Categoría Primera A 2019

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Liga Águila 2019
Logo:Asociación de Clubes del Fútbol Profesional
Meister Apertura: Junior
Finalización:
Copa-Libertadores-
Gruppenphase
Junior
Mannschaften 20
Spiele 452  (davon 316 gespielt)
Tore 728  (ø 2,3 pro Spiel)
Torschützenkönig Apertura: Germán Cano (Independiente Medellín)
Finalización:
Categoría Primera A 2018

Die Categoría Primera A 2019, nach einem Sponsor Liga Águila genannt, ist eine aus Apertura und Finalización bestehende Spielzeit der höchsten kolumbianischen Spielklasse im Fußball der Herren, die von der División Mayor del Fútbol Profesional Colombiano (DIMAYOR) ausgerichtet wurde. Die Apertura ist die 89. und die Finalización die 90. Austragung der kolumbianischen Meisterschaft.

Die Aufsteiger sind Cúcuta Deportivo aus Cúcuta und Unión Magdalena aus Santa Marta.[1]

Meister der Apertura wurde Junior, das sich im Elfmeterschießen gegen Deportivo Pasto durchsetzte und seinen neunten Meistertitel holte.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Modus erfährt im Vergleich zum Vorjahr kleine Veränderungen. Es werden zwei Meister ermittelt, einer für jede Halbserie. In beiden Phasen spielten zunächst alle 20 Mannschaften im Ligamodus einmal gegeneinander. Zudem gibt es wieder einen zusätzlichen Spieltag mit sogenannten clásicos (Spiele mit Derby-Charakter). Die ersten acht Mannschaften qualifizieren sich für die Finalrunde, die aus zwei Gruppen mit jeweils vier Mannschaften besteht. Die beiden Gruppensieger qualifizieren sich für das Finale und spielen den Meister aus.[2]

Jeder Halbserienmeister ist automatisch für die Copa Libertadores qualifiziert. Ein weiterer Platz wird an den Verein vergeben, der nach der Zusammenzählung aller Punkte und Tore der Phasen 1 und 2 der ersten und der zweiten Halbserienmeisterschaft am höchsten steht. Wenn ein Verein beide Halbserienmeisterschaften gewinnt, so wird der zweite Teilnehmer an der Libertadores nach demselben Verfahren ausgewählt. Ein vierter Startplatz wird an den Sieger der Copa Colombia vergeben. Wenn der Pokalsieger schon über die Liga qualifiziert ist, geht der Startplatz an den nächstbesten Verein der Gesamttabelle. Die vier Teilnehmer an der Copa Sudamericana werden nach demselben Schema ermittelt wie der dritte Libertadores-Teilnehmer: die Vereine, die in der Gesamtjahreswertung hinter diesem stehen, sind qualifiziert. Zwei direkte Absteiger in die Categoría Primera B werden durch eine gesonderte Abstiegstabelle bestimmt, die aus dem Durchschnitt der vergangenen drei Spielzeiten ermittelt wird.[3]

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgenden Vereine nehmen an den beiden Halbserien der Spielzeit 2019, Apertura und Finalización teil.

