Castore Durante

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Herbario nuovo, Neuauflage 1684

Castore Durante (* 1529 in Gualdo Tadino; † 1590 in Viterbo) war ein italienischer Arzt und Botaniker und Leibarzt von Papst Sixtus V. Sein Herbario novo wurde erst von Leonardo Parasole und später von seiner Witwe Isabella illustriert und mit denselben Holzschnitten, aber geändertem Text über 100 Jahre lang neu aufgelegt.

Ehrentaxon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Charles Plumier benannte ihm zu Ehren die Gattung Castorea[1] der Pflanzenfamilie der Eisenkrautgewächse (Verbenaceae). Carl von Linné verwarf den Namen und benannte die Gattung Duranta.[2][3] Philip Miller griff später die Gattungsbezeichnung Castorea wieder auf.[4]

Schriften (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Herbario novo. 1585.
  • Il tesoro della sanità. 1586.
  • Herbario novo. Sessa, Venedig 1602 (online).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wikisource: Hortulus Sanitatis – Quellen und Volltexte

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Charles Plumier: Nova Plantarum Americanarum Genera. Leiden 1703, S. 30.
  2. Carl von Linné: Critica Botanica. Leiden 1737, S. 91
  3. Carl von Linné: Genera Plantarum. Leiden 1742, S. 521.
  4. Philip Miller: The Gardeners Dictionary. London 1768, 8. Auflage (ohne Seitenzahlen)