Catella Swedish Open 2008

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Catella Swedish Open 2008
Datum 7.7.2008 – 13.7.2008
Auflage 61
Navigation 2007 ◄ 2008 ► 2009
ATP World Tour
Austragungsort Båstad
SchwedenSchweden Schweden
Turniernummer 316
Kategorie International Series
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 28E/16Q/16D
Preisgeld 305.000 
Finanz. Verpflichtung 326.000 
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) SpanienSpanien David Ferrer
Vorjahressieger (Doppel) SchwedenSchweden Simon Aspelin
OsterreichÖsterreich Julian Knowle
Sieger (Einzel) SpanienSpanien Tommy Robredo
Sieger (Doppel) SchwedenSchweden Jonas Björkman
SimbabweSimbabwe Kevin Ullyett
Turnierdirektor Thomas Wallen
Turnier-Supervisor Thomas Karlberg
Letzte direkte Annahme SerbienSerbien Boris Pašanski (105)
Stand: 22. Januar 2016

Die Catella Swedish Open 2008 waren ein Tennisturnier, welches vom 7. bis 13. Juli 2008 in Båstad stattfand. Es war Teil der ATP Tour 2008 und wurde im Freien Sand ausgetragen. In derselben Woche wurden in Gstaad die Allianz Suisse Open, in Newport die Campbell’s Hall of Fame Tennis Championships sowie in Stuttgart der Mercedes Cup gespielt. Letzterer gehörte zur International Series Gold, während die Turniere in Gstaad, Newport und Båstad zur International Series gehörten.

David Ferrer war der Titelverteidiger im Einzel, der dieses Jahr im Halbfinale dem späteren Turniersieger Tommy Robredo unterlag. Im Finale siegte der am drei gesetzte Robredo im zwei Sätzen mit 6:4, 6:1 gegen Tomáš Berdych aus Tschechien. Damit gewann er seinen ersten Titel des Jahres und den siebten seiner Karriere. Im Doppel waren Simon Aspelin und Julian Knowle im vorherigen Jahr erfolgreich, nur Aspelin trat dieses Jahr erneut an und schied mit seinem Partner Thomas Johansson im Halbfinale gegen die Turniersieger Jonas Björkman und Kevin Ullyett aus. Im Finale setzten sich Björkman und Ullyett mit 6:2, 6:2 gegen die Paarung aus Johan Brunström und Jean-Julien Rojer durch.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 28 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Das Gesamtpreisgeld betrug 305.000 Euro; die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 326.000 Euro.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Qualifikation fand vom 5. bis 6. Juli 2008 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten. Hinzu kamen zwei Lucky Loser.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten Lucky Loser
ChileChile Nicolás Massú SchwedenSchweden Tim Göransson
OsterreichÖsterreich Daniel Köllerer PolenPolen Michał Przysiężny
SpanienSpanien Marc López
SchwedenSchweden Björn Rehnquist

Preisgelder und Weltranglistenpunkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die über die Qualifikation ins Hauptfeld einzogen, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen (Preisgelder für den Doppelwettbewerb pro Team).

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 175 163.750 €
Finale 120 81.000 €
Halbfinale 75 40.250 €
Viertelfinale 40 20.000 €
Achtelfinale 15 10.575 €
Erste Runde 0 5.590 €
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 5
Qualifikationsrunde 0 500 €
Erste Runde 0 0 €
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 175 15.000 €
Finale 120 9.000 €
Halbfinale 75 4.650 €
Viertelfinale 40 2.860 €
Erste Runde 0 1.700 €

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. SpanienSpanien David Ferrer Halbfinale
02. SpanienSpanien Fernando Verdasco Halbfinale
03. SpanienSpanien Tommy Robredo Sieg
04. TschechienTschechien Tomáš Berdych Finale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. SpanienSpanien Carlos Moyá 1. Runde