Spielorte der Liga Águila 2019
Mannschaft Stadt Departamento Stadion
Alianza Petrolera.png Alianza Petrolera Barrancabermeja Santander Villa Zapata
América S. A.png América de Cali Cali Valle del Cauca Pascual Guerrero
Bucaramanga.svg Atlético Bucaramanga Bucaramanga Santander Alfonso López
Atletico Huila.svg Atlético Huila Neiva Huila Plazas Alcid
Atletico Nacional.svg Atlético Nacional Medellín Antioquia Atanasio Girardot
Cucuta Deportivo Logo.jpg Cúcuta Deportivo Cúcuta Norte de Santander General Santander
Deportes Tolima.svg Deportes Tolima Ibagué
Bogotá
Tolima
Bogotá D.C.
Murillo Toro
Techo1
Deportivo Cali Logo.svg Deportivo Cali Cali / Palmira2 Valle del Cauca Deportivo Cali
Deportivo Pasto.svg Deportivo Pasto Pasto / Ipiales3
Bogotá
Nariño
Bogotá D.C.
Estadio Municipal
El Campín
Envigado FC.svg Envigado FC Envigado Antioquia Polideportivo Sur
Independiente Medellin.svg Independiente Medellín Medellín Antioquia Atanasio Girardot
SantaFeCD.svg Independiente Santa Fe Bogotá Bogotá D.C. El Campín
Jaguares de Cordoba.png Jaguares de Córdoba Montería Córdoba Jaraguay
Atletico Junior.svg Junior Barranquilla Atlántico Metropolitano
CDLaEquidad.png La Equidad Bogotá Bogotá D.C. Techo
El Campín4
Millionarios.svg Millonarios Bogotá Bogotá D.C. El Campín
Once Caldas.svg Once Caldas Manizales Caldas Palogrande
Coats of arms of None.svg Patriotas Tunja
Bogotá
Boyacá
Bogotá D.C.
Independencia
Techo5
Coats of arms of None.svg Rionegro Águilas Rionegro Antioquia Alberto Grisales
Union Madalena.svg Unión Magdalena Santa Marta Magdalena Sierra Nevada
1 Zu Beginn der Saison wich Tolima aufgrund von Umbauarbeiten am eigenen Stadion nach Bogotá aus.[4]
2 Deportivo Cali hat seinen Sitz in Cali, das Estadio Deportivo Cali liegt aber in der Nachbargemeinde Palmira.
3 Aufgrund von Umbauarbeiten am Stadion in Pasto weicht Deportivo Pasto in der Saison 2019 nach Ipiales aus.[5] Das Finalheimspiel der Apertura musste Pasto in Bogotá austragen.[6]
4 La Equidad trug das Heimspiel gegen Atlético Nacional wegen der höheren Zuschauerkapazität im größeren Stadion El Campín aus.[7]
5 Aufgrund der Feierlichkeiten zum Jahrestag der Schlacht von Boyacá trug Patriotas das Heimspiel gegen Rionegro Águilas in Bogotá aus.[8]

Apertura[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ligaphase[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Millonarios FC  20  11  6  3 030:150 +15 39
 2. Deportivo Cali  20  9  6  5 022:170  +5 33
 3. Deportes Tolima  20  9  5  6 027:160 +11 32
 4. América de Cali  20  9  5  6 026:200  +6 32
 5. Atlético Nacional (P)  20  8  7  5 024:190  +5 31
 6. Deportivo Pasto  20  8  7  5 019:140  +5 31
 7. Junior (M)  20  6  12  2 024:180  +6 30
 8. Unión Magdalena (N)  20  8  6  6 024:240  ±0 30
 9. Independiente Medellín  20  7  7  6 030:240  +6 28
10. Once Caldas  20  8  4  8 020:160  +4 28
11. Cúcuta Deportivo (N)  20  8  3  9 025:270  −2 27
12. Patriotas Boyacá  20  7  6  7 020:310 −11 27
13. Envigado FC  20  5  9  6 022:200  +2 24
14. Alianza Petrolera  20  5  8  7 017:190  −2 23
15. Jaguares de Córdoba  20  5  8  7 020:270  −7 23
16. La Equidad  20  4  10  6 021:220  −1 22
17. Atlético Bucaramanga  20  5  6  9 017:260  −9 21
18. Atlético Huila  20  4  7  9 019:320 −13 19
19. Rionegro Águilas  20  3  7  10 017:300 −13 16
20. Independiente Santa Fe  20  1  11  8 017:240  −7 14
Stand: Ende der Ligaphase
Teilnahme am Viertelfinale
(M) Meister Finalización 2018: Junior
(P) Pokalsieger 2018: Atlético Nacional
(N) Aufsteiger aus der Categoría Primera B 2018: Cúcuta Deportivo, Unión Magdalena

Finalrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Deportivo Pasto  6  4  1  1 011:300  +8 13
 2. Millonarios FC  6  3  2  1 007:500  +2 11
 3. América de Cali  6  3  0  3 009:700  +2 09
 4. Unión Magdalena  6  0  1  5 002:140 −12 01
Stand: Ende der Finalrunde
Teilnahme am Finale
11. Mai 2019
Unión Magdalena 1:3  Deportivo Pasto Estadio Sierra Nevada, Santa Marta
12. Mai 2019
América de Cali 1:2  Millonarios FC Estadio Olímpico Pascual Guerrero, Cali
15. Mai 2019
Deportivo Pasto 1:0  América de Cali Estadio Municipal, Ipiales
Millonarios FC 1:0  Unión Magdalena Estadio Nemesio Camacho, Bogotá
18. Mai 2019
Deportivo Pasto 1:1  Millonarios FC Estadio Municipal de Ipiales
Unión Magdalena 0:2  América de Cali Estadio Sierra Nevada
22. Mai 2019
América de Cali 4:0  Unión Magdalena Estadio Pascual Guerrero
25. Mai 2019
Millonarios FC 1:0  Deportivo Pasto Estadio Nemesio Camacho
1. Juni 2019
Unión Magdalena 1:1  Millonarios FC Estadio Sierra Nevada
América de Cali 0:3  Deportivo Pasto Estadio Pascual Guerrero
5. Juni 2019
Deportivo Pasto 3:0  Unión Magdalena Estadio Municipal de Ipiales
Millonarios FC 1:2  América de Cali Estadio Nemesio Camacho

