Categoría Primera A 2017

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Liga Águila 2017
Logo:Asociación de Clubes del Fútbol Profesional
Meister Apertura: Atlético Nacional
Finalización: Millonarios FC
Copa-Libertadores-
Gruppenphase
Atlético Nacional, Millonarios FC
Copa-Libertadores-
Erste-Runde
Independiente Santa Fe, Junior (Pokalsieger)
Copa Sudamericana Independiente Medellín, América de Cali, Deportivo Cali, Jaguares de Córdoba
Pokalsieger Junior
Absteiger Tigres FC, Cortuluá
Mannschaften 20
Spiele 428  (davon 428 gespielt)
Tore 923  (ø 2,16 pro Spiel)
Torschützenkönig Apertura: Dayro Moreno (Atlético Nacional)
Finalización: Yimmi Chará (Junior), Ayron del Valle (Millonarios FC), Dayro Moreno (Atlético Nacional), Carmelo Valencia (La Equidad)
Categoría Primera A 2016

Die Categoría Primera A 2017, nach einem Sponsor Liga Águila genannt, war eine aus Apertura und Finalización bestehende Spielzeit der höchsten kolumbianischen Spielklasse im Fußball der Herren, die von der División Mayor del Fútbol Profesional Colombiano (DIMAYOR) ausgerichtet wird. Die Apertura war die fünfundachtzigste und die Finalización war die sechsundachtzigste Austragung der kolumbianischen Meisterschaft. Die Apertura begann am 3. Februar und endete am 18. Juni und die Finalización begann am 9. Juli und endete am 17. Dezember 2017.

Die Aufsteiger waren América de Cali und Tigres FC aus Soacha.

Meister der Apertura wurde Atlético Nacional, das sich im Finale gegen Deportivo Cali durchsetzte.[1] Meister der Finalización wurde Millonarios FC, das das Finale gegen den Stadtrivelen Independiente Santa Fe gewann.[2]

Als erster Absteiger stand Ende Oktober Tigres FC fest.[3] Als zweiter Absteiger stand nach dem letzten Spieltag Cortuluá fest.[4]

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Modus bleibt im Vergleich zum Vorjahr unverändert. Es werden zwei Meister ermittelt, einer für jede Halbserie. In beiden Phasen spielten zunächst alle 20 Mannschaften im Ligamodus einmal gegeneinander, zusätzlich gibt es einen Spieltag mit Clásicos, an dem Spiele mit Derby-Charakter ausgetragen werden. Die ersten acht Mannschaften qualifizieren sich für das Viertelfinale, auf das Halbfinale und Finale folgen. Bei der Auslosung der Viertelfinalspiele sind die Mannschaften auf den Plätzen eins bis vier im ersten Lostopf und bekommen eine Mannschaft der Plätze fünf bis acht zugelost. In der Finalrunde hat jeweils die in der Gesamttabelle besser platzierte Mannschaft im Rückspiel Heimrecht.

Jeder Halbserienmeister ist automatisch für die Copa Libertadores qualifiziert. Ein weiterer Platz wird an den Verein vergeben, der nach der Zusammenzählung aller Punkte und Tore der Phasen 1 und 2 der ersten und der zweiten Halbserienmeisterschaft am höchsten steht. Wenn ein Verein beide Halbserienmeisterschaften gewinnt, so wird der zweite Teilnehmer an der Libertadores nach demselben Verfahren ausgewählt. Ein vierter Startplatz wird an den Sieger der Copa Colombia vergeben. Wenn der Pokalsieger schon über die Liga qualifiziert ist, geht der Startplatz an den nächstbesten Verein der Gesamttabelle. Die vier Teilnehmer an der Copa Sudamericana werden nach demselben Schema ermittelt wie der dritte Libertadores-Teilnehmer: die Vereine, die in der Gesamtjahreswertung hinter diesem stehen, sind qualifiziert. Zwei direkte Absteiger in die Categoría Primera B werden durch eine gesonderte Abstiegstabelle bestimmt, die aus dem Durchschnitt der vergangenen drei Spielzeiten ermittelt wird.[5]

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgenden Vereine nehmen an den beiden Halbserien der Spielzeit 2017, Apertura und Finalización teil.

