwischen Oktober und Mai liegen mit bis zu zweieinhalb Metern mehr als doppelt so hoch wie die mittlere Schneehöhe in den USA; die tägliche Sonnenscheindauer liegt am unteren Rand des Wertespektrums der USA.[4]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Castine ist eine der ältesten Gemeinden Nordamerikas. Schon seit dem frühen 16. Jahrhundert wurde Castine fortlaufend besiedelt.

Der französische Forschungsreisende Samuel de Champlain landete 1604 zum ersten Mal auf der Halbinsel. 1613 errichtete Frankreich dort eine Handelsstation und nannte sie Fort Pentagouet. Nach dem Frieden von Breda 1667 wurde Castine und das umliegende Gebiet den Franzosen zugesprochen. Ein französischer Offizier namens Jean-Vincent d’Abbadie de Saint-Castin erhielt dort das Kommando, der Ort ist vermutlich nach ihm benannt.

Castine wurde zwei Mal von den Niederlanden besetzt, 1674 und 1676. 1676 zerstörten sie den Ort vollständig.

Ein historisches Schild in Castine

1779 wurde er von den Briten wiederaufgebaut. Die Amerikaner versuchten daraufhin vergeblich, ihn den Briten wieder zu entreißen. Nach dem Frieden von Paris und der damit einhergehenden Festlegung der Grenzen fiel Castine an die USA

Im Britisch-Amerikanischen Krieg von 1812 war Castine Garnisonsstadt der Amerikaner. Der Ort konnte jedoch gegen die britische Übermacht nicht gehalten werden und gelangte so 1814 erneut in britische Hand. Diese räumten ein Jahr später das Gebiet und Castine gehört bis heute zu den Vereinigten Staaten. In den folgenden Jahren entwickelte sich Castine zu einem aufstrebenden Hafenort. Werften wurden gegründet und auch der Handel florierte. Zeitweise ankerten hunderte von Schiffen im Hafen. Mit dem Bürgerkrieg und dem sinkenden Interesse an Segelschiffen endeten die Blütejahre von Castine.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Volkszählungsergebnisse[5] – Town of Castine, Maine
Jahr 1800 1810 1820 1830 1840 1850 1860 1870 1880 1890
Einwohner 665 1036 975 1148 1188 1260 1357 1303 1215 987
Jahr 1900 1910 1920 1930 1940 1950 1960 1970 1980 1990
Einwohner 925 933 743 726 662 793 824 1080 1304 1161
Jahr 2000 2010 2020 2030 2040 2050 2060 2070 2080 2090
Einwohner 1343 1366

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bauwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Castine wurden zwei Distrikte und eine Reihe von Gebäuden sowie ein Schiff unter Denkmalschutz gestellt und ins National Register of Historic Places aufgenommen:

  • Als Schiff:
    • Die Bowdoin (ein Forschungsschiff), aufgenommen 1980, Register-Nr. 80000411

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Maine Staate Route 166 und die 166A verlaufen entlang der Küstenlinie von Castine.

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt keine Medizinische Einrichtungen und Krankenhäuser in Castine. Die nächstgelegenen befinden sich in Belfast.[4]

Die Witherle Memorial Library befindet sich an der School Street in Castine. Sie ist aus einer zunächst privaten, 1801 gegründeten Bücherei hervorgegangen, die im Jahr 1827 durch die Town übernommen wurde.[6]

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Castine gehört mit Blue Hill, Brooksville, Penobscot und Surry zur School Union 93.[7] In Castine ist für die Schulbildung das Castine School Department zuständig.

In Castine befindet sich die Adams School mit Klassen von Pre-Kindergarten bis zum 8. Schuljahr. Middle- und High School wird durch die School Union angeboten.

Die Maine Maritime Academy hat ihren Campus in Castine. Etwa 900 Studenten sind an diesem College eingeschrieben.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönlichkeiten, die vor Ort gewirkt haben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Castine, Maine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Castine im Geographic Names Information System des United States Geological Survey, abgerufen am 15. Mai 2018
  2. American FactFinder – Community Facts. In: census.gov. factfinder.census.gov, abgerufen am 13. Mai 2018 (englisch).
  3. Castine, Hancock County | Maine Genealogy. In: mainegenealogy.net. Abgerufen am 15. Mai 2018 (englisch).
  4. a b Castine, Maine (ME 04421) profile: population, maps, real estate, averages, homes, statistics, relocation, travel, jobs, hospitals, schools, crime, moving, houses, news, sex offenders. In: city-data.com. www.city-data.com, abgerufen am 15. Mai 2018 (englisch).
  5. Einwohnerzahl 1800–2010 laut Volkszählungsergebnissen
  6. Witherle Memorial Library, Castine Public Library. In: me.us. www.witherle.lib.me.us, abgerufen am 15. Mai 2018 (britisches Englisch).
  7. School Union 93, abgerufen am 15. Mai 2018