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Junior  6  3  3  0 009:500  +4 12
 2. Deportes Tolima  6  3  3  0 009:600  +3 12
 3. Deportivo Cali  6  1  1  4 006:900  −3 04
 4. Atlético Nacional  6  1  1  4 006:100  −4 04
Stand: Ende der Finalrunde
Teilnahme am Finale
12. Mai 2019
Junior 0:0  Atlético Nacional Estadio Metropolitano Roberto Meléndez, Barranquilla
13. Mai 2019
Deportes Tolima 1:1  Deportivo Cali Estadio Manuel Murillo Toro, Ibagué
16. Mai 2019
Atlético Nacional 1:2  Deportes Tolima Estadio Atanasio Girardot, Medellín
Deportivo Cali 1:2  Junior Estadio Deportivo Cali, Palmira
19. Mai 2019
Atlético Nacional 1:3  Deportivo Cali Estadio Atanasio Girardot
Junior 1:1  Deportes Tolima Estadio Metropolitano Roberto Meléndez
26. Mai 2019
Deportivo Cali 0:1  Atlético Nacional Estadio Deportivo Cali
Deportes Tolima 1:1  Junior Estadio Manuel Murillo Toro
2. Juni 2019
Deportes Tolima 2:1  Atlético Nacional Estadio Manuel Murillo Toro
Junior 2:0  Deportivo Cali Estadio Metropolitano Roberto Meléndez
5. Juni 2019
Atlético Nacional 2:3  Junior Estadio Atanasio Girardot
Deportivo Cali 1:2  Deportes Tolima Estadio Deportivo Cali

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Hinspiel wurde am 8. und das Rückspiel am 12. Juni 2019 ausgetragen. Nachdem beide Mannschaften sich jeweils zu Hause 1:0 durchsetzen konnten, setzte sich Junior im Elfmeterschießen durch und wurde zum neunten Mal kolumbianischer Meister.

Team #1 Gesamt Team #2 Hinspiel Rückspiel
Junior 1:1
(5:4 i. E.)
  Deportivo Pasto 1:0 0:1

Team #1 spielte das erste Spiel zu Hause.

Hinspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Paarung Junior JuniorDeportivo Pasto Deportivo Pasto
Ergebnis 1:0 (0:0)[9]
Datum 8. Juni 2019 um 19:30 Uhr (UTC−5)
Stadion Estadio Metropolitano Roberto Meléndez, Barranquilla
Schiedsrichter Jhon Alexander Ospina (Quindío)
Tore 1:0 Fabián Sambueza (65.)
Junior Sebastián Viera, Marlon Piedrahita, Rafael Pérez, Gabriel Fuentes, Germán Gutiérrez (ab 88. David Murillo), Luis Narváez, Víctor Cantillo, James Sánchez (ab 56. Sebastián Hernández), Freddy Hinestroza, Michael Rangel (ab 46. Fabián Sambueza), Teófilo Gutiérrez
Trainer: Julio Comesaña
Deportivo Pasto Neto Volpi, Fabián Viáfara, Geisson Perea, Anier Figueroa, Henry Rojas (ab 69. Carlos Hidalgo), José Ortiz, Camilo Ayala, Daniel Giraldo, Mariano Vásquez (ab 85. Ray Vanegas), Jown Cardona, Andrey Estupiñán
Trainer: Alexis García
Gelbe Karten Gelbe Karten Marlon Piedrahita, Rafael Pérez – Daniel Giraldo
Rückspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Paarung Deportivo Pasto Deportivo PastoJunior Junior
Ergebnis 1:0 (0:0), 4:5 i. E.[10]
Datum 12. Juni 2019
Stadion Estadio Nemesio Camacho "El Campín"[6], Bogotá
Schiedsrichter Carlos Betancur (Valle del Cauca)
Tore 1:0 Ray Vanegas (80.)
Elfmeterschießen:
0:1 Luis Narváez
1:1 Jown Cardona
1:2 Michael Rangel
2:2 Carlos Núñez
2:3 Rafael Pérez
3:3 Mariano Vásquez
3:4 James Sánchez
4:4 Neto Volpi
4:5 Sebastián Viera
Vanegas schießt über das Tor
Deportivo Pasto Neto Volpi, José Ortiz, Geisson Perea, Anier Figueroa, Fabián Viáfara, Camilo Ayala, Daniel Giraldo (ab 68. Henry Rojas), Jown Cardona, Mariano Vásquez, Andrey Estupiñán (ab 70. Ray Vanegas), Carlos Hidalgo (ab 87. Carlos Núñez)
Trainer: Alexis García
Junior Sebastián Viera, Marlon Piedrahita, Rafael Pérez, Gabriel Fuentes, Germán Gutiérrez, Luis Narváez, Víctor Cantillo, James Sánchez, Freddy Hinestroza (ab 75. Sebastián Hernández), Fabián Sambueza, Teófilo Gutiérrez (ab 89. Michael Rangel)
Trainer: Julio Comesaña
Gelbe Karten Gelbe Karten Anier Figueroa, Carlos Hidalgo, Geisson Perea, Ray Vanegas, Camilo Ayala – Víctor Cantillo, Gabriel Fuentes, Marlon Piedrahita, Fabián Sambueza

Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei gleicher Anzahl von Treffern sind die Spieler alphabetisch geordnet.

Pl. Spieler Mannschaft Tore
1. ArgentinienArgentinien Germán Cano Independiente Medellín 21
2. ArgentinienArgentinien Juan Ignacio Dinenno Deportivo Cali 15
3. VenezuelaVenezuela Fernando Aristeguieta América de Cali 14
4. KolumbienKolumbien Carlos Peralta La Equidad 10
KolumbienKolumbien Marco Pérez Murillo Deportes Tolima
6. KolumbienKolumbien Jonathan Agudelo Cúcuta Deportivo 9
KolumbienKolumbien Ricardo Márquez Unión Magdalena
8. ArgentinienArgentinien Hernán Barcos Atlético Nacional 7
9. UruguayUruguay Pablo Cepellini Atlético Nacional 6
KolumbienKolumbien Fabián González Millonarios FC
KolumbienKolumbien Luis Daniel González Deportes Tolima
KolumbienKolumbien Luis Narváez Junior
KolumbienKolumbien Jáder Obrian Rionegro Águilas
KolumbienKolumbien Alexis Zapata Envigado FC

Finalización[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ligaphase[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Alianza Petrolera  11  7  3  1 011:500  +6 24
 2. Cúcuta Deportivo (N)  11  6  3  2 017:140  +3 21
 3. América de Cali  11  6  3  2 015:130  +2 21
 4. Atlético Nacional (P)  11  5  5  1 022:110 +11 20
 5. Millonarios FC  11  6  2  3 016:130  +3 20
 6. Deportivo Cali  11  5  2  4 015:100  +5 17
 7. Rionegro Águilas  11  4  4  3 015:150  ±0 16
 8. Deportes Tolima  11  4  3  4 011:900  +2 15
 9. Junior (M)  11  4  3  4 005:600  −1 15
10. Deportivo Pasto  11  3  5  3 013:110  +2 14
11. Patriotas Boyacá  11  3  5  3 012:100  +2 14
12. Once Caldas  11  3  4  4 010:100  ±0 13
13. Atlético Bucaramanga  11  3  4  4 008:800  ±0 13
14. Independiente Medellín  11  4  1  6 017:190  −2 13
15. Envigado FC  11  3  4  4 015:170  −2 13
16. Independiente Santa Fe  11  3  2  6 005:100  −5 11
17. La Equidad  11  2  3  6 010:140  −4 09
18. Jaguares de Córdoba  11  1  6  4 008:150  −7 09
19. Atlético Huila  11  1  6  4 009:170  −8 09
20. Unión Magdalena (N)  11  2  2  7 008:150  −7 08
Stand: 17. September 2019
Teilnahme am Viertelfinale
(M) Meister Apertura 2019: Junior
(P) Pokalsieger 2018: Atlético Nacional
(N) Aufsteiger aus der Categoría Primera B 2018: Cúcuta Deportivo, Unión Magdalena

Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei gleicher Anzahl von Treffern sind die Spieler alphabetisch geordnet.