Spielorte der Liga Águila 2017
Mannschaft Stadt Departamento Stadion
Alianza Petrolera.png Alianza Petrolera Barrancabermeja Santander Villa Zapata
America cali.svg América de Cali Cali Valle del Cauca Pascual Guerrero
Bucaramanga.svg Atlético Bucaramanga Bucaramanga
Floridablanca
Santander Alfonso López1
Álvaro Gómez Hurtado
Atletico Huila.svg Atlético Huila Neiva Huila Plazas Alcid
Atletico Nacional.svg Atlético Nacional Medellín Antioquia Atanasio Girardot
Cortulua.png Cortuluá Tuluá/Cali
Palmira
Valle del Cauca Pascual Guerrero2
Francisco Rivera Escobar
Deportes Tolima.svg Deportes Tolima Ibagué Tolima Murillo Toro
Deportivo Cali Logo.svg Deportivo Cali Cali/Palmira3 Valle del Cauca Deportivo Cali4
Pascual Guerrero
Deportivo Pasto.svg Deportivo Pasto Pasto Nariño Libertad
Envigado FC.svg Envigado FC Envigado Antioquia Polideportivo Sur
Independiente Medellin.svg Independiente Medellín Medellín Antioquia Atanasio Girardot
SantaFeCD.svg Independiente Santa Fe Bogotá Bogotá D.C. El Campín
Jaguares de Cordoba.png Jaguares de Córdoba Montería Córdoba Jaraguay
Atletico Junior.svg Junior Barranquilla
Cartagena
Atlántico
Bolívar
Metropolitano5
Jaime Morón León
CDLaEquidad.png La Equidad Bogotá Bogotá D.C. Techo
El Campín6
Millionarios.svg Millonarios Bogotá Bogotá D.C. El Campín
Once Caldas.svg Once Caldas Manizales Caldas Palogrande
PatriotasFC.png Patriotas Tunja Boyacá Independencia
Coats of arms of None.svg Rionegro Águilas Rionegro Antioquia Alberto Grisales
Coats of arms of None.svg Tigres FC Soacha/Bogotá Cundinamarca/Bogotá D.C. Techo7
1 Aufgrund von Umbauarbeiten am Estadio Alfonso López spielte Bucaramanga in der Apertura seine Heimspiele in Floridablanca.[6]
2 Das eigentliche Heimstadion von Cortuluá in Tuluá wurde für 2017 von der DIMAYOR nicht zugelassen, weswegen der Verein seine Heimspiele in Cali und Palmira austrägt.[7]
3 Deportivo Cali hat seinen Sitz in Cali, das Estadio Deportivo Cali liegt aber in der Nachbargemeinde Palmira.
4 Aufgrund von Umbauarbeiten am Estadio Deportivo Cali spielte Cali bis Mitte Februar seine Heimspiele im Estadio Pascual Guerrero.[8]
5 Aufgrund von Umbauarbeiten am Stadion in Barranquilla spielte Junior bis Mitte März seine Heimspiele in Cartagena.[9]
6 La Equidad trug die Heimspiele gegen América und Atlético Nacional wegen der vielen erwarteten Gästefans im größeren Stadion El Campín aus.[10][11]
7 Das ursprüngliche Heimstadion von Tigres in Soacha wurde von der DIMAYOR nicht zugelassen, weswegen der Verein seine Heimspiele in Bogotá austrägt.[12]