06. FrankreichFrankreich Gaël Monfils Rückzug

07. FinnlandFinnland Jarkko Nieminen Viertelfinale

08. SchwedenSchweden Robin Söderling Viertelfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
             
  1  SpanienSpanien D. Ferrer 7 6
Q  ChileChile N. Massú 2 3      SerbienSerbien B. Pašanski 5 1  
 SerbienSerbien B. Pašanski 6 6     1  SpanienSpanien D. Ferrer 7 63 6
 FrankreichFrankreich M. Gicquel 3 4       8  SchwedenSchweden R. Söderling 5 7 1  
 BelgienBelgien O. Rochus 6 6      BelgienBelgien O. Rochus 3 3
 ItalienItalien F. Fognini 1 7 5     8  SchwedenSchweden R. Söderling 6 6  
8  SchwedenSchweden R. Söderling 6 64 7     1  SpanienSpanien D. Ferrer 6 1 2
      3  SpanienSpanien T. Robredo 2 6 6  
  3  SpanienSpanien T. Robredo 6 6
 SpanienSpanien M. Granollers 3 1      SchwedenSchweden J. Björkman 2 3  
 SchwedenSchweden J. Björkman 6 6     3  SpanienSpanien T. Robredo 6 7
Q  OsterreichÖsterreich D. Köllerer 64 0       7  FinnlandFinnland J. Nieminen 2 64  
 BelgienBelgien S. Darcis 7 6      BelgienBelgien S. Darcis 3 1
 ArgentinienArgentinien S. Roitman 4 2     7  FinnlandFinnland J. Nieminen 6 6  
7  FinnlandFinnland J. Nieminen 6 6     3  SpanienSpanien T. Robredo 6 6
5  SpanienSpanien C. Moyá 7 66 4       4  TschechienTschechien T. Berdych 4 1
 ItalienItalien P. Starace 64 7 6      ItalienItalien P. Starace 7 3 6
Q  SpanienSpanien M. López 66 5      RusslandRussland M. Safin 64 6 4  
 RusslandRussland M. Safin 7 7      ItalienItalien P. Starace 3 2
 SchwedenSchweden T. Johansson 7 6       4  TschechienTschechien T. Berdych 6 6  
WC  SchwedenSchweden F. Prpic 64 3      SchwedenSchweden T. Johansson 62 2
  4  TschechienTschechien T. Berdych 7 6  
    4  TschechienTschechien T. Berdych 2 6 6
LL  SchwedenSchweden T. Göransson 1 2       2  SpanienSpanien F. Verdasco 6 3 2  
WC  SchwedenSchweden M. Ryderstedt 6 6     WC  SchwedenSchweden M. Ryderstedt 3 5
LL  PolenPolen M. Przysiężny 5 2     Q  SchwedenSchweden B. Rehnquist 6 7  
Q  SchwedenSchweden B. Rehnquist 7 6     Q  SchwedenSchweden B. Rehnquist 6 1 0
WC  SchwedenSchweden E. Eleskovic 6 6       2  SpanienSpanien F. Verdasco 2 6 6  
 ItalienItalien F. Volandri 4 4     WC  SchwedenSchweden E. Eleskovic 0 2 r
  2  SpanienSpanien F. Verdasco 6 4  
 

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. SchwedenSchweden Robert Lindstedt
FinnlandFinnland Jarkko Nieminen
1. Runde
02. SchwedenSchweden Simon Aspelin
SchwedenSchweden Thomas Johansson
Halbfinale
03. SpanienSpanien Marcel Granollers
ItalienItalien Potito Starace
1. Runde
04. SpanienSpanien Tommy Robredo
SpanienSpanien Fernando Verdasco
Viertelfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  SchwedenSchweden R. Lindstedt
 FinnlandFinnland J. Nieminen
4 6 [5]        
 SpanienSpanien D. Ferrer
 SpanienSpanien M. López
6 3 [10]      SpanienSpanien D. Ferrer
 SpanienSpanien M. López
6 6  
ALT  SchwedenSchweden C. Bergman
 SchwedenSchweden H. Norfeldt
1 6 [10]   ALT  SchwedenSchweden C. Bergman
 SchwedenSchweden H. Norfeldt
3 0  
 ItalienItalien A. Motti
 FrankreichFrankreich N. Troute
6 3 [7]        SpanienSpanien D. Ferrer
 SpanienSpanien M. López
3 4  
4  SpanienSpanien T. Robredo
 SpanienSpanien F. Verdasco
6 6      SchwedenSchweden J. Brunström
 Niederlandische AntillenNiederländische Antillen J.-J. Rojer
6 6  
WC  SchwedenSchweden F. Prpic
 SchwedenSchweden B. Rehnquist
4 2     4  SpanienSpanien T. Robredo
 SpanienSpanien F. Verdasco
2 1  
 NiederlandeNiederlande J. Smit
 NiederlandeNiederlande M. van Haasteren
2 5    SchwedenSchweden J. Brunström
 Niederlandische AntillenNiederländische Antillen J.-J. Rojer
6 6  
 SchwedenSchweden J. Brunström
 Niederlandische AntillenNiederländische Antillen J.-J. Rojer
6 7        SchwedenSchweden J. Brunström
 Niederlandische AntillenNiederländische Antillen J.-J. Rojer
2 2
 OsterreichÖsterreich D. Köllerer
 DeutschlandDeutschland F. Moser
6 6      SchwedenSchweden J. Björkman
 SimbabweSimbabwe K. Ullyett
6 6
 TschechienTschechien T. Berdych
 RusslandRussland M. Safin
3 3      OsterreichÖsterreich D. Köllerer
 DeutschlandDeutschland F. Moser
64 1    
 SchwedenSchweden J. Björkman
 SimbabweSimbabwe K. Ullyett
7 3 [10]    SchwedenSchweden J. Björkman
 SimbabweSimbabwe K. Ullyett
7 6  
3  SpanienSpanien M. Granollers
 ItalienItalien P. Starace
66 6 [5]        SchwedenSchweden J. Björkman
 SimbabweSimbabwe K. Ullyett
7 6
 ItalienItalien F. Colangelo
 ItalienItalien F. Fognini
4 3     2  SchwedenSchweden S. Aspelin
 SchwedenSchweden T. Johansson
65 2  
 ChileChile N. Massú
 ArgentinienArgentinien S. Roitman
6 6      ChileChile N. Massú
 ArgentinienArgentinien S. Roitman
4 4  
 BelgienBelgien S. Darcis
 BelgienBelgien O. Rochus
62 5   2  SchwedenSchweden S. Aspelin
 SchwedenSchweden T. Johansson
6 6  
2  SchwedenSchweden S. Aspelin
 SchwedenSchweden T. Johansson
7 7    

Weblinks und Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]