Pl. Spieler Mannschaft Tore
1. ArgentinienArgentinien Germán Cano Independiente Medellín 6
2. Costa RicaCosta Rica José Guillermo Ortiz Millonarios FC 5
KolumbienKolumbien Michael Rangel América de Cali
4. ArgentinienArgentinien Juan Ignacio Dinenno Deportivo Cali 4
KolumbienKolumbien Vladimir Hernández Atlético Nacional
KolumbienKolumbien Kelvin Osorio Patriotas Boyacá
KolumbienKolumbien Anthony Uribe Rionegro Águilas
KolumbienKolumbien Carmelo Valencia Cúcuta Deportivo
KolumbienKolumbien Alexis Zapata Envigado FC

Gesamttabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Reclasificación werden alle Spiele der Spielzeit 2019 sowohl der Liga- als auch der Finalphase zusammengezählt, um die weiteren Teilnehmer neben den jeweiligen Meistern der Halbserien an den kontinentalen Wettbewerben zu ermitteln. Die Absteiger werden durch eine gesonderte Abstiegstabelle ermittelt.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Millonarios FC  37  20  10  7 053:330 +20 70
 2. América de Cali  37  18  8  11 050:400 +10 62
 3. Deportivo Pasto  39  16  13  10 044:290 +15 61
 4. Junior (M)  39  14  18  7 039:300  +9 60
 5. Deportes Tolima  37  16  11  10 047:310 +16 59
 6. Atlético Nacional (P)  37  14  13  10 052:400 +12 55
 7. Deportivo Cali  37  15  9  13 043:360  +7 54
 8. Cúcuta Deportivo (N)  31  14  6  11 042:410  +1 48
 9. Alianza Petrolera  31  12  11  8 028:240  +4 47
10. Independiente Medellín  31  11  8  12 047:430  +4 41
11. Once Caldas  31  11  8  12 030:260  +4 41
12. Patriotas Boyacá  31  10  11  10 032:410  −9 41
13. Unión Magdalena (N)  37  10  9  18 034:530 −19 39
14. Envigado FC  31  8  13  10 037:370  ±0 37
15. Atlético Bucaramanga  31  8  10  13 025:340  −9 34
16. Rionegro Águilas  31  7  11  13 032:450 −13 32
17. Jaguares de Córdoba  31  6  14  11 028:420 −14 32
18. La Equidad  31  6  13  12 031:360  −5 31
19. Atlético Huila  31  5  13  13 028:490 −21 28
20. Independiente Santa Fe  31  4  13  14 022:340 −12 25
Stand: 17. September 2019
Teilnahme an der Gruppenphase der Copa Libertadores 2020: Junior
Teilnahme an der Qualifikation zur Copa Libertadores 2020:
Teilnahme an der Copa Sudamericana 2020:
Abstieg in die Categoría Primera B 2020:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ¡Cúcuta es de la A y confirma también el ascenso de Unión Magdalena!, abgerufen am 2. Januar 2019
  2. Así se jugará la Liga en 2019: dos campeones y dos cuadrangulares, abgerufen am 2. Januar 2019
  3. Regresan los cuadrangulares a la liga. elespectador.com, 19. Dezember 2018, abgerufen am 2. Januar 2019.
  4. Tolima se reecontró con la victoria en Bogotá: 2-0 frente a Rionegro, abgerufen am 5. Februar 2019
  5. Este año el Pasto no jugará en su estadio, abgerufen am 28. Januar 2019
  6. a b Pasto vs. Junior – El Campín será la sede de la gran final de la Liga Aguila. winsports.co, 8. Juni 2019, abgerufen am 9. Juni 2019.
  7. El partido entre La Equidad y Nacional se jugará en el Estadio El Campín con transmisión de RCN. deportes.canalrcn.com, 14. August 2019, abgerufen am 1. März 2017.
  8. Patriotas doblegó a Rionegro Águilas en Techo, abgerufen am 14. August 2019
  9. Junior se impuso en casa a Pasto y tomó ventaja en la final de la Liga Aguila. winsports.co, 8. Juni 2019, abgerufen am 9. Juni 2019.
  10. Junior venció a Pasto en los penaltis, ganó la novena estrella y logró el bicampeonato. winsports.co, 12. Juni 2019, abgerufen am 13. Juni 2019.