Apertura[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ligaphase[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Atlético Nacional (P)  20  15  4  1 033:900 +24 49
 2. Independiente Medellín  20  13  3  4 035:230 +12 42
 3. Deportivo Pasto  20  10  5  5 031:200 +11 35
 4. Millonarios FC  20  10  3  7 029:170 +12 33
 5. Jaguares de Córdoba  20  8  7  5 018:160  +2 31
 6. Deportivo Cali  20  7  9  4 027:200  +7 30
 7. América de Cali (N)  20  8  5  7 026:210  +5 29
 8. Atlético Bucaramanga  20  8  5  7 016:170  −1 29
 9. Independiente Santa Fe (M)  20  7  7  6 016:200  −4 28
10. Alianza Petrolera  20  7  6  7 024:240  ±0 27
11. Patriotas Boyacá  20  5  9  6 017:180  −1 24
12. Junior  20  6  5  9 025:260  −1 23
13. La Equidad  20  5  8  7 015:180  −3 23
14. Rionegro Águilas  20  4  9  7 014:210  −7 21
15. Atlético Huila  20  6  3  11 016:250  −9 21
16. Once Caldas  20  5  6  9 018:290 −11 21
17. Deportes Tolima  20  5  5  10 024:280  −4 20
18. Tigres FC (N)  20  4  7  9 011:230 −12 19
19. Envigado FC  20  4  6  10 018:260  −8 18
20. Cortuluá  20  4  6  10 019:310 −12 18
Teilnahme am Viertelfinale
(M) Meister Finalización 2016: Independiente Santa Fe
(P) Pokalsieger 2016: Atlético Nacional
(N) Aufsteiger aus der Categoría Primera B: América de Cali, Tigres FC

Finalrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hinspiele wurden am 31. Mai und am 1. Juni und die Rückspiele am 3. und 4. Juni 2017 ausgetragen.

Team #1 Gesamt Team #2 Hinspiel Rückspiel
Jaguares de Córdoba 3:6   Atlético Nacional 1:3 2:3
Deportivo Cali 5:4   Independiente Medellín 4:1 1:3
América de Cali 1:0   Deportivo Pasto 0:0 1:0
Atlético Bucaramanga 2:4   Millonarios FC 2:2 0:2

Team #1 spielte das erste Spiel zu Hause.

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hinspiele wurden am 7. und 8. und die Rückspiele am 11. Juni 2017 ausgetragen.

Team #1 Gesamt Team #2 Hinspiel Rückspiel
Millonarios FC 0:1   Atlético Nacional 0:0 0:1
América de Cali 0:2   Deportivo Cali 0:0 0:2

Team #1 spielte das erste Spiel zu Hause.

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Hinspiel wurde am 14. und das Rückspiel am 18. Juni 2017 ausgetragen.

Team #1 Gesamt Team #2 Hinspiel Rückspiel
Deportivo Cali 3:5   Atlético Nacional 2:0 1:5

Team #1 spielte das erste Spiel zu Hause.

Hinspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Paarung Deportivo Cali Deportivo CaliAtlético Nacional Atlético Nacional
Ergebnis 2:0 (1:0)
Datum 14. Juni 2017 um 19:00 Uhr (UTC−5)
Stadion Estadio Deportivo Cali, Palmira
Zuschauer 22.000
Schiedsrichter Mario Herrera (Meta)
Tore 1:0 Germán Mera (45.)
2:0 Jefferson Duque(65.)
Deportivo Cali Pablo Mina, Luis Manuel Orejuela, Daniel Rosero Valencia, Germán Mera, Jeison Angulo, Andrés Eduardo Pérez, Kevin Balanta (ab 82. Nicolás Albarracín), Nicolás Benedetti (ab 88. Mayer Candelo), Fabián Sambueza, César Amaya, Jefferson Duque (ab 70. Daniel Giraldo)
Trainer: Héctor Cárdenas
Atlético Nacional Franco Armani, Mateus Uribe, Carlos Cuesta, Alexis Henríquez, Farid Díaz, Diego Arias (ab 46. Aldo Leão Ramírez), Elkin Blanco, Macnelly Torres, Rodin Quiñónes (ab 30. Luis Carlos Ruiz), Andrés Felipe Ibargüen (ab 73. Ezequiel Palomeque), Dayro Moreno
Trainer: Reinaldo Rueda
Gelbe Karten Gelbe Karten Andrés Eduardo Pérez, Fabián Sambueza, Luis Manuel Orejuela – Luis Carlos Ruiz
Platzverweise Rote Karten keine – Alexis Henríquez


Rückspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Paarung Atlético Nacional Atlético NacionalDeportivo Cali Deportivo Cali
Ergebnis 5:1 (1:0)
Datum 18. Juni 2017 um 19:00 Uhr (UTC−5)
Stadion Estadio Atanasio Girardot, Medellín
Zuschauer 44.189
Schiedsrichter Andrés Rojas (Bogotá)
Tore 1:0 Macnelly Torres (7.)
2:0 Matheus Uribe (15.)
2:1 Daniel Bocanegra (19., Eigentor)
3:1 Andrés Ibargüen (40.)
4:1 Dayro Moreno (74., Elfmeter)
5:1 Rodin Quiñones (77.)
Atlético Nacional Franco Armani, Daniel Bocanegra (ab 82. Ezequiel Palomeque), Carlos Cuesta, Francisco Nájera, Farid Díaz (ab 11. Edwin Velasco), Elkin Blanco (ab 65. Diego Arias), Mateus Uribe, Macnelly Torres, Rodin Quiñónes, Andrés Felipe Ibargüen, Dayro Moreno
Trainer: Reinaldo Rueda
Deportivo Cali Pablo Mina, Nilson Castrillón (ab 76. Miguel Murillo), Daniel Rosero Valencia, Germán Mera, Jeison Angulo, Andrés Eduardo Pérez, Kevin Balanta (ab 32. Daniel Giraldo), Andrés Felipe Roa, Fabián Sambueza, César Amaya (ab 45. Abel Enrique Aguilar), Jefferson Duque
Trainer: Héctor Cárdenas
Gelbe Karten Gelbe Karten Elkin Blanco, Dayro Moreno, Faryd Díaz, Rodin Quiñones – Abel Aguilar, Fabián Sambueza, Germán Mera, Daniel Giraldo
Platzverweise Rote Karten Edwin Velasco – keine


Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei gleicher Anzahl von Treffern sind die Spieler alphabetisch geordnet.

Pl. Spieler Mannschaft Tore
1. KolumbienKolumbien Dayro Moreno Atlético Nacional 14
2. KolumbienKolumbien Feiver Mercado Cortuluá 11
3. KolumbienKolumbien Jefferson Duque Deportivo Cali 10
4. KolumbienKolumbien César Augusto Arias Alianza Petrolera 9
KolumbienKolumbien Cristian Martínez Borja América de Cali
KolumbienKolumbien Santiago Tréllez Deportivo Pasto
7. ArgentinienArgentinien Sergio Óscar Almirón Atlético Huila 8
KolumbienKolumbien Juan Quintero Independiente Medellín
KolumbienKolumbien Yamilson Rivera Deportivo Pasto
10. MexikoMexiko Uvaldo Luna Patriotas Boyacá 7
ParaguayParaguay Roberto Ovelar Junior
KolumbienKolumbien Duvier Riascos Millonarios FC
ArgentinienArgentinien Fabián Sambueza Deportivo Cali

Finalización[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ligaphase[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Junior  20  12  3  5 032:150 +17 39
 2. Independiente Santa Fe  20  11  6  3 021:100 +11 39
 3. Atlético Nacional (M, P)  20  12  2  6 025:120 +13 38
 4. Millonarios FC  20  10  6  4 026:140 +12 36
 5. Deportes Tolima  20  9  6  5 025:200  +5 33
 6. América de Cali (N)  20  8  7  5 019:150  +4 31
 7. La Equidad  20  7  9  4 025:180  +7 30
 8. Jaguares de Córdoba  20  7  7  6 025:210  +4 28
 9. Independiente Medellín  20  7  6  7 023:200  +3 27
10. Atlético Huila  20  7  6  7 021:230  −2 27
11. Envigado FC  20  7  5  8 019:230  −4 26
12. Tigres FC (N)  20  7  5  8 013:190  −6 26
13. Cortuluá  20  7  3  10 017:280 −11 24
14. Deportivo Cali  20  6  5  9 025:320  −7 23
15. Deportivo Pasto  20  6  3  11 025:290  −4 21
16. Patriotas Boyacá  20  4  9  7 019:250  −6 21
17. Once Caldas  20  5  6  9 016:240  −8 21
18. Alianza Petrolera  20  5  4  11 016:280 −12 19
19. Atlético Bucaramanga  20  4  6  10 018:240  −6 18
20. Rionegro Águilas  20  4  6  10 016:260 −10 18
Teilnahme am Viertelfinale
(M, P) Meister Apertura 2017 und Pokalsieger 2016: Atlético Nacional
(N) Aufsteiger aus der Categoría Primera B: América de Cali, Tigres FC

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hinspiele wurden vom 25. bis 27. November und die Rückspiele vom 29. November bis 3. Dezember 2017 ausgetragen.

Team #1 Gesamt Team #2 Hinspiel Rückspiel
América de Cali 2:2
(4:2 i.E.)
  Junior 0:0 2:2
Jaguares de Córdoba 1:4   Independiente Santa Fe 0:0 1:4
Deportes Tolima 2:2
(3:1 i.E.)
  Atlético Nacional 1:0 1:2
La Equidad 2:3   Millonarios FC 1:1 1:2

Team #1 spielte das erste Spiel zu Hause.

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hinspiele wurden am 6. und 7. und die Rückspiele am 9. und 10. Dezember 2017 ausgetragen.

Team #1 Gesamt Team #2 Hinspiel Rückspiel
América de Cali 1:2   Millonarios FC 1:2 0:0
Deportes Tolima 1:2   Independiente Santa Fe 0:1 1:1

Team #1 spielte das erste Spiel zu Hause.

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Hinspiel wurde am 13. und das Rückspiel am 17. Dezember 2017 ausgetragen. Millonarios gewann das Hinspiel 1:0. Das Rückspiel endete 2:2. Damit gewann Millonarios die 15. Meisterschaft der Vereinsgeschichte.

Team #1 Gesamt Team #2 Hinspiel Rückspiel
Millonarios FC 3:2   Independiente Santa Fe 1:0 2:2

Team #1 spielte das erste Spiel zu Hause.

Hinspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Paarung Millonarios FC Millonarios FCIndependiente Santa Fe Independiente Santa Fe
Ergebnis 1:0 (1:0)[13]
Datum 13. Dezember 2017 um 19:30 Uhr (UTC−5)
Stadion Estadio Nemesio Camacho („El Campín“), Bogotá
Zuschauer 31.000
Schiedsrichter Luis Sánchez (Valle del Cauca)
Tore 1:0 Matías de los Santos (32.)
Millonarios FC Nicolás Vikonis, Jair Palacios, Matías de los Santos, Andrés Cadavid, Felipe Banguero, John Duque, Juan Guillermo Domínguez, David Macalister Silva (ab 86. Henry Rojas), Harold Santiago Mosquera, Duvier Riascos (ab 82. Jader Valencia), Ayron del Valle (ab 77. Christian Camilo Huérfano)
Trainer: Miguel Ángel Russo
Independiente Santa Fe Róbinson Zapata, Víctor Giraldo, Héctor Urrego, William Tesillo, Dairon Mosquera, Yeison Gordillo, Juan Daniel Roa, Baldomero Perlaza (ab 70. Omar Sebastián Pérez), Anderson Plata, Jhon Pajoy (ab 45. Juan David Valencia), Wilson Morelo (ab 70. Humberto Osorio)
Trainer: Gregorio Pérez
Gelbe Karten Gelbe Karten Andrés Cadavid – Héctor Urrego, Anderson Plata, Dairon Mosquera


Rückspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Paarung Independiente Santa Fe Independiente Santa FeMillonarios FC Millonarios FC
Ergebnis 2:2 (1:0)[14]
Datum 17. Dezember 2017 um 19:00 Uhr (UTC−5)
Stadion Estadio Nemesio Camacho („El Campín“), Bogotá
Zuschauer 36.000
Schiedsrichter Wilmar Roldán (Antioquia)
Tore 1:0 Wilson Morelo (18.)
1:1 Andrés Cadavid (55.)
2:1 Wilson Morelo (83.)
2:2 Henry Rojas (85.)
Independiente Santa Fe Róbinson Zapata, Víctor Giraldo (ab 69. Omar Sebastián Pérez), Héctor Urrego, William Tesillo, Dairon Mosquera, Juan Daniel Roa, Yeison Gordillo (ab 75. Sebastián Salazar), Baldomero Perlaza, Anderson Plata, Jhon Pajoy (ab 71. Juan David Valencia), Wilson Morelo
Trainer: Gregorio Pérez
Millonarios FC Nicolás Vikonis, Jair Palacios, Matías De Los Santos, Andrés Cadavid, Felipe Banguero, John Duque, Juan Guillermo Domínguez (ab 69. Anier Figueroa), David Macalister Silva (ab 76. Henry Rojas), Harold Santiago Mosquera (ab 87. Janeiler Rivas), Duvier Riascos, Ayron del Valle
Trainer: Miguel Ángel Russo


Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei gleicher Anzahl von Treffern sind die Spieler alphabetisch geordnet.

Pl. Spieler Mannschaft Tore
1. KolumbienKolumbien Yimmi Chará Junior 11
KolumbienKolumbien Ayron del Valle Millonarios FC
KolumbienKolumbien Dayro Moreno Atlético Nacional
KolumbienKolumbien Carmelo Valencia La Equidad
5. KolumbienKolumbien Ángelo Rodríguez Deportes Tolima 9
6. KolumbienKolumbien Wilson Morelo Independiente Santa Fe 8
KolumbienKolumbien Marco Pérez Murillo Deportes Tolima
ArgentinienArgentinien Agustín Vuletich Rionegro Águilas
9. KolumbienKolumbien Teófilo Gutiérrez Junior 7
KolumbienKolumbien Pablo José Rojas Jaguares de Córdoba

Gesamttabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Reclasificación werden alle Spiele der Spielzeit 2017 sowohl der Liga- als auch der Finalphase zusammengezählt, um die weiteren Teilnehmer neben den jeweiligen Meistern der Halbserien an den kontinentalen Wettbewerben zu ermitteln. Die Absteiger werden durch eine gesonderte Abstiegstabelle ermittelt.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Atlético Nacional  48  32  7  9 072:290 +43 103
 2. Millonarios FC  50  24  14  12 067:390 +28 86
 3. Independiente Santa Fe  46  20  16  10 045:350 +10 76
 4. Independiente Medellín  42  21  9  12 062:480 +14 72
 5. América de Cali  48  17  17  14 049:420  +7 68
 6. Junior  42  18  10  14 059:430 +16 64
 7. Deportivo Cali  46  16  15  15 062:610  +1 63
 8. Jaguares de Córdoba  44  15  15  14 047:470  ±0 60
 9. Deportivo Pasto  42  16  9  17 056:500  +6 57
10. Deportes Tolima  44  15  12  17 052:520  ±0 57
11. La Equidad  42  12  18  12 042:390  +3 54
12. Atlético Bucaramanga  42  12  12  18 036:450  −9 48
13. Atlético Huila  40  13  9  18 037:480 −11 48
14. Alianza Petrolera  40  12  10  18 040:520 −12 46
15. Patriotas Boyacá  40  9  18  13 036:430  −7 45
16. Tigres FC  40  11  12  17 024:420 −18 45
17. Envigado FC  40  11  11  18 037:490 −12 44
18. Once Caldas  40  10  12  18 034:520 −18 42
19. Cortuluá  40  11  9  20 036:590 −23 42
20. Rionegro Águilas  40  8  15  17 030:470 −17 39
Stand: 17. Dezember 2017
Teilnahme an der Gruppenphase der Copa Libertadores 2018: Atlético Nacional (Meister Apertura), Millonarios FC (Meister Finalización)
Teilnahme an der Qualifikation zur Copa Libertadores 2018: , Independiente Santa Fe, Junior (Pokalsieger)
Teilnahme an der Copa Sudamericana 2018: Independiente Medellín, América de Cali, Deportivo Cali, Jaguares de Córdoba
Abstieg in die Categoría Primera B 2018: Tigres FC, Cortuluá

Abstiegstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Abstiegstabelle wurden die Ligaphasen der Hin- und Rückserien der Jahre 2015, 2016 und 2017 zusammengezählt. Die jeweiligen Aufsteiger erhielten die Punktzahl der letzten nicht abgestiegenen Mannschaft des Vorjahrs.

Pl. Verein Sp. T GT Diff. Pkt. Prom.
20. Tigres FC 120 94 157 −63 122 1.017
19. Cortuluá 120 129 161 −32 132 1.1
18. Atlético Bucaramanga 120 120 154 −34 133 1.108
17. Jaguares de Córdoba 120 114 153 −39 136 1.133
16. América de Cali 120 116 152 −36 137 1.142
15. Deportivo Pasto 120 130 170 −40 139 1.158
14. Alianza Petrolera 120 121 140 −19 146 1.217
13. Atlético Huila 120 118 151 −33 147 1.225
12. Once Caldas 120 139 145 0-6 150 1.25
11. La Equidad 120 127 141 −14 149 1.241
10. Rionegro Águilas 120 123 130 0-7 153 1.275
9. Envigado FC 120 120 122 0-2 156 1.3
8. Patriotas 120 122 122 00 164 1.367
7. Deportes Tolima 120 151 126 +25 178 1.483
6. Deportivo Cali 120 178 149 +29 186 1.55
5. Junior 120 168 127 +41 196 1.633
4. Independiente Santa Fe 120 142 97 +45 199 1.658
3. Millonarios 120 169 110 +59 201 1.675
2. Independiente Medellín 120 176 126 +50 212 1.767
1. Atlético Nacional 120 198 91 +107 242 2.017
Abstieg in die Categoría Primera B: Tigres FC, Cortuluá

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ¡Atlético Nacional golea al Cali y es 16 veces campeón de Colombia! futbolred.com, 19. Juni 2017, abgerufen am 19. Juni 2017.
  2. ¡Felices 15 Millonarios! Con lujo, corazón y nervio es nuevo campeón. futbolred.com, 17. Dezember 2017, abgerufen am 18. Dezember 2017.
  3. El sueño terminó, Tigres perdió la categoría. eltiempo.com, 28. Oktober 2017, abgerufen am 6. November 2017.
  4. Cortuluá perdió con el Once Caldas en el último minuto y se fue al descenso. elpais.com.co, 18. November 2017, abgerufen am 19. November 2017.
  5. Los cambios de la Liga, Torneo y Copa Águila para 2017. eluniversal.com, 2. Dezember 2016, abgerufen am 7. Januar 2017.
  6. Así va la remodelación del estadio Alfonso López. caracol.com.co, 1. Februar 2017, abgerufen am 5. Februar 2017.
  7. "Cortuluá tiene el aval para jugar en el Pascual": presidente del club. futbolred.com, 28. Dezember 2016, abgerufen am 7. Januar 2017.
  8. Deportivo Cali vuelve al Pascual Guerrero: recibe a Atlético Huila. futbolred.com, 8. Februar 2017, abgerufen am 9. Februar 2017.
  9. Junior iniciará la Liga Águila en el estadio de Cartagena. Junior iniciará la Liga Águila en el estadio de Cartagena, 18. Januar 2017, abgerufen am 9. Februar 2017.
  10. América de Cali será ‘local’ en El Campín ante La Equidad. http://www.elpais.com.co, 18. Februar 2017, abgerufen am 19. Februar 2017.
  11. La Equidad y Atlético Nacional se enfrentarán en El Campín. www.elespectador.com, 22. Februar 2017, abgerufen am 1. März 2017.
  12. “Yo sí hubiera querido jugar en Soacha” DT de Tigres. uniminutoradio.com, 8. Februar 2017, abgerufen am 9. Februar 2017.
  13. Liga Aguila | Millonarios pintó de azul la primera final y derrotó a Santa Fe. winsports.co, 14. Dezember 2017, abgerufen am 14. Dezember 2017.
  14. ¡Millonarios campeón de la Liga Aguila 2017-II! winsports.co, 17. Dezember 2017, abgerufen am 18. Dezember 